zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > (X)HTML und CSS > (X)HTML
Seite neu laden html 4.01 >> XHTML

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 06:53
html-vollpfosten
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 25.09.2012
Beiträge: 51
tupamaro befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard html 4.01 >> XHTML

habe bislang immer html 4.01 verwendet.
viele sagen, besser auf XHTML umstellen.
kann mir einer in verständlichen worten erklären warum?
wo sind die vorteile?
gibt es nachteile?

und bitte html5 aussen vorlassen
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 07:49
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 1.050
MrMurphy ist ein sehr geschätzer MenschMrMurphy ist ein sehr geschätzer MenschMrMurphy ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Hallo,

zwischen HTML4 und XHTML1 gibt es für Otto Normal-Anwender keine gravierenden Vor- oder Nachteile.

Gruss

MrMurphy
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 08:08
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 748
mermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Jip. Auf entsprechende Hinweise in Sachen Änderung, die ja nicht mal begründet zu sein scheinen, würde ich auch nichts geben, wenn kein konkreter Grund existiert.

XHTML ist vor allem ein Buzzword.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 13:02
Standardkatze
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 1.826
gato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nett
Standard

Zitat:
Zitat von tupamaro Beitrag anzeigen
habe bislang immer html 4.01 verwendet.
viele sagen, besser auf XHTML umstellen.
kann mir einer in verständlichen worten erklären warum?
Dass XHTML lange als das bessere HTML propagiert wurde hat vor allem zwei Gründe:
  1. XHTML 1.0 war neuer/jünger als HTML 4.01 - das ist logisch, weil XHTML 1.0 nur ein ein neuer Anstrich von HTML 4.01 mit den Farben von XML 1.0 ist.
  2. Weil XHTML ein XML-Derivat ist (eine Anwendung von XML). XML ist einfach gesagt die zweite Erfolgsgeschichte des W3C (wenn man HTML dem W3C zurechnet). Um XML hat sich ein riesiges Ökosystem entwickelt. Das W3C hat geplant, HTML in XML neu zu formulieren, damit das bekannte Format in diesem System existieren kann. Entsprechend wurde sehr viel Werbung dafür gemacht und die meisten Autoren sind darauf angesprungen (vgl. mermshaus' "Buzzword").

Zitat:
Zitat von tupamaro Beitrag anzeigen
wo sind die vorteile?
XHTML werden viele Vorteile nachgesagt. Ein Teil davon ist auch durchaus richtig, das meiste davon wurde aber inzwischen von HTML5 überholt. Schauen wir uns ein paar dieser Vorteile genauer an:
  • Bessere (genauere, striktere) Überprüfung auf Fehler.
    Da XHTML auf XML basier ist eine sehr strenge Prüfung auf Fehler in der Syntax möglich, weit genauer als es mit strengsten (Legacy-)HTML-Validatoren je möglich gewesen wäre.
    Andererseits litt XHTML - wie HTML - darunter, dass die validerung auf einer DTD basierte. DTDs sind nicht mächtig genug, um die komplexen Verschachtelungsregeln von (X)HTML abzubilden. Man schrieb in die Spezifikation einfach einen normativen Anhang mit zusätzlichen Regeln.
  • Einbinden von anderen XML-Derivaten.
    Theoretisch kann in XHTML jedes andere XML-Derivat eingebunden werden. Das ist auch wirklich ein starker Vorteil, den HTML bis heute nicht liefern kann.
    In der Praxis hat das W3C aber nur erlaubt, dass SVG und MathML in XHTML-Dokumente eingebudnen werden. Auch hier ist wieder die Nutzung von DTDs schuld. Eine Überprüfung von XHTML+SVG ist nach DTD möglich, eine Überprüfung von XHTML+GatosML dagegen nicht.
  • "Einfachere Syntax", leichter zu lernen.
    Aufgrund der strengeren Prüfung und weniger Ausnahmeregelungen wird oft behauptet, dass XHTML leichter zu lernen sei. Dabei wird mMn nicht berücksichtigt, dass XHTML seine eigenen Ausnahmeregeln besitzt (vor allem, wenn der Code HTML-kompatibel, d.h. auch von einem HTML-Parser verarbeitbar sein soll). Massenhaft fehlerhafter (Schein-)XHTML-Code in Web zeigt, dass die Autoren mit XHTML die selben Probleme haben wie bei HTML.

Manche Vorteile, die XHTML nachgesagt werden sind schlicht falsch, z.B. kann man Inhalt und Darstellung in XHTML nicht besser voneinander trennen als in HTML, obwohl das häufig behauptet wird.

Was ich noch nicht erwähnt habe: Die Überprüfungsmöglichkeiten von XML sind heute nicht mehr nur auf DTDs beschränkt. Es gib auch andere Werkzeuge, deren Effektivität ich allerdings nicht kenne.

Nebenbei: Über XHTML 1.1 hätte man in der Verganenheit ebenfalls eine Menge Punkte schreiben können. Inzwischen ist XHTML 1.1 aber (mit Ausnahme des ruby-Moduls, das wiedrum seine eigene Geschichte geschrieben hat) identisch zu XHTML 1.0 Strict.

Zitat:
Zitat von tupamaro Beitrag anzeigen
gibt es nachteile?
Es gab eine Menge Nachteile, heute relevant sind aber nur noch wenige davon.
  • Inkompatibilität zu HTML.
    HTML und XHTML sind zwar aus dem selben Material gemacht, aber dennoch zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
    Unterschiede, die mir spontan einfallen: In XHTML kann kein document.write verwendet werden (für mich ist das kein Nachteil, die Werbebranche würde aber bei spontaner Umstellung auf XHTML zusammenbrechen). Der zweite Punkt hat im Grunde die selbe Ursache, aber eine andere Ausprägung: Durch die fehlende Parserdynamik in XML erzeugt folgender Code in HTML und in XML unterschiedliche Elementbäume (in HTML wird ein tbody-Element erzeugt):
    HTML-Code:
    <!-- ... -->
    <table><tr><td>Tabellendaten</td></tr></table>
    <!-- ... -->
    Man muss hier aber auch deutlich sagen, dass die Unterschiede inzwischen minimal sind. Das ist vor allem der WHATWG zu verdanken, die HTML von Grund auf neu spezifiziert hat und dabei zahlreiche Inkompatibilitäten abschaffen konnte. Zu den inzwischen abgeschafften Probleme gehören neben anderen: Unterschiedliche Darstellung von CSS (die HTML-Ausnahmeregeln gelten inzwischen auch für XHTML; die ist allerdings die Arbeit der CSS-Arbeitsgruppe), fehlende Namensräume in HTML (engeführt von HTML5) und unterschiedliche Handhabung von DOM-Methoden (behoben durch HTML5).
    Dennoch ist ein XHTML5-Dokument nicht identisch zu einem HTML5-Dokument und beide sind nicht identisch zu einem polyglotten (X)HTML5-Dokument (also einem Dokument dass sowohl nach HTML- als auch nach XML-Regeln verarbeitet werden kann).
  • Mangelnde Browserunterstützung.
    Ich habe gerade bei StatCounter nachgeschaut. Demnach kann momentan knapp jeder zehnte deutsche Besucher keine XHTML-Dokumente betrachten (IE7+8). Sicher, XHTML kann mit relativ wenig Aufwand HTML-kompatibel geschrieben werden. Das Problem dabei: Bis auf die Validierungsmöglichkeiten entfallen sofort alle anderen Vortile von XHTML (es ist dann auch kein "echtes" XML mehr).

Zitat:
Zitat von tupamaro Beitrag anzeigen
und bitte html5 aussen vorlassen
Ich werde jetzt nicht auch noch die Vor- und Nachteile von HTML5 aufzählen (die gibts natürlich auch), sondern dir einen Rat geben:

Wenn du bisher HTML 4.01 genutzt hast, dann hast du zwischenzeitlich bereits (unbewusst) von HTML5 profitiert, denn HTML5-Parser besitzen inzwischen über 50% Marktanteile (hauptsächlich Firefox und Chrome, siehe Statistik oben). Es ist daher sinnvoll, bei HTML 4.01 zu bleiben. Du musst nämlich nichts neues lernen (XHTML) und erleichterst dir dadurch den späteren Umstieg auf HTML5.

Obige Vor- und Nachteile haben hauptsächlich XHTML 1.x und HTML 4.01 berücksichtigt. Was ändert HTML5 daran:
  • HTML5 erlaubt eine sehr strenge Prüfung von HTML-Dokumenten, die der (Standard-)XML-Validierung überlegen ist (Der W3C-Validator meldet bei HTML5 beispielsweise lang="xy-de" als Fehler, bei XHTML dagegen nicht; wohl aber Schneegans' Schema-Validator).
  • SVG und MathML können auch in HTML5 eingebunden werden, nicht jedoch andere XML-Derivate.
  • Da HTML5 einen Parser definiert, führt auch Fehlerhafter Code in allen Browsern zum selben Ergebnis (ähnlich wie bei XML, nur dass dort der Code fehlerfrei sein muss).
  • HTML5 hat viele Unterschiede zwischen HTML und XHTML beseitigt.

Der Marktanteil von XHTML liegt etwas höher als der von HTML5, das wird sich aber in Zukunft ändern. Der nennenswerte Vorteil liegt meiner Meinung nach darin, dass HTML5 sehr rückwärtskompatibel. Du kannst beispielsweise deinen HTML-4.01-Code ohne große Problem als HTML5 validieren lassen; während du bei der Validierung als XHTML erstmal verschiedene kleine Fehler ausbessern müsstest.

Von der Verwendung der ganz neuen Elemente (wie article oder section) würde ich momentan noch abraten, außer sie wären im Dokument rückwärskompatibel implementiert (d.h. weder für CSS noch für's DOM relevant).

Und weil der Beitrag jetzt schon recht lang geworden ist, mach ich mal eine Pause. ;)
__________________
Über Internet Explorer 8:
Noch bis 8. April 2014 wird der Internet Explorer 6 mit Sicherheitsupdates versorgt.
Bereits jetzt kann dieser Browser aber vollständig durch den IE8 ersetzt werden. Ältere Betriebssysteme und Browserversionen werden von Microsoft nicht mehr unterstützt.
Auch Programme, die den IE7 benötigen, sind kein Argument gegen IE8, da dieser über entsprechende Kompatibilitätsschichten verfügt.
Ab sofort gilt daher der Internet Explorer 8 als vorausgesetzer Mindeststandard.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 13:57
Benutzerbild von heiko_rs
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 18.09.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.869
heiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Nur um Missverständnisse zu vermeiden, die bei einigen Lesern entstehen könnten:

Zitat:
Zitat von gato Beitrag anzeigen
In XHTML kann kein document.write verwendet werden
Zitat:
Zitat von gato Beitrag anzeigen
Demnach kann momentan knapp jeder zehnte deutsche Besucher keine XHTML-Dokumente betrachten (IE7+8 ).
Das gilt nur für echtes XHTML, d.h. ausgeliefert als application/xhtml+xml, nicht jedoch, wenn man dasselbe Dokument als text/html ausliefert - und ich schätze, dass letzteres für 99% aller im Web stehenden Seiten mit XHTML-Doctype gilt. Und daher können diese auch document.write verwenden und werden in allen IE-Versionen problemlos dargestellt.
__________________
Wer keinen Link auf seine problembehaftete Seite posten kann, weil diese noch nicht online ist: Testcase bauen, online stellen, Link posten.
Internet-Grundregel: Unbekannte Begriffe googeln! (Erspart 99% aller Nachfragen.)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 14:33
Standardkatze
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 1.826
gato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nett
Standard

Zitat:
Zitat von heiko_rs Beitrag anzeigen
Das gilt nur für echtes XHTML, d.h. ausgeliefert als application/xhtml+xml, nicht jedoch, wenn man dasselbe Dokument als text/html ausliefert - und ich schätze, dass letzteres für 99% aller im Web stehenden Seiten mit XHTML-Doctype gilt.
Stimmt, das hätte ich genauer herausarbeiten können/sollen.

Zitat:
Zitat von heiko_rs Beitrag anzeigen
Und daher können diese auch document.write verwenden und werden in allen IE-Versionen problemlos dargestellt.
Deine Ergänzung in Ehren Fairerweise möchte ich aber hinzufügen, dass Code, der aussieht wie XHTML, aber als text/html versendet wird, kein XHTML ist - sondern HTML.

Mir ist klar, dass das (ggfs. unnötige) Spitzfindigkeit ist, aber die 99% der genannten Webseiten sind ja auch fehlerhaft und würden von einem XML-Parser nie akzeptiert werden.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 15:08
Benutzerbild von heiko_rs
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 18.09.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.869
heiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von gato Beitrag anzeigen
Fairerweise möchte ich aber hinzufügen, dass Code, der aussieht wie XHTML, aber als text/html versendet wird, kein XHTML ist - sondern HTML.
Da hast Du meine Spitzfindigkeit übersehen - ich schrieb extra "Seiten mit XHTML-Doctype" und nicht "XHTML-Seiten", eben weil es keine XHTML-Seiten sind, sondern nur HTML-Seiten mit XHTML-Doctype

Aber so oder so: Du weißt das und ich weiß das, aber wer sich damit nicht so intensiv befasst hat, sieht tausendfach XHTML-Doctypes im Web und all diese Seiten laufen in alten IEs etc., und wird sich fragen, was Du damit meinst, dass sie da eben nicht laufen. Mir ging es nur darum, solche Missverständnisse zu vermeiden, daher mein Hinweis auf echtes XHTML (sowie eben nur scheinbares), vor allem weil echtes XHTML im Web fast nicht zu finden ist, sein Doctype dagegen millionenfach.
__________________
Wer keinen Link auf seine problembehaftete Seite posten kann, weil diese noch nicht online ist: Testcase bauen, online stellen, Link posten.
Internet-Grundregel: Unbekannte Begriffe googeln! (Erspart 99% aller Nachfragen.)
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 17:00
Standardkatze
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 1.826
gato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nett
Standard

Zitat:
Zitat von heiko_rs Beitrag anzeigen
Da hast Du meine Spitzfindigkeit übersehen
Hehe. Ich hab soweis schon wieder viel zu viel darüber geschrieben
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 18:14
html-vollpfosten
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 25.09.2012
Beiträge: 51
tupamaro befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

hey gato!
das nenne ich mal ausführlich.
thx für die mühe.

aber eine sache würde mich noch zu html5 interessieren:

man kann ja tolle sachen damit machen, keine frage.
aber wieviel prozent der user können das zur zeit nutzen?
zb slider oder ähnliches.
irgendwo eine gescheite statistik im netz?
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #10 (permalink)  
Alt 30.09.2012, 19:32
Standardkatze
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 1.826
gato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nett
Standard

Zitat:
Zitat von tupamaro Beitrag anzeigen
aber wieviel prozent der user können das zur zeit nutzen?
zb slider oder ähnliches.
irgendwo eine gescheite statistik im netz?
Das is je nach gewünschter Funktion sehr unterschiedlich. Zudem wird das ganze dadurch verkompliziert, dass HTML5 als Buzzword auch für viele CSS- und Skripte mitverwendet wird.

Ein Slider a la HTML5 (input@range) ist derzeit noch kaum implementiert, ist aber aufgrund der rückwärtskompatibilität relativ problemlos einsetzbar.

Ein Slide a la jQuery funktioniert vermutlich auch in älteren Browsern, erfordert aber den Einsatz von JavaScript, das nicht allen Benutzern zur verfügung steht.

Das muss man sich immer im Einzelfall und unter Berücksichtigung der Zielgruppe anschauen.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Hinblick auf HTML5: HTML oder XHTML? Xenia_D (X)HTML 5 15.11.2011 10:28
tabel Darstellungsunterschied zwischen html und xhtml SteveB (X)HTML 13 07.05.2011 11:13
Buch Helmut Balzert - HTML, XHTML und CSS für Einsteiger Seppel Ressourcen 10 21.08.2007 22:07
xhtml ohne html...möglich? Zero-X Offtopic 3 18.07.2006 11:21
Möchte endlich von HTML 4.01 auf XHTML umrüsten metalive (X)HTML 20 31.03.2005 17:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.