zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > Webentwicklung (außer XHTML und CSS) > Serveradministration und serverseitige Scripte
Seite neu laden PHP für den Druck: Link-URLs als Fußnoten ausgeben

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 15:06
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.348
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von mantiz Beitrag anzeigen
Wenn ich das jetzt richtig verstehe möchtest Du einen Übersetzer, der über CSS-Selektoren Knoten aus dem DOM selektiert?
Also sowas, wie "#content a.nav" würde dann alle Knoten mit Knoten-Namen "a" und der Klasse "nav" unterhalb von Elementen mit der ID "content" zurückliefern.
Yep.
Ich würde es nur nicht "CSS-Selektor" nennen, sondern neutral "Selektor" oder "DOM-Selektor".
Denn der Selektor kommt ja im PHP-Skript vor.

In meinem Beispiel war es BTW "ul.nav a".


Zitat:
Zitat von mantiz Beitrag anzeigen
Was ich dabei nicht wirklich verstehe ist, wie dies dabei helfen soll die Links für die Fussnoten zu selektieren.
Hhmm. Hier verstehe ich Deine Rückfrage noch nicht.

Ein logisches "NICHT" stünde - im PHP-Skript - vor dem dem "Selektor" "ul.nav a".

Das PHP-Skript würde also auf alle Objekte angewendet, nur eben nicht auf die vom "Selektor" getroffenen Objekte.

Ich würd's gerne mit anderen, vielleicht besseren, Worten erklären, aber mir fällt zur Zeit nichts ein.

Ist es jetzt vielleicht klar geworden, welche Programmierlogik ich meine?
__________________

Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #32 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 15:21
Benutzerbild von mantiz
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 2.845
mantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz sein
Standard

OK, jetzt hab' ich's verstanden.

Ich würde die De-/Selektion mit Hilfe von Klassen machen und Du möchtest es über Selektoren machen.

Wenn es sich um ein valides XML-Dokument handelt, könnte man XPath verwenden: PHP: SimpleXMLElement:path - Manual

Falls das noch nicht ausreicht, könnte man die Selektoren von der "CSS-Syntax" in XPath übersetzen, wobei ich nicht weiß, ob es für sämtliche Fälle eine entsprechende XPath-Variante gibt, dafür kenne ich mich damit zu wenig aus.

Aber evtl. hilft euch das ja schon ein wenig.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #33 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 15:43
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.348
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

@mantis

Freut mich, dass wir gemeinsam klären konnten, was der jeweils andere meinte

Danke für den Hinweis auf xPath.

Zitat:
Aber evtl. hilft euch das ja schon ein wenig.
Meine sämtlichen Posts in diesem Thread verstehe ich als Anregung für interessierte Programmierer. Meine Rolle ist das klare Aufschreiben, das Begründen des Konzeptes und das Verfassen von Testcases.

Wenn ein Programmierer die ganze Idee so gut findet, dass er sie umsetzt und der Allgemeinheit bereitstellen möchte: fein.
Ansonsten: Pech. Dann bleibt es ein Gedankenexperiment.

Und hat hoffentlich hier im Forum Lesefreude bereitet.
__________________

Mit Zitat antworten
  #34 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 16:46
Benutzerbild von Pr0g
(^.^)
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 535
Pr0g wird schon bald berühmt werden
Standard

Ich habe nichts gegen DOMDocument, aber sehe keinen Sinn darin mit dieser Klasse bspw. die Linkliste zu erzeugen, wenn man sie auch direkt ausgeben könnte.

Um das Suchen der Links kann man sich sicherlich streiten, ich persönlich würde wohl den Regex bevorzugen, weil weniger Code, interessant wäre vllt. die Frage was performanter ist bei mehr Inhalt als nur 5 Links.
__________________
Mit Zitat antworten
  #35 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 16:58
Benutzerbild von mantiz
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 2.845
mantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz sein
Standard

Zitat:
Zitat von Andreas Borutta Beitrag anzeigen
@mantis

Freut mich, dass wir gemeinsam klären konnten, was der jeweils andere meinte
Jop, freut mich auch.

Deine Rolle hab' ich schon verstanden, finde es eigentlich auch sehr interessant, da mir z.B. oft Ideen fehlen, was man denn so machen könnte, deswegen habe ich den Thread hier auch interessiert verfolgt und nun auch selbst meine Gedanken dazu mitgeteilt.
Ich hätte mir selbst glaube ich nie Gedanken dazu gemacht die Links zu extrahieren und als Fussnoten einzubinden, von daher ebenfalls ein Danke für die Idee.

Mal sehen, evtl. bastelt ja jmd. aus den vorhandenen Ansätzen etwas, womit Du was anfangen kannst, vielleicht setze ich mich in den nächsten Tagen auch nochmal dran und probier' mal ein wenig.

Nur nochmal kurz zum Thema "eigene Klasse":
Ich finde das deswegen vielseitiger, weil man zwar eine extra Klasse im Markup vergeben muss, man aber den PHP-Code unangetastet lassen kann.
Ähnlich, wie Du darauf aus bist das Markup für Gestaltungen möglichst unangetastet zu lassen, bin ich darauf aus den PHP-Code möglichst unangetastet zu lassen.
Ich bin z.B. ein Fan von Template-gesteuerten Anwendungen, wo ich nur die PHP-Klassen für's Model schreibe und der Rest in den Templates passiert.
Und da ich dann die Funktionalität über Templates ändere/erweitere, ist es halt ein leichtes an die ein oder andere Stelle mal ebend eine Klasse zu vergeben.

Du verfolgst da anscheinend einen anderen Ansatz, was ja OK ist, wollte mich nur kurz erklären.

// Edit:
@Prog:
Ich vermute einfach mal, dass die RegEx-Variante schneller arbeitet. Wenn man allerdings einen DOM-Baum zur Verfügung hat, kann man direkt auf Eltern-, Geschwister-, Kind-Knoten zugreifen, um z.B. festzustellen, ob der Link auch Kindelement eines bestimmten anderen Elementes ist, was durch eine alleinige RegEx-Lösung wohl etwas schwierig oder recht kompliziert werden könnte.

Geändert von mantiz (17.10.2009 um 17:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #36 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 17:59
Benutzerbild von Gumbo
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Trier
Beiträge: 2.735
Gumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekannt
Standard

Ihr solltet eure Lösungen noch dahin erweitern, dass relative URLs zu absoluten aufgelöst werden und mehrfach vorkommende URLs nicht auch mehrfach aufgelistet werden.
__________________
Markus Wulftange
Mit Zitat antworten
  #37 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 18:07
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.348
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von mantiz Beitrag anzeigen
Ich hätte mir selbst glaube ich nie Gedanken dazu gemacht die Links zu extrahieren und als Fussnoten einzubinden, von daher ebenfalls ein Danke für die Idee.

Zitat:
Zitat von mantiz Beitrag anzeigen
Nur nochmal kurz zum Thema "eigene Klasse":
Ich finde das deswegen vielseitiger, weil man zwar eine extra Klasse im Markup vergeben muss, man aber den PHP-Code unangetastet lassen kann.
In meiner Auffassung (Die Auffassung hege ich nicht aufgrund meiner fehlenden Kenntnis als Programmierer. Ich achte die Künste von Gestaltern und Programmierern sehr hoch.) haben sich alle Techniken rund um Websites wirklich hochwertigem Markup unterzuordnen, haben ihm zu "dienen".
Das Markup wiederum dient dem Inhalt.
Siehe auch:
Schlechtes HTML ist teuer (und weitere Weisheiten) ? Artikel von Jens Meiert
Jens drückt das IMHO exzellent aus.

Wir müssen also unsere verschiedenen Bewertungen stehenlassen.

Für mich spielt Nachhaltigkeit eine sehr große Rolle.
Die Struktur eines Inhaltes ändert sich nicht.
Webtechniken dagegen kommen und gehen.

Das allein sehe ich schon als hinreichendes Argument, das Markup im Rang nach oben zu stellen.

Aber die Schönheit des Markups kann herangezogen.

Die Wahl zwischen

Code:
<ul class="nav">
<li><a>...</a></li>
<li><a>...</a></li>
<li><a>...</a></li>
</ul>
und
Code:
<ul>
<li><a class="skip-for-linklist">...</a></li>
<li><a class="skip-for-linklist">...</a></li>
<li><a class="skip-for-linklist">...</a></li>
</ul>
fällt mir nicht schwer.

Im ersten Fall denke ich auf Anhieb: "elegant", "prägnant", "smart", "angenehm für Menschen zu lesen"

Im zweiten denke ich: "redundant", "maschinell", "schlecht für Menschen zu lesen"
__________________

Mit Zitat antworten
  #38 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 18:44
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.348
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von Gumbo Beitrag anzeigen
Ihr solltet eure Lösungen noch dahin erweitern, dass relative URLs zu absoluten aufgelöst werden und mehrfach vorkommende URLs nicht auch mehrfach aufgelistet werden.
Das Auflösen zu absoluten URLs war ja bereits Teil der ursprünglichen "Spezifikation".

Das Vermeiden von Mehrfachnennungen ist ein prima Hinweis. Hab's gleich ergänzt.
__________________

Mit Zitat antworten
  #39 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 19:03
Benutzerbild von Scheppertreiber
Chaot und Nonkonformist.
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Steinmark im Spessart
Beiträge: 7.457
Scheppertreiber ist ein LichtblickScheppertreiber ist ein LichtblickScheppertreiber ist ein LichtblickScheppertreiber ist ein LichtblickScheppertreiber ist ein Lichtblick
Standard

Ich denke vermutlich mal wieder zu einfach.

Was spräche dagegen, die Fußnoten im screen-CSS als unsichtbar und im
print-CSS als sichtbar, nämlich unten auf der Seite, zu positionieren ? (Natürlich
die <a> dementsprechend auch).

Das HTML ist doch selbstgeschrieben, also wäre so eine Änderung doch kein
Problem.
__________________
Grüße aus dem Spessart, Joe

{ table-layout: biertischistbesser; }
Der Mausinator
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #40 (permalink)  
Alt 17.10.2009, 20:39
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.348
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von Scheppertreiber Beitrag anzeigen
Ich denke vermutlich mal wieder zu einfach.

Was spräche dagegen, die Fußnoten im screen-CSS als unsichtbar und im
print-CSS als sichtbar, nämlich unten auf der Seite, zu positionieren ? (Natürlich
die <a> dementsprechend auch).
Exakt so ist es doch im Testcase, was ich gestern hier gepostet habe:
http://borumat.de/html/pimp2print.php
Dasselbe Dokument ungeparst: http://borumat.de/html/pimp2print.txt
(Das Skript ist das letzte hier von Pr0g gepostete)

Aber vielleicht verstehe ich Deinen Punkt noch nicht.

Wie Du siehst stimmen im Testcase
__________________

Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CSS Navigationsproblem thesecretboy CSS 0 12.04.2007 09:12
Problem mit komplexem Menü Chellisa CSS 2 09.01.2007 18:16
PHP: der Mailfunktion einen Link mitsenden NEOX Serveradministration und serverseitige Scripte 2 31.10.2006 13:11
Sidebarlänge dem Content anpassen?! Pumpkin CSS 2 14.03.2006 18:21
xhtml 1.0 nicht Valid wegen Php link? Finrod (X)HTML 3 04.08.2005 16:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:16 Uhr.