zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > Webentwicklung (außer XHTML und CSS) > Serveradministration und serverseitige Scripte
Seite neu laden mod_rewrite für sprechende URLs, aber Safari verhält sich merkwürdig

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 01.09.2013, 16:38
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 01.09.2013
Beiträge: 2
Reginald befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Frage mod_rewrite für sprechende URLs, aber Safari verhält sich merkwürdig

Hallo,

da ich mit mod_rewrite noch nicht so wirklich erfahren bin, suche ich hier um Hilfe.

Also, die Seiten-URLs sehen eigentlich wie folgt aus:
http://domain.tld/index.php?page=profil
und sollen halt in sprechende URLs umgewandelt werden, sprich
http://domain.tld/profil

So sieht meine htaccess-Datei aus:

Code:
RewriteEngine On
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule ^([^/]*)$ /index.php?page=$1 [L]
Das ganze funktioniert im Firefox, Chrome und Opera tadellos. Nur der Safari verhält sich da merkwürdig:
Wenn ich auf der Website im Menü die entsprechende Unterseite anklicke, erscheint erstmal die 404 Seite des Hosters. Jedoch, wenn ich die Seite aktualisiere, erscheint die gewünschte Zielseite. Sie ist also erreichbar, aber immer erst nach einem Refresh. Das gilt auch, wenn ich die Seite direkt ansurfe; sprich ohne Refresh sehe ich keine Seite.

Ich denke, Safari ist hier einfach »kritischer« als die anderen. Daher muss es an der htaccess-Datei liegen.

Ich hoffe, dass mir da jemand weiterhelfen kann.

Gruß, Reginald

Geändert von Reginald (01.09.2013 um 16:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 01.09.2013, 19:24
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2006
Beiträge: 887
threadi sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärethreadi sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

mod_rewrite-Anweisungen in einer htaccess-Datei manipulieren lediglich HTTP-Requests an den Apache-Webserver. Wenn ein Browser sich hierbei merkwürdig verhält, liegt es entweder am Cache des Browsers oder an irgendeiner Eigenschaft im HTTP-Header, für die eine mod_rewrite-Anweisung aber nicht verantwortlich ist. Schau dir daher die HTTP-Header mal genau an und vergleiche, ob es einen davon gibt, der vlt. den Safari durcheinander bringt. Diesen müsstest Du dann entweder am Apache manipulieren oder durch einen htaccess-Eintrag (der vermutlich unabhängig von mod_rewrite ist) lösen.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 01.09.2013, 20:20
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 01.09.2013
Beiträge: 2
Reginald befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Danke. Ich habe mir erst die Header angesehen, weil ich das wahrscheinlicher fand, aber im Endeffekt lag es doch am Cache.

Ich weiß, darauf hätte ich selber kommen können, aber irgendwie dachte ich, wenn es um htaccess/mod_rewrite geht, hat das mit dem Client nicht mehr viel zutun.

Vielen Dank nochmal!
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwörter
htacces, modrewrite, mod_rewrite, safari, seo, url

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 Column Float IE,FF,Opera hui, Safari, Konq. Pfui.... dablake CSS 5 29.05.2005 18:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:12 Uhr.