zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > Webentwicklung (außer XHTML und CSS) > Serveradministration und serverseitige Scripte
Seite neu laden CUBE CMS: Feedback und Meinungen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #21 (permalink)  
Alt 09.05.2012, 23:02
Benutzerbild von Tarbo
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 10
Tarbo wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von Thielo Beitrag anzeigen
WordPress, ich muss mich nicht erst durch 3 Ebenen Klicken um einen neuen Beitrag oder eine Seite zu erstellen.
WordPress? Das wäre aber ein Vergleich Äpfel mit Birnen. Wordpress ist vollkommen anders aufgebaut. Ohne X externe Plugins lässt sich die Art wie CUBE aufgebaut ist nicht abbilden. Es ist und soll ja auch keine Wordpress-Kopie sein.

Zitat:
Zitat von Thielo Beitrag anzeigen
Leute die gut über das CMS sprechen sind bei dir gerne gesehen, aber Leute die etwas kritisieren werden direkt mit einer verteidigenden Haltung bebombt.
Du kritisierst viele allgemeine Punkte wie fehlende OOP. OOP ist aber nicht der Stein der Weisen. Nicht alles, was man programmieren kann, muss objektorientiert sein. Oft ist die normale prozedurale Vorgehensweise einfacher, besser und schneller. Man kann jetzt wieder trefflich darüber streiten, aber meine persönliche Meinung ist, dass man OOP nicht um der OOP Willen einsetzen sollte.

Um ein paar anschauliche Beispiele zu nennen nehme ich einfach mal eine App wie z.B. Wunderlist. Für den Anwender spielt gar keine Rolle wie der Quellcode der App aussieht. Es ist wichtig, dass die App funktioniert. Oder eine website wie den Spiegel. Es ist dem User egal wie der Quellcode aussieht, er will Inhalt lesen. Und so ist auch hier egal ob das jetzt OOP gelöst wurde oder nicht. Für mich zählt ob alles gut funktioniert. Wenn am Core etwas verändert werden muss, dann ist das Sache des CMS-Entwicklers, nicht dessen der es einsetzt. Mit einem Update wird das dann, sollte sich etws ändern, auch in das System übertragen.

Ich mag es nicht wenn man oberflächlich wertet, ohne wirklich das konkrete Problem aufzuzeigen oder sich näher mit dem System beschäftigt zu haben. Ein grober Blick in den Sourcecode reicht da einfach nicht.

Du nennst Wordpress als prima System und kreidest gleichzeitig Dinge an, die dort teils genauso gemacht werden. Es ist doch nur logisch dass ich zu meiner Vorgehensweise stehe. Ich arbeite nach bestem Wissen und Gewissen. Und wo etwas verbessert werden kann, da wird auch nachgebessetr. Alles Stück für Stück. Aber deshalb gleich alles grundsätzlich schlecht? Bei konkreten Ideen was und wo man besser machen kann bin ich der letzte der sich dem verschließt. Ganz im Gegenteil, ich bin mehr als offen für hilfreiche Beiträge.

Geändert von Tarbo (10.05.2012 um 08:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #22 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 08:46
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 415
Maxefix ist ein sehr geschätzer MenschMaxefix ist ein sehr geschätzer MenschMaxefix ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von Thielo Beitrag anzeigen
Weil Sie nicht benötigt werden. Welche Info zieht man als Nutzer daraus? In meinen Augen gibt es so etwas nur um zu zeigen: "Schaut, wir können es programmieren".

Was hilft es mir Infos zu sehen, diese aber nicht zu bearbeiten? Da kann ich auch genauso gut auch die config-Datei öffnen und dort dann auch direkt editieren.
Wenn ich etwas nachschauen möchte (z.B. welche Datenbank benutzt wird), muss ich mich aber nicht erst umständlich auf dem Server einloggen um in einer Datei einzusehen, die irgendwo in den Untiefen der Dateisystem-Hierarchie schlummert. Ich halte daher den Punkt "Konfiguration" für sehr sinnvoll, aber es wäre natürlich schön wenn man gewisse Dinge auch ändern kann.

Der Punkt "System" ist auch praktisch und hat seinen Sinn. Man sieht nach der Installation sofort ob es irgendwo Probleme gibt. Einen "System-Check" bieten viele Systeme an.

Zu dem Kritikpunkt der Oberfläche: Die Flexibilität verhindert hier natürlich etwas die Optimierbarkeit der Oberfläche. Aber an manchen Stellen könnte man sicherlich noch Shortcuts einfügen, z.B. das man direkt aus der linken Box heraus einen neuen Artikel in einem Container erstellen kann.

Ich halte die Oberfläche für sehr übersichtlich, sofern man das zugrundeliegende Prinzip verstanden hat. Es gibt einfach keine "Artikel" wie jetzt z.B. bei WordPress. Es gibt einfach Container die Inhalte aufnehmen können. Das kann ein Navigationspunkt, ein Link für eine Blogroll, eine Bildergalerie oder ein ausgewachsener Artikel sein. Man klickt sich seine benötigten Datenbankfelder einfach zusammen.

Nachteil hierbei: Eine Optimierung der Eingabemaske ist nicht so einfach möglich. Darum werden die Felder einfach untereinander ausgegeben. In Zukunft könnte man natürlich "Backend-Templates" einführen, sodass der User ein beliebiges Template für die Eingabemaske schreiben kann.

Gruß,
Max
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #23 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 10:02
Benutzerbild von lottikarotti
Ein ♥ für's Web
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 396
lottikarotti wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von Thielo Beitrag anzeigen
Leute die gut über das CMS sprechen sind bei dir gerne gesehen, aber Leute die etwas kritisieren werden direkt mit einer verteidigenden Haltung bebombt.
Oder ignoriert

Gruß, lotti.
__________________
Empfehlenswerte Links:
jsFiddle | JavaScript Patterns | RedBeanPHP | Mozilla Developer Network -/- W3C Validator | JSLint
Mit Zitat antworten
  #24 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 10:44
Benutzerbild von David
auch, ja!
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 08.11.2007
Beiträge: 2.626
David ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von Tarbo Beitrag anzeigen
Du kritisierst viele allgemeine Punkte wie fehlende OOP. OOP ist aber nicht der Stein der Weisen. Nicht alles, was man programmieren kann, muss objektorientiert sein. Oft ist die normale prozedurale Vorgehensweise einfacher, besser und schneller. Man kann jetzt wieder trefflich darüber streiten, aber meine persönliche Meinung ist, dass man OOP nicht um der OOP Willen einsetzen sollte.
Es geht nicht primär um OOP sondern darum überhaupt erstmal eine Architektur zu haben. Du Behauptest immer, dass das der Anfang ist und noch vieles kommen kann, das geht aber nur wenn, um mal bei denem Bild zu bleiben, das Fundament des Hotels solide und durchdacht ist.

Zum Schluss noch ein Gedanke: ein Open-Source Projekt ist nur dann erfolgreich, wenn sich eine Comunity drum aufbaut. Dazu ist es notwendig, das der Code leicht verständlich, erweiterbar und wartbar ist (was wiederum eine ordentliche Architektur bedingt).
__________________
github | http://dnaber.de
Mit Zitat antworten
  #25 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 14:09
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 29.07.2005
Beiträge: 1.076
xm22 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Von Meinungen bzw. generellem Schlechtmachen
Naja - Meinungen solltest Du schon akzeptieren

Es geht hier nichts ums Schlechtmachen. Sieh es doch lieber positiv: Die Leute hier geben Feedback und kritisieren in durchaus konstruktiver Art und Weise. Wenn sich die Leute hier am Code rummeckern, dann ist das der Tatsache geschuldet, dass es sich hier um ein Fachforum handelt. Die Leute schauen sich halt gerne das Innenleben an. Etliche Leute sind bereits seit zig Jahren in der Webentwicklung tätig und wenn Dir alle sageb, dass es sich bei so einer Applikation anbietet, OOP zu nutzen, dann nicht, weil es sich dabei um einen überbewerteten Hype handelt.

Wenn man Kritik hören will, dann muss man sie auch dort akzeptieren, wo man sie nicht unbedingt haben will

Was die Leute hier schreiben, solltest Du Dir zwar zu Herzen aber nicht persönlich nehmen. Die Leute wollen Dir helfen, nicht Dich runter machen.
__________________
... Meine Meinung

Geändert von xm22 (10.05.2012 um 14:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 14:24
Benutzerbild von Tarbo
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 10
Tarbo wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von xm22 Beitrag anzeigen
Naja - Meinungen solltest Du schon akzeptieren

Es geht hier nichts ums Schlechtmachen. Sieh es doch lieber positiv: Die Leute hier geben Feedback und kritisieren in durchaus konstruktiver Art und Weise.
Keine Frage. Genau das wollte ich, sonst hätte ich ja gar nicht erst einen Thread eröffnet. Nur das System und die Funktionen die darin enthalten sind, egal wie sie unter der "Motorhaube" erstellt wurden, abzuwerten oder gar nicht angeschaut zu haben hilft nicht weiter.

Ich würde mir wünschen, dass nicht einfach der Quellcode angegriffen wird, sondern man mal das System selbst installiert und anschaut. Es entstand nämlich aus der Unzufriedenheit mit anderen System, die mir zu umständlich waren und wo man teils bei den grundlegendsten Dingen externe Plugins benötigt. Deshalb gibt es einige wie ich finde sehr interessante und hilfreiche Funktionen wie z.B. die flexiblen Eingabemasken, integriertes Caching, einfaches Rechtemanagement und die Vernetzung von Inhalten.

Die bisherige Kritik nehme ich wahr und ernst. Ich habe nur das Gefühl hier wird zu sehr auf OOP eingeschossen, wo es viel mehr zu entdecken.

In diesem Sinne auf weiteres Feedback von euch.

Geändert von Tarbo (10.05.2012 um 14:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 17:04
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 29.07.2005
Beiträge: 1.076
xm22 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich verstehe schon, dass Du gerne gerne den Schwerpunkt der Diskussion gerne auf das eigentliche CMS legen würdest aber die Leute, die sich hier beteiligen, bewegen sich halt gerne auf der technischen Ebene. Vielleicht habe ich das übersehen, aber gibt es vielleicht eine Demo-Installation? Bevor ich mir die Mühe mache, so etwas zu installieren, würde ich zumindest einen blick darauf werfen um zu sehen, ob es mich überhaupt anspricht
Zitat:
Ich habe nur das Gefühl hier wird zu sehr auf OOP eingeschossen
Nun ja - Wie viele große Applikationen, die prozedural programmiert wurden, gibt es denn? Es ist einfach der Weg hin zu modularer Software, die sich mit OOP einfach besser umsetzen lässt. Außerdem lassen sich Beziehungen innerhalb der Applikation wesentlich besser abbilden.
__________________
... Meine Meinung
Mit Zitat antworten
  #28 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 18:05
Benutzerbild von Tarbo
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 10
Tarbo wird schon bald berühmt werden
Standard

Eine Online-Demo gibt es noch nicht. Die Installation sollte extrem schnell gehen. Bei Fragen kann ich gerne auch helfen.
Mit Zitat antworten
  #29 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 19:10
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 747
mermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von Tarbo
Ich würde mir wünschen, dass nicht einfach der Quellcode angegriffen wird, sondern man mal das System selbst installiert und anschaut.
Entwickler stellen eben andere Ansprüche als Nutzer, und die meisten Leute hier sind wohl primär Entwickler.

Entwickler sind in dem, was sie einsetzen, konservativ und skeptisch. Das liegt daran, dass sie diejenigen sind, die etwaige Probleme lösen und Fehler beheben müssen.

Da wird auf andere Dinge Wert gelegt, als es ein reiner Nutzer tun würde.

Was die Debatte um OOP angeht: Wenn du Linus Torvalds bist und den Linux Kernel programmierst oder wenn du Drupal-Kern-Entwickler bist und dir sehr viele Gedanken zu Designkonzepten und Architekturfragen gemacht hast, brauchst du nicht zwingend syntaktisch durchgesetzte OOP-Konzepte. Damit steht und fällt „guter“ Code nicht. Ein Konzept wie MVC setzt etwa nicht OOP voraus. Es ist aber tendenziell definitiv so, dass ein Verzicht auf OOP-Syntax ein Indikator ist, der erfahrene Leser skeptisch werden lässt. (Den zugehörigen Exkurs spare ich mir an dieser Stelle.)

Ich habe mir den Code noch mal vorgenommen und schildere einfach mal einige Eindrücke.

In der index.php schreien die großen Kontrollstruktur-Konstrukte danach, in Funktionen gekapselt zu werden. Wenn ein Geltungsbereich 300 Zeilen (plus Includes) umfasst, muss ich als Leser davon ausgehen, dass Variablen, die zu Beginn gesetzt werden, am Ende noch relevant sind. Wenn du den Code in Funktionen kapselst, brauche ich als Leser nur einen viel kleineren Teil zu überblicken, weil die jeweiligen Schnittstellen und Geltungsbereiche abgegrenzt sind.

Außerdem kann ich entscheiden, welche Variablen nur lokale Relevanz haben, um Werte kurzfristig zu speichern, und welche Variablen „globaler“ genutzt werden. Das geht im Prinzip gleich mit der allerersten Zeile los. Ich muss das gesamte Projekt nach $cms_dir durchsuchen, um festzustellen, dass die Variable nur in index.php und admin/include/ini.php genutzt wird.

Das ist ein generelles Problem mit Code im globalen Gültigkeitsbereich.

Eine Funktion wäre zudem losgelöst testbar, was mit diesem Gesamtkonstrukt schlicht und ergreifend unmöglich ist. Tests existieren dann konsequenterweise auch nicht, was ein ganz dickes Minus ist.

Ich habe jetzt admin/include/ini.php mal aufgemacht (Include ist zweite Codezeile in index.php) und die Zahl der Zeilen dieses Geltungsbereichs hat sich auf ca. 500 (plus weitere Includes) erhöht.

Da habe ich aufgegeben zu lesen, weil mir der Überblick fehlte.

In dem Kontext: „The McCabe complexity of 'article_delete' is 59.“ Ohne groß zu suchen, habe ich noch zwei um 30 rum gefunden.

So ab 10 sieht man Code als kritisch an.

- McCabe's cyclomatic complexity
- Cyclomatic complexity - Wikipedia, the free encyclopedia

Beides ist eine Folge fehlender Kapselung. Die Kapselung fehlt vermutlich deshalb, weil du kein OOP nutzt.

Auch Ansätze eines Models kann ich nicht wirklich erkennen. DB-Abfragen stehen ausformuliert immer dort, wo sie gerade benötigt werden. Das macht die Beiträge von beispielsweise David sehr richtig und deine Erwiderungen hinsichtlich der „Geschmacksfrage“ ehrlich gesagt sehr falsch.

Du missachtest etliche Programmiergrundsätze, was die Verstehbarkeit, die Testbarkeit und die Wartbarkeit deines Codes ganz extrem reduziert.

Das ist natürlich auch alles konstruktiv gemeint und meine subjektive Meinung.

Geändert von mermshaus (10.05.2012 um 19:52 Uhr) Grund: Formulierungen etwas entschärft
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #30 (permalink)  
Alt 10.05.2012, 23:09
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 747
mermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblickmermshaus ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Was ich übrigens auch noch gut hätte schreiben können (war dann aber auf dem Sprung):

Ich finde es generell beeindruckend, ein Projekt mit einem solchen Umfang bis zu so einem Level durchzuziehen. Die Webseite finde ich zum Beispiel ziemlich polished.

Ein Satz, der mir auch beim Lesen des Threads schon oft durch den Kopf ging: Alle Theorie ist toll, bringt aber auch nichts, wenn es das Produkt nicht bis zur Veröffentlichung schafft.

Also durchaus auch Hut ab.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Stichwörter
cms, content management system, cube, open source

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche CMS Tools fürs editieren (nicht kreieren) pkipper Barrierefreiheit 32 28.06.2013 09:42
Suche ein CMS für private Seite rAiDeN Offtopic 26 22.12.2008 16:29
CMS – Meinungen zur Auswahl erbeten Kirsten Offtopic 0 28.12.2006 12:07
CMS - interaktive Box Modell Themes Sentinel CSS 8 08.12.2005 23:08
CSS Darstellung mit IE und CMS ly654 CSS 2 29.11.2005 15:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:28 Uhr.