zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > Sonstiges > Offtopic
Seite neu laden Zustand des Internets: Das Web wird langsamer

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 12.10.2009, 16:15
Benutzerbild von Pascolo
Stiller Leser
XHTMLforum-Mitglied
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Cham
Beiträge: 640
Pascolo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePascolo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard Zustand des Internets: Das Web wird langsamer

Zitat:
Zitat von 20 Minuten
Weltweit sind die Verbindunggeschwindigkeiten im Internet gesunken. Der zweite Quartalsbericht des amerikanischen IT-Unternehmens Akamai zum Zustand des Internets verzeichnet gegenüber dem ersten Quartal einen Rückgang um 11 Prozent [...] Regional sind die Unterschiede indes gewaltig [...]
Zum Artikel: Zustand des Internets: Das Web wird langsamer

Die Studie (41 Seiten) kann in englischer Sprache als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Was haltet ihr davon, selber schon etwas bemerken können?
__________________
Mit freundlichen Grüssen "Pascolo"

Guter Webspace eSport Topliste Meine Lesezeichen Meine Spielwiese

Geändert von Pascolo (12.10.2009 um 16:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 12.10.2009, 16:19
{ display: random;}
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 08.09.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 5.038
andir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Mit 1Mbit merkt man da nicht so viel
Nur dass immer mehr Bandbreite für vollkommen überflüssigen Content verbraten wird ( Werbefilmchen, nochn Pseudo-content-Video usw.).
__________________
Grüsse Andreas- auch mal wieder da...

Design isn't about the tools, it's about creating the best experience for the user. A design should be based on usability, accesibility, aesthetics, but never on floats, lists or background images. ( by Cameron Adams)
Wiedergelesen: > hier und hier

[Foren-Links] Dein Post? Klar, DAS vorher gelesen? Hilft. ## User-Landkarte
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 12.10.2009, 16:40
Benutzerbild von stravid
Human Compiler
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 16.01.2008
Ort: Austria
Beiträge: 186
stravid befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

In meinen Augen eine, zum jetztigen Zeitpunkt, unrelevante Studie die so gut wie nichts sagt außer dass man weis wo man am schnellsten etc. surfen kann.

Das Internet wird Infrastruktur. In Zukunft wird es in allen Großstädten gratis WLAN/whatever geben mit ausreichend schnellen Anbindungen. In Asien werden heute schon in jede neu gebaute Wohnsiedlung nur noch Wasser-, Strom- und Glasfaserleitungen gelegt. Zwei Glasfaserleitungen pro Wohnung, einmal TV und einmal Internet.

Und mit dem Internet ändert sich auch das Web so wie wir es kennen. Am Anfang des Buchdrucks hat auch niemand gewusst wo es hinführt, 60 Jahre später wissen wir es. Und so sieht es mit dem Internet / Web aus, wir stehen erst am Anfang des ganzen

Deswegen halte ich diese Studie für etwas komisch.
__________________
David Strauß - stravid.com
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 12.10.2009, 17:46
Benutzerbild von Pascolo
Stiller Leser
XHTMLforum-Mitglied
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Cham
Beiträge: 640
Pascolo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePascolo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Du gehst von der Annahme aus, dass Internetverbindungen ständig schneller und schneller werden. Dies ist jedoch, wie diese Studie beweist, nicht der Fall. Auch sind schwarze Löcher, um ein Beispiel zu nennen, längst keine Einzelereignisse mehr.

Dein Vergleich mit den Büchern ist ebenfalls nicht sehr gut gewählt. Ohne die Buchpreisbindung würde es heute viele kleinere Buchhändler gar nicht mehr geben. Insofern kann man diese Situationen nicht miteinander vergleichen, weil bei der Buchproblematik noch kulturelle Aspekte in den Vordergrund rücken, die momentan dieses Medium noch am Aussterben hindern.

Mich zumindest stimmen solche Studien und die daraus gewonnen Erkenntnisse nachdenklich...
__________________
Mit freundlichen Grüssen "Pascolo"

Guter Webspace eSport Topliste Meine Lesezeichen Meine Spielwiese

Geändert von Pascolo (12.10.2009 um 18:00 Uhr) Grund: Ergänzungen und Korrekturen
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 12.10.2009, 20:25
Benutzerbild von stravid
Human Compiler
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 16.01.2008
Ort: Austria
Beiträge: 186
stravid befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der Buchvergleich war darauf bezogen, dass sich das Internet noch entwickelt. Als der Buchdruck erfunden wurde hat auch keiner geahnt, dass wir Tageszeitungen haben werden, dass es Werbeplakate etc. gibt. Diese Dinge sind erst durch den Buchdruck entstanden bzw. zu dem geworden was sie heute sind.

Das Gleiche, oder ähnliches wird mit dem Internet / Web passieren!

Zu den Anschlussgeschwindigkeiten: Wenn du nur eine begrenzte Kapazität hast, und plötzlich viele neue Anschlüsse bedienen musst ist es doch klar das die Anschlussgeschwindigkeit sinkt wenn du nicht schnell genug deine Kapazitäten nachrüstest. Ergo sagt mir die Studie das immer mehr Leute das Internet nutzen und davon mehr oder minder abhängig werden. Was wiederum bedeutet das die Kapazitäten mitwachsen müssen

Das will ich ja mit Internet = Infrastruktur in naher Zukunft sagen! Ohne Internet ist man schon fast verloren, und deswegen wird eine Internetanbindung bald so wichtig werden wie ein Stromanschluss.
__________________
David Strauß - stravid.com
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 12.10.2009, 20:44
{ display: random;}
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 08.09.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 5.038
andir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblickandir ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Bedingt richtig. Die Anzahl der Nutzer stagniert bei derzeit etwas über 70% (Deutschland). Die Nutzung ändert sich. Anbieter schließen sich mit Providern zusammen um über das Netz TV zu streamen -bandbreitenhungrig oder peppen ihre mäßigen Inhalte durch noch mehr Fotos und Videos auf. Ähnliches wird in Zukunft für "digitale Videotheken" gelten.
Bandbreite allerdings hats genug. Problem ist die Infrastruktur, die langsam an ihre Grenzen stößt. IpV6 wird daran nichts ändern, ein neues "Verteiltes" Konzept muss her. Und das heißt dann Kontrolle für USA und Schäuble und Apple und Google *seufz*
__________________
Grüsse Andreas- auch mal wieder da...

Design isn't about the tools, it's about creating the best experience for the user. A design should be based on usability, accesibility, aesthetics, but never on floats, lists or background images. ( by Cameron Adams)
Wiedergelesen: > hier und hier

[Foren-Links] Dein Post? Klar, DAS vorher gelesen? Hilft. ## User-Landkarte
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 12.10.2009, 23:13
Benutzerbild von Pascolo
Stiller Leser
XHTMLforum-Mitglied
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Cham
Beiträge: 640
Pascolo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePascolo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Zitat:
Zitat von HEXMACHINE Beitrag anzeigen
[...] Ohne Internet ist man schon fast verloren, und deswegen wird eine Internetanbindung bald so wichtig werden wie ein Stromanschluss.
Das ist ein sehr interessanter Punkt, den du da ansprichst. Diesen Umstand, am Internetleben teilhaben zu müssen, musste ich auch schon bemerken. Es wird den Leuten eingeredet, ihr Leben über das Internet organisieren zu müssen. Soziale Kontakte gibt es nur noch online, dort ist dann halt oft mehr Schein als Sein, die Realität macht dem online Profil einen Strich durch die Rechnung. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift MacLife gibt es dazu einen sehr interessanten Artikel, den ich dir empfehlen kann.

Der Titel dieses Artikels lautet:

Etwas mehr Profil, bitte!

Zitat:
Zitat von andir Beitrag anzeigen
[...] Problem ist die Infrastruktur, die langsam an ihre Grenzen stößt. [...]
Das stimmt. Kurzfristig kann man die Problematik noch eindämmen, in dem man, soweit es möglich ist, das vorhandene Netz mit Glasfaserkabel aufrüstet. Die Frage, die ich mir momentan jedoch stelle, ist:

Was machen wir danach?
__________________
Mit freundlichen Grüssen "Pascolo"

Guter Webspace eSport Topliste Meine Lesezeichen Meine Spielwiese

Geändert von Pascolo (12.10.2009 um 23:21 Uhr) Grund: Korrekturen und Erweiterungen
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 13.10.2009, 12:17
Benutzerbild von David
auch, ja!
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 08.11.2007
Beiträge: 2.626
David ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer AnblickDavid ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Darüber würde ich mir keine Gedanken machen. Das machen andere. Das Internet (und dessen Infrastruktur) wächst mit seinen Aufgaben und anders herum. Da wird sicherlich genug geforscht in diese Richtung.

Das es langsamer geworden sein soll, habe ich so noch nicht bemerkt. Mit "SurfSpeed" wird ja aber auch immer die Bandbreite beworben, von den Übertragungszeiten redet niemand. Da darf sich dann auch keiner beschwerten. ^^

"Webciety" – das soziale Leben wird ins Internet verlagert; das halte ich (momentan noch) für absoluten Blödsinn. Das ist eine kleine Gruppe, die sich dem Internet aufgeschlossen hat und ihre Freizeit dort verbringt, aber nicht der große Querschnitt. Wenn ich den Rechner aus mache und mich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis umsehe, dann bin ich der Einzige, der täglich durchs Web surft. Alle anderen gucken halt mal rein, kennen maximal StudiVZ, google.de und ebay.
__________________
github | http://dnaber.de
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 13.10.2009, 13:38
Benutzerbild von stravid
Human Compiler
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 16.01.2008
Ort: Austria
Beiträge: 186
stravid befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Mal schauen obs die MacLife bei uns in der Bibliothek gibt!
Nochmal zurück zum Internet, ich bin dankbar dafür dass ich mich nicht mit der Infrastruktur beschäftigen muss

Aber bei der Nutzung des Internets ist es dann wieder anders

Zum einen weil wir (ich) die Generation sind die am richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind und die Chance haben das Internet mitzugestalten!

Zu Social Media verweise ich einfach mal auf die Social Media Revolution. Man kann es als eine schlechte Entwicklung sehen bzw. nur die dunkle Seite ansehen aber es gibt durchaus sehr viele positive Aspekte!

Die Werbebranche muss umdenken und interessantere Spots drehen etc. Werde ich noch die Clips raussuchen die uns bei der Vorlesung gezeigt wurden.

Bzw. können Onlinekontakte sehr wohl sozial sein, was würde bei mir an der FH ohne facebook und Skype passieren? Man sieht sich in den Vorlesungen und unternimmt evtl. miteinander etwas, aber die meiste Zeit wird man doch in der Wohnung sitzen. Alleine.
Aber wenn man Social Media "richtig" nutz ist es gleich ganz anders, man braucht nicht hunderte Leute anrufen wenn man eine Party veranstalten will. Ein Facebook Status reicht, in der Skype Konferenz werden schnell die Details geklärt und 10 Minuten später sitzt man gemeinsam im Aufenthaltsraum und trinkt Bier.
Gemeinsames lernen / üben / whatever, man kann alles sehr viel leichter und stressfreier organisieren!
Oder wie hält man mit seinem besten Freund Kontakt der 300 Kilometer weiter weg studiert? Dem Spanier den man am letzten Festival getroffen hat?

Ich hab jetzt nur positive Seiten genannt, bin aber auch überzeugt das man für viele negative Dinge (zB. Pseudo/Schein Profile) selbst schuld ist. Wer sich mit einer Scheinperson abgibt ist selbst schuld, wird ja niemand gezwungen.
Und bei Leuten wo man weis wie sie wirklich sind, mein Gott, seht es als Chance! Da ist jemand vielleicht unzufrieden mit sich selbst, glaubt das er "cooler" sein muss um akzeptiert zu werden etc. Helft ihnen und zeigt das man ganz real sein kann und trotzdem was hermacht

Viel Text um zu sagen das ich Social Media und das Internet für gut halte. Auch wenns die dunkle Seite gibt, aber die gibts überall und da kommt man auch damit klar.
__________________
David Strauß - stravid.com
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #10 (permalink)  
Alt 14.10.2009, 15:32
Benutzerbild von Geronimo
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 14.06.2004
Beiträge: 2.644
Geronimo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreGeronimo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Zitat:
Zitat von Pascolo Beitrag anzeigen
[...] selber schon etwas bemerken können?
Nö. Immer noch stramme 64 Kilobit / Sekunde (DSL 0,0625).
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Typografie im Web AndreasB CSS 7 29.09.2009 01:18
Web Developer Extension 1.1 released Zen5656 Offtopic 7 15.01.2007 22:46
All You Need For Accessibility - Tutorials, Tools, Books, Validators, etc Webnauts Barrierefreiheit 1 25.08.2006 23:07
Web Services in der Praxis beim W3C Tag Webstandard Offtopic 0 03.08.2006 08:43
All You Need for Accessibility Webnauts Barrierefreiheit 0 29.03.2006 18:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:34 Uhr.