zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > (X)HTML und CSS > Barrierefreiheit
Seite neu laden Musik bereitstellen: MP3-Player und Barrierearmut

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #51 (permalink)  
Alt 20.08.2009, 18:02
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.315
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

Zu 1/4
Wenn es per Skin einfach zu realisieren ist: wäre es dann nicht schön, wenn Du ein Beispiel (ein Skin) anbietest, wo rechts neben dem Stücktitel ein grafischer Startbutton steht, der nach dem Start zu einem grafischen Stopbutton wird (als skalierbare Vektorgrafik mit passendem Alt-Text)?
Ich würde mich jedenfalls über eine solche Skin als Beispiel freuen.

Zu Deiner kritischen Bemerkung "50 Stoppbuttons":
Wenn sie breit sind und eine Beschriftung tragen (Play oder Stop) stimme ich Dir zu. Das ist tatsächlich zu aufdringlich.
Wenn es sich jedoch um grafische Buttons handelt, die in etwa so breit sind wie ein Zeichen und das erwähnte Dreiecksymbol bzw. Quadratsymbol tragen, dann ist ist das IMHO dezent genug.

Vor dem Hintergrund, dass es bisher keine Konvention gibt, wie man per Flash abspielbare Links als solche kennzeichnet (also unterscheidbar macht zu normalen Links) finde ich eine solche Weise nicht nur akzeptabel sondern begrüßenswert.

Die Buttons sollten klar also solche erkennbar sein. Einfach ein Dreieck oder Quadrat lassen nicht klar erkennen, dass sie "drückbar" sind.
Zitat:
Zitat von fuzzy189 Beitrag anzeigen
Pkt. 1 und 3 sind jedenfalls schon mal in der aktuellen Version (Skin1).
Da gibt es noch ein Missverständnis.
Das Dreieck steht hier in der Position vorne und hat den Charakter eines Aufzählungszeichens.
Es erscheint nicht wie ein Pendant zu der Schaltfläche Stop.
Auf typischen Playern wechselt die Beschriftung der Schaltfläche des Buttons.
Ich würde den Button rechts neben den Titel stellen.
Start und Stopbutton wären "also eins". Beiden stünden stets an exakt derselben Position.
Die Statusangabe "[Playing]" kann IMHO für Sehende dann entfallen.
Die Beschriftung des Buttons zeigt schließlich den Status eindeutig an.
Es läuft dasjenige Stücke dessen Button das Stopsymbol trägt.

Was denkst Du zu diesen Ideen?
__________________

Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #52 (permalink)  
Alt 20.08.2009, 21:44
Benutzer
neuer user
 
Registriert seit: 27.02.2006
Beiträge: 91
fuzzy189 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Andreas,

danke für deine Anregungen.

> ... neben dem Stücktitel ein grafischer Startbutton steht, der nach dem Start zu einem grafischen Stopbutton wird
... Auf typischen Playern wechselt die Beschriftung der Schaltfläche des Buttons.
... Start und Stopbutton wären "also eins". Beiden stünden stets an exakt derselben Position.

Alles verstanden. Und an sich kein größeres Problem. Aber derzeit leider nicht barrierefrei realisierbar
Grund: aktuelle Screen Reader erkennen diese Änderungen nicht, oder nur sehr unzuverlässig.
Wenn und sobald ARIA einmal flächendeckend unterstützt wird (derzeit nur Jaws 10.0 und NVDA) kann man erneut an das Thema herangehen.


> Die Buttons sollten klar also solche erkennbar sein. Einfach ein Dreieck oder Quadrat lassen nicht klar erkennen, dass sie "drückbar" sind.
D'acord und umgesetzt. Allerdings nicht mit svg Grafiken. Was macht der IE damit?

> Die Statusangabe "[Playing]" kann IMHO für Sehende dann entfallen.
Kann man leicht per CSS ausblenden.
__________________
Warum hat Gott die Welt da erschaffen, wo sie ist, und nicht einen Meter weiter links? (Isaac Newton 1643 - 1727)
Webdesign - barrierefrei und zugänglich für Alle
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #53 (permalink)  
Alt 20.08.2009, 22:18
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.315
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

Freut mich, dass Dich meine Anregungen interessieren.



Zitat:
Zitat von fuzzy189 Beitrag anzeigen
Alles verstanden. Und an sich kein größeres Problem. Aber derzeit leider nicht barrierefrei realisierbar
Grund: aktuelle Screen Reader erkennen diese Änderungen nicht, oder nur sehr unzuverlässig.
Wenn und sobald ARIA einmal flächendeckend unterstützt wird (derzeit nur Jaws 10.0 und NVDA) kann man erneut an das Thema herangehen.
Da bin ich nochmal neugierig.
Was genau können die aktuellen Screenreader nicht?
Den "Alt-Text" für einen grafischen Button?
Den Wechsel der "Beschriftung" eines Buttons aufgrund einer Statusänderung?
Zitat:
Zitat von fuzzy189 Beitrag anzeigen
D'acord und umgesetzt. Allerdings nicht mit svg Grafiken. Was macht der IE damit?
Ich bin bezüglich Flash unbedarft und dachte, das Rendern von Vektorgrafiken übernimmt das Flashplugin und nicht der Browser.
__________________

Mit Zitat antworten
  #54 (permalink)  
Alt 20.08.2009, 22:53
Benutzer
neuer user
 
Registriert seit: 27.02.2006
Beiträge: 91
fuzzy189 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Andreas Borutta Beitrag anzeigen
Was genau können die aktuellen Screenreader nicht?
Den "Alt-Text" für einen grafischen Button?
Den Wechsel der "Beschriftung" eines Buttons aufgrund einer Statusänderung?
Natürlich können alle Screen Reader alt-Attribute lesen. Alt-Attribute sind ja quasi "für Screen Reader erschaffen".
Aber sie können mit Änderungen in der aktuell angezeigten Seite nicht, oder nur sehr unzuverlässig, umgehen. Das liegt am Prinzip der Screen Reader: Screen Reader lesen nämlich nicht, was aktuell auf dem Monitor angezeigt wird, sondern sie arbeiten auf Basis eines virtuellen Bildschirmspeichers. Und dieser Bildschirmspeicher muss in der Regel explizit aktualisiert werden. Z. B. durch einen reload der Seite. JavaScript oder ähnliche clientseitige Manipulationen des DOM bewirken in der Regel keine Aktualisierung des virtuellen Bildschirmspeichers.
Ein reload der Seite kommt natürlich für einen Player nicht in Frage.
Wenn aber der virtuelle Bildschirmspeicher nicht erneuert wird, dann passiert für einen Screen Reader User nach dem Betätigen des Play Buttons nichts Erkennbares. Er wird also nicht wissen, dass es einen Stop Button gibt. Du wirst mit mir übereinstimmen, dass man diese Situation nicht "barrierefrei" nennen kann.

Zitat:
Zitat von Andreas Borutta Beitrag anzeigen
Ich bin bezüglich Flash unbedarft und dachte, das Rendern von Vektorgrafiken übernimmt das Flashplugin und nicht der Browser.
Der IE bis einschließlich Version 8 benötigt dazu ein Plugin, den Adobe SVG Viewer
__________________
Warum hat Gott die Welt da erschaffen, wo sie ist, und nicht einen Meter weiter links? (Isaac Newton 1643 - 1727)
Webdesign - barrierefrei und zugänglich für Alle
Mit Zitat antworten
  #55 (permalink)  
Alt 20.08.2009, 23:19
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.315
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von fuzzy189 Beitrag anzeigen
[...]dann passiert für einen Screen Reader User nach dem Betätigen des Play Buttons nichts Erkennbares. Er wird also nicht wissen, dass es einen Stop Button gibt. Du wirst mit mir übereinstimmen, dass man diese Situation nicht "barrierefrei" nennen kann.
Absolut.
Dann kann man als Fazit festhalten: Zur Zeit sind hohe ästhetische Ansprüche und Barrierearmut in diesem Zusammenhang nicht zu realisieren.


Zitat:
Zitat von fuzzy189 Beitrag anzeigen
[Vektorgrafik-Buttons]Der IE bis einschließlich Version 8 benötigt dazu ein Plugin, den Adobe SVG Viewer
Mist.
Schade, dass sowas nicht "in Flash integriert/ integrierbar ist".
__________________

Mit Zitat antworten
  #56 (permalink)  
Alt 21.08.2009, 01:51
Benutzer
neuer user
 
Registriert seit: 27.02.2006
Beiträge: 91
fuzzy189 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Andreas Borutta Beitrag anzeigen
Dann kann man als Fazit festhalten: Zur Zeit sind hohe ästhetische Ansprüche und Barrierearmut in diesem Zusammenhang nicht zu realisieren.
Hallo Andreas,

auf die Gefahr hin, dass es jetzt etwas ot wird - hier muss ich nochmal nachfragen.
"Ästhetische Ansprüche"? Du beziehst dich vermutlich auf das, was du persönlich beim Betrachten einer Webseite als schön, geschmackvoll oder ansprechend empfindest?
Hast du schon einmal einen blinden Menschen gefragt, was er als schön, geschmackvoll oder ansprechend empfindet?
Hast du schon einmal einen Screen Reader Nutzer gefragt, welche Webseiten er als schön, geschmackvoll oder ansprechend empfindet?

Ich weiß nicht, ob du Musiker bist?
Hast du schon einmal eine handschriftliche Partitur gesehen?
Was empfindest du beim Betrachten? Empfindest du es als schön oder ansprechend?
Ein Mensch mit musikalischer Ausbildung wird beim Betrachten dieser Partitur vermutlich eine gänzlich andere Empfindung haben. Sein inneres Gehör wird möglicherweise aus dem "Gekriksel" eine Klangfolge erzeugen, die "höchsten ästhetischen Ansprüchen" genügt.
__________________
Warum hat Gott die Welt da erschaffen, wo sie ist, und nicht einen Meter weiter links? (Isaac Newton 1643 - 1727)
Webdesign - barrierefrei und zugänglich für Alle
Mit Zitat antworten
  #57 (permalink)  
Alt 21.08.2009, 06:33
Benutzerbild von AndreasB
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.315
AndreasB wird schon bald berühmt werden
Standard

Guten Morgen Fritz,

ich meinte hier in diesem Zusammenhang mit "Ästhetik" tatsächlich "äußere sichtbare Schönheit der Gestalt". Sorry für den unangemessenen (das kritisierst Du völlig zu Recht) Gebrauch dieses umfassenden Begriffes.

Du fragst, worin für mich selber die Schönheit einer Website liegt.

Sie liegt für mich in der Schönheit der Struktur, der Schönheit des Codes, der Geschmeidigkeit, der Klarheit, der Barrierearmut, der Verständlichkeit, ... und nicht zuletzt natürlich in der Schönheit der Inhalte selbst.

Selbstverständlich sind das keine voneinander unabhängigen Merkmale. Vielmehr durchdringen sich einige und ich könnte noch etliche weitere nennen.

Und ja, ich habe schon mit Blinden über ihre konkreten Bedürfnisse und Vorlieben bei Websites gesprochen, auch in Bezug auf Schönheit. Per Mail aber schon persönlich hier in Berlin.
Ich würde mir dazu einen regelmäßigen fruchtbaren Austausch wünschen, den habe ich noch nicht gefunden.

Eine öffentliche Plattform zur Web-Usability, die von Blinden betrieben wird, die ihren Bedürfnissen einen exponierte Stimme im Netz verleit, habe ich auch noch nicht gefunden.

Zum Beispiel würde mich interessieren, wie Blinde ihre Interessen bezüglich Screenreader-Usability kultivieren und sich direkt in die Entwicklung "einmischen", wo sie sich zu diesem wichtigen Thema untereinander austauschen, wo sie Webautoren umfassend über die konkreten Merkmale ihrer Werkzeuge informieren.

Zu Deinem Beispiel "handschriftliche" Noten.

Nein, ich bin selbst kein Musiker, arbeite jedoch seit etwa zwei Monaten daran, das Gesamtwerk eines Komponisten für neue Musik, eines guten Freundes, als hochwertige Website zu veröffentlichen.
Zur Hochwertigkeit zählt selbstverständlich auch die Barrierearmut.

Ihn habe ich BTW bereits gefragt, worin für ihn die Schönheit in (handgeschriebenen) Partituren liegt.
Auch weil er diesbezüglich mit seiner (kostspieligen) Software Sibelius äußerst unzufrieden ist.
Ich hatte daraufhin recherchiert und das Projekt Lillypond entdeckt.
Deren Entwickler streben explizit Schönheit in der Gestalt von Partituren an und beziehen sich dabei auf die Schönheit handwerklich erstellter Partituren.
Zeit, diese Software auszuprobieren hatte der Komponist noch nicht.

Hoffentlich bald gelingt es ihm, sämtliche seiner Partituren in MusicXML zu transformieren. Wir wollen dieses Format dann anbieten.

Ich hatte versucht durch ein Telefonat mit einem Lehrer von der BLISTA (Blindenstudienanstalt in Marburg) das für Blinde am besten geeignete Format für Noten herauszubekommen.
Das Fazit war:
Im Unterricht wird Braille Musik eingesetzt und kein MusicXML plus geeignete Schnittstelle.
Ein (frei) verfügbares Werkzeug, mit welchem ein Komponist oder ein Blinder selbst auf einfache Weise eine Partitur, die in MusicXML vorliegt, in Braille Musik transferieren kann, existiert laut Aussage des Blista-Lehrers bisher nicht.
__________________


Geändert von AndreasB (21.08.2009 um 08:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
xxxx is undefined - Hilfe beim Zanmantou MP3 Player nevermind Javascript & Ajax 0 27.12.2009 01:01
SUCHE: Ajax MP3 Player tichy Javascript & Ajax 2 15.06.2009 14:46
Barrierefreier Musik Player fuzzy189 Barrierefreiheit 12 27.05.2007 20:12
Introseite mit Musik aber ohne player anzeige Zv3n (X)HTML 4 27.01.2007 22:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:01 Uhr.