zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > Sonstiges > Ressourcen
Seite neu laden Das CMS Contao - Vor- und Nachteile

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 11:32
Benutzerbild von hubspe
Eisen 7 ole....
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Passau
Beiträge: 7.087
hubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblick
Standard Das CMS Contao - Vor- und Nachteile

Peter Müllers Buch dazu habe ich durch und das erste, kleine Projekt (Ausstellungssite einer Malerin) mit Contao gestemmt.

Jetzt ist es Zeit wie versprochen eine Kritik zu formulieren:
Contao ist ein seitenbasierendes CMS, was vieles richtig und manches falsch macht.
Es ist sehr logisch und strikt aufgebaut.

Die Seitenstruktur und die Artikelstruktur (etwas irreführend. Besser wäre die Struktur der Inhaltselemente und innerhalb
dieser Elemente die einzelnen Artikel. Leider ist das bei Contao genau umgekehrt)
sind in einem übersichtlichen Baum dargestellt.
Dadurch bleiben selbst große Sites sehr übersichlich.
Man kann ganz easy, Navi und Seitenstruktur ohne viel Aufwand verändern.
Contao ist ziemlich flexibel.

Z.B. der Text des Inhaltsbereichs einer Seite kann in beliebig viele Elemente (Artikel) aufgeteilt werden
und dem Redakteur nur ganz bestimmte Elemente (Artikel) zur Bearbeitung zugänglich gemacht werden.

Die Benutzerverwaltung ist imho ziemlich ausgefeilt. Man kann dem Redakteur nur ganz bestimmte Bereiche sichtbar machen,
die für seine Arbeit von Belang sind und alles andere ausblenden.

Contao liefert einige sinnvolle Module mit, die man schnell erstellt und eingebaut hat, z.B.:
Galerien, Bilder, Ziehharmonikateile, Newsletter, Nachrichten, Loginbereich, FAQ, Formulare,
Videos, Eventkalender, sitemap, Buchnavi, Artikelnavi, Brotkrümelnavi, etc, etc.

Es gibt keinen Deppenlink bei Contao!! Großes Lob dafür!

Es werden bei einer navi automatisch Elemente eingefügt, um die navi zu überspringen.

Es wird standardmäßig kein Warmduscher-Doctype (Transitional) hergenommen.

*break*
Genug gesäuselt, jetzt kommt der bittere Teil:

Fangen wir mit den absoluten Nogos an:
1.) Die Standardgalerie von Contao (moo_mediabox) wird als Tabelle ausgegeben.
Unglaublich, sowas geht gar nicht.
Man kann das relativ easy umgehen, sodaß die Galerie dann als ul ausgegeben wird, aber mal ehrlich,
das ist imho ein ganz dicker Klopper, der bei jedem gestandenen Frontender einen spontanen Weinkrampf auslöst.

2.) Zum Contaoframework komme ich gleich noch, aber es werden dadurch eigentlich immer Gestaltungsanweisungen im <head> erzeugt.
Das widerspricht der strikten Trennung von Inhalt und gestaltung. Imho auch ein absolutes Nogo.

Normale Kritikpunkte:
Contao hat ein eigenes Framework, mit dem man die grobe Art des Layouts festlegt (wieviele Spalten, mit kopf und/oder fuss).
Wenn man bei Festlegung des Layouts Werte für Gesamtbreite, Kopfhöhe, etc. angibt,
werden diese Anweisungen im <head> ausgegeben.
Es werden wie bei jedem Framework viele überflüssige Container mit erzeugt, z.B. div.inside bei jedem Hauptcontainer,
vor dem Fuss ein div#clear
was imho nonsens ist, weil sich hr.clear dafür semantisch besser eignen und zudem das .clear eine Klasse ist und
nicht eine id, wie bei dem div. Man könnte ja ein hardcodiertes Clear mehr als einmal auf einer Seite brauchen!

Schon wenn man z.B. mit Foot Sticker Alt arbeiten will, muss man das entsprechende Template
( fe_page.tpl glaub ich) ändern, weil es das Framework nicht hergibt.

Frameworks gaukeln meiner Meinung nur nach eine Flexibilität vor. Fakt ist man wird in ein Korsett gepreßt, ob man will oder nicht.

Es gibt von Hause aus zwei CSS-Dateien (contao.css und iefix.css, die man ungefragt aufs Auge gedrückt bekommt.
Diese Dateien enthalten viele absolut überflüssige Anweisungen, ja sogar Anweisungen
die bei älteren IE's Fehler auslösen können, die sie eigentlich verhindern sollen.

Bei der Formularerstellung muss man extra ankreuzen, wenn man eine tabellenlose Ausgabe will.

Die Installation von Contao finde ich eher kompliziert.
Der Umzug von Contao auf einen anderen Server ist schlecht dokumentiert, auch im offiziellen Contaobuch oder im Contao-Wiki.
Dort wird mit keiner Silbe erwähnt was man noch zusätzlich für Vorkehrungen treffen sollte, damit der Umzug relativ sicher klappt.
Erst wenn man im Contaoforum postet, bekommt man Hinweise, was man noch beachten sollte
(Logs leeren, Suchindex neu aufbauen, Häkchen bei Urls umschreiben wieder wegmachen).
Für einen Umzug ging bei mir deshalb ein halber Tag drauf, immer ging was schief.

Es gibt so einiges, was bei einem Umzug schief gehen kann. Peter Müllers Buch liefert einiges Material dazu.

So als Vergleich: Installation und Umzug funktionieren mit Wordpress geradezu dramatisch einfacher und besser.

Contao verwendet MooTools. Mir würde jquery besser gefallen.

Fazit:
Contao hat wie jedes CMS Stärken und Schwächen.
Trotz Kritik gefällt es mir nach wie vor.
__________________
Ein mehrfacher Gruß aus dem Südosten
Klaus

Geändert von hubspe (15.12.2010 um 11:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 11:55
Benutzerbild von Manfred62
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 18.09.2009
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 2.135
Manfred62 ist einfach richtig nettManfred62 ist einfach richtig nettManfred62 ist einfach richtig nettManfred62 ist einfach richtig nettManfred62 ist einfach richtig nett
Standard

Hallo Klaus

Danke für den Beitrag. Das Buch von P.M. steht auch schon bei mir im Regal.
Wie so viele, welche ich mangels Zeit noch nicht gelesen hab...

So richtig ermutigend hört sich das ja nicht an. Wollte mich auch mal mit dem Thema CMS beschäftigen und dachte, Contao ist das richtige.
Naja, nun hab ich das Buch, dann versuch ich es auch mal mit Contao.

Gruß Manfred
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 12:37
Benutzerbild von hubspe
Eisen 7 ole....
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Passau
Beiträge: 7.087
hubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von Manfred62 Beitrag anzeigen
So richtig ermutigend hört sich das ja nicht an.
lass dich nicht von meiner Kritik abschrecken, Contao ist kein schlechtes CMS.

Die Anderen sind imho aus versch. Gründen schlechter (außer Wordpress, das wird wohl immer mein Favorit bleiben!).
__________________
Ein mehrfacher Gruß aus dem Südosten
Klaus
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 13:49
Benutzerbild von schman
Möchtegern XHTMLer
neuer user
 
Registriert seit: 04.12.2007
Beiträge: 62
schman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Schöner Beitrag, trotzdem würde ich auch gerne ein paar Dinge dazu sagen, ich hoffe es ist erlaubt

Zitat:
1.) Die Standardgalerie von Contao (moo_mediabox) wird als Tabelle ausgegeben.
Unglaublich, sowas geht gar nicht.
Man kann das relativ easy umgehen, sodaß die Galerie dann als ul ausgegeben wird, aber mal ehrlich,
das ist imho ein ganz dicker Klopper, der bei jedem gestandenen Frontender einen spontanen Weinkrampf auslöst.
Das ist ein Punkt den ich auch nicht verstehe, es gibt zwar im Forum ein Template welches die Darstellung auf ul umändert. Meiner Meinung nach gehört das auch als Standard definiert. Das selbe gilt auch für Formulare.

Zitat:
Die Installation von Contao finde ich eher kompliziert.
Was findest du bei der Installation kompliziert, mit dem Installationwizard geht das doch Recht ratzfatz. Das Einzige was eingeben werden muss sind die MySQL Daten und ein Backenduser.
Im Vergleich zu Wordpress dauert es zwar länger, weil man ca 6 mal einen Button klicken muss aber kompliziert ist meiner Meinung nach das falsche Wort.

Zitat:
Installation und Umzug funktionieren mit Wordpress geradezu dramatisch einfacher und besser
Da gebe ich dir Recht, allerdings würde ich auch nicht sagen das es übermäßig schwer wäre. Mal ne kurze Anleitung
  • Datenbank exportieren, davor leere ich immer die tl_log und tl_undo Tabelle, damit die DB nicht "so groß" ist. Wie der Name vermuten lässt ist in der tl_log Tabelle die ganzen Logs eingetragen und in der tl_undo werden Versionen der einzelnen Artikel, Elemente ... gespeichert
  • Files auf den neuen Webspace kopieren
  • Datenbank via phpmyadmin importieren
  • Installtool aufrufen und MySQL Daten erneut eingeben (wenn sich diese verändert haben sollten)
  • In den Einstellungen Suchindex löschen und neu aufbauen

Probleme mit der URL umschreiben Methode hat ich bei einem Umzug bisher noch nicht. Bisher hat das so eigentlich immer funktioniert.

Zitat:
Contao verwendet MooTools. Mir würde jquery besser gefallen.
Naja ich würde sagen Geschmackssache mittels Erweiterung lässt sich das ganze auch auf jQuery umstellen.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 13:53
Benutzerbild von plastiko
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 945
plastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblick
Standard

Zitat:
Zitat von hubspe Beitrag anzeigen
Es werden wie bei jedem Framework viele überflüssige Container mit erzeugt, z.B. div.inside bei jedem Hauptcontainer,
vor dem Fuss ein div#clear
was imho nonsens ist, weil sich hr.clear dafür semantisch besser eignen und zudem das .clear eine Klasse ist und
nicht eine id, wie bei dem div. Man könnte ja ein hardcodiertes Clear mehr als einmal auf einer Seite brauchen!

Schon wenn man z.B. mit Foot Sticker Alt arbeiten will, muss man das entsprechende Template
( fe_page.tpl glaub ich) ändern, weil es das Framework nicht hergibt.
Das kannst du sogar alles in fe_page.tpl ändern (als Kopie im Ordner tamplate).
Wobei ich sowas wie div.inside in den Hauptcontainern nicht schlecht finde. Z.B lässt sich damit der Boxmodellfehler im IE<6 gut umgehen.

Edit footerStickAlt:
Mit dem gegebenen html könntest du auch auf eine footerStick-Variante mit absoluter Positionierung ausweichen.
__________________
MfG
Jens

Geändert von plastiko (15.12.2010 um 14:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 14:45
Benutzerbild von hubspe
Eisen 7 ole....
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Passau
Beiträge: 7.087
hubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Hi Manuel,

Zitat:
Zitat von schman Beitrag anzeigen
Schöner Beitrag, trotzdem würde ich auch gerne ein paar Dinge dazu sagen, ich hoffe es ist erlaubt
nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht.

Das soll ja kein Contao-Bashing werden, sondern eine konstruktive Diskussion auslösen.

Zitat:
Zitat von schman Beitrag anzeigen
Was findest du bei der Installation kompliziert, mit dem Installationwizard geht das doch Recht ratzfatz. Das Einzige was eingeben werden muss sind die MySQL Daten und ein Backenduser.
Im Vergleich zu Wordpress dauert es zwar länger, weil man ca 6 mal einen Button klicken muss aber kompliziert ist meiner Meinung nach das falsche Wort.
naja, das war vielleicht ein wenig undifferenziert.
Schwer ist es nicht, bei manchen Providern ist es manchmal etwas problematisch, so wie ich das lesen konnte.


Zitat:
Zitat von schman Beitrag anzeigen
Da gebe ich dir Recht, allerdings würde ich auch nicht sagen das es übermäßig schwer wäre. Mal ne kurze Anleitung
  • Datenbank exportieren, davor leere ich immer die tl_log und tl_undo Tabelle, damit die DB nicht "so groß" ist. Wie der Name vermuten lässt ist in der tl_log Tabelle die ganzen Logs eingetragen und in der tl_undo werden Versionen der einzelnen Artikel, Elemente ... gespeichert
  • Files auf den neuen Webspace kopieren
  • Datenbank via phpmyadmin importieren
  • Installtool aufrufen und MySQL Daten erneut eingeben (wenn sich diese verändert haben sollten)
  • In den Einstellungen Suchindex löschen und neu aufbauen
heute habe ich beide Methoden getestet, einmal mit DB Export/import und einmal mit dem Template-Import beim installieren.
Es hat beides geklappt.
Hauptkritikpunkt ist wie gesagt die meiner Meinung nach suboptimale Dokumentation.


Zitat:
Zitat von schman Beitrag anzeigen
Naja ich würde sagen Geschmackssache mittels Erweiterung lässt sich das ganze auch auf jQuery umstellen.
okay, da hast du recht.

Zitat:
Zitat von plastiko Beitrag anzeigen
Das kannst du sogar alles in fe_page.tpl ändern (als Kopie im Ordner tamplate).
Wobei ich sowas wie div.inside in den Hauptcontainern nicht schlecht finde. Z.B lässt sich damit der Boxmodellfehler im IE<6 gut umgehen.
Mit den inside-Container ist vielleicht auch Geschmackssache. Persönlich käme ich auch ohne gut zurecht.

Zitat:
Zitat von plastiko Beitrag anzeigen
Edit footerStickAlt:
Mit dem gegebenen html könntest du auch auf eine footerStick-Variante mit absoluter Positionierung ausweichen.
genau die Variante hat auch einen kleinen Nachteil (steht in fortgeschr. CSS-Techniken)
Persönlich mag ich die absolute Variante nicht so gern, weil da der Fuss immer unten stehenbleibt, auch bei längerem Inhalt.
__________________
Ein mehrfacher Gruß aus dem Südosten
Klaus
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 15:03
Benutzerbild von plastiko
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 945
plastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblick
Standard

Der Nachteil der footerStick-Variante mit absoluter Positionierung liegt darin, daß #wrapper position: relative; bräuchte was manchmal stören kann.

Ich habe die fe_page.tpl entsprechend geändert (und #footer unter #wrapper gesetzt).
__________________
MfG
Jens
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 20:03
Benutzerbild von laborix
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 1.495
laborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von hubspe Beitrag anzeigen
... Schon wenn man z.B. mit Foot Sticker Alt arbeiten will, muss man das entsprechende Template
( fe_page.tpl glaub ich) ändern, weil es das Framework nicht hergibt. ...
Nein, das geht auch mit dem Standard fe_page.tpl

Aber, um dich zu bestätigen, viele Punkte sind gewöhnungsbedürftig, schlecht bis gar nicht dokumentiert und oft nur experimentell zu lösen. Inzwischen checke ich vor jedem Update, ob sich die fe_page.tpl verändert hat, da ich als Gallerie die Mediabox in meinem fe_page.tpl eingebaut habe, übrigens ohne Tabellenlayout.

Egal, Contao ist gut, aber auch keine "eierlegendewollmilchsau"
__________________
Personal stuff
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 20:11
Benutzerbild von plastiko
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 945
plastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblickplastiko ist ein Lichtblick
Standard

Zitat:
Zitat von laborix Beitrag anzeigen
Nein, das geht auch mit dem Standard fe_page.tpl
Wie denn?

Edit:
Im Backend kann ich Layoutbereiche nur innerhalb von #wrapper einfügen.
__________________
MfG
Jens

Geändert von plastiko (15.12.2010 um 20:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #10 (permalink)  
Alt 15.12.2010, 20:21
Benutzerbild von laborix
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 1.495
laborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von plastiko Beitrag anzeigen
Wie denn? ...
Bei mir sieht es so aus und funktioniert mit den gängigen Browsern:

Code:
fe_page.tpl div Anordnung:

body
- wrapper
--- header
--- container
--- footer
Code:
CSS

html, body {
  margin: 0;
  padding: 0;
  height: 100%;
}

body {
  font-family: Verdana, Arial, sans-serif;
  ...
}

#wrapper {
  margin: 0 auto;
  padding: 0;
  width: 88%;
  min-height: 100%;
  max-width: 68em;
  min-width: 480px;  /* Ein Experiment, aber die mobile Devices, geht das? */
  ...
  position: relative;
}

#container {
  width: 100%;
  padding-bottom: 3em; /* Ingo und Corina */
}

...

#footer {
  clear: both;
  width: 100%;
  position: absolute;
  bottom: 0;
  left: 0;
  height: 3em;
  ...
}
Ich glaube, das war es...
__________________
Personal stuff
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Peter Müller - Webseiten erstellen mit Contao hubspe Ressourcen 22 12.12.2011 10:24
Suche ein CMS für private Seite rAiDeN Offtopic 26 22.12.2008 16:29
Alle wollen CMS – aber wer brauchts wirklich? Kirsten Serveradministration und serverseitige Scripte 26 20.07.2007 21:27
CMS - interaktive Box Modell Themes Sentinel CSS 8 08.12.2005 23:08
"Umfrage": CMS E|H Offtopic 65 01.06.2005 22:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:49 Uhr.