XHTMLforum

XHTMLforum (http://xhtmlforum.de/index.php)
-   Offtopic (http://xhtmlforum.de/forumdisplay.php?f=75)
-   -   Norwegische Webmaster gegen veraltete Browser (http://xhtmlforum.de/showthread.php?t=55895)

inta 27.03.2009 07:51

Zitat:

Zitat von protonenbeschleuniger (Beitrag 427826)
Die behaupten 100% hätten JS an.

So wie ich das sehe, geben die dort die Verbreitung der einzelnen Javascript-Versionen an, ob JS auch aktiviert ist, ist eine ganz andere Sache.

protonenbeschleuniger 27.03.2009 08:49

Zitat:

Zitat von inta (Beitrag 427829)
So wie ich das sehe, geben die dort die Verbreitung der einzelnen Javascript-Versionen an, ob JS auch aktiviert ist, ist eine ganz andere Sache.

Tja, ich nehme an Andreas hat diese Zahlen anders gedeutet (ich auch).

Wegen den 40 Mill. downloads - mir ist mittlerweile eingefallen, dass NoScript mit Abstand das am häufigsten "geupdatetede" (Argggh, ist das denglisch :shock:) FF AddOn ist. Aktuell kommt mindestens einmal pro Monat eine neue Version. Was die hohen Zahlen erklärt, aber auch eine relativ grosse Nutzung.

Geronimo 27.03.2009 09:31

Zitat:

Zitat von protonenbeschleuniger (Beitrag 427831)
"geupdatetede" (Argggh, ist das denglisch :shock:)

Es ist eine Erweiterung die recht häufig aktualisiert wird. Wenn man sich die Kommentare durchliest, gewinnt man schnell den Eindruck das Plugin würde von vielen nur genutzt um lästige Werbung auszublenden. Das erledigt Adblock Plus deutlich zuverlässiger und ohne grobe Eingriffe in die Funktionalität der besuchten Websites. ;)

David 27.03.2009 12:38

Zitat:

Zitat von DieterWelzel (Beitrag 427716)
Sehr positiv fällt mir bei dieser Aktion auf, dass sie nicht nur beim IE, sondern bei allen verbreiteten Browsern im Bedarfsfalle auf die Update-Möglichkeit hinweist. Da geht dann endgültig der Vorwurf des IE-Bashings ins Leere.

Gerade das grenzt an Anmaßung wie ich finde. Wieso sind die der Meinung mir empfehlen zu müssen, ich solle doch bitte den FF3 verwenden, nur weil der neuer ist. Mit dem IE6 versteh ich das ja noch, aber FF3 ist nicht automatisch besser als der 2er, den ich bewusst der neueren Version vorziehe. Ich find das unsinnig.

Zitat:

Zitat von Boris (Beitrag 427740)
browserupdate.org plant auch eine PHP Version, das klingt doch nicht schlecht. Ich hab das mal bei meinem Tanzportal eingebunden, mal sehen ob es einen der 50% IE6 Nutzer zum Aktualisieren bringt ^^

Bindest du das auch bei deiner geschäftlichen Website ein?

andreas' 27.03.2009 13:02

Zitat:

Zitat von David (Beitrag 427856)
Gerade das grenzt an Anmaßung wie ich finde. Wieso sind die der Meinung mir empfehlen zu müssen, ich solle doch bitte den FF3 verwenden, nur weil der neuer ist. Mit dem IE6 versteh ich das ja noch, aber FF3 ist nicht automatisch besser als der 2er, den ich bewusst der neueren Version vorziehe. Ich find das unsinnig.

Ich finde das richtig so!

1. werden User für das Thema Software Update, Sicherheit und andere Themen sensibilisiert.
2. FF2 wird nicht mehr unterstützt und Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen. Ist doch eine logische Konsequenz? Man kann nicht User dazu auffordern den IE aus Sicherheitsgründen upzudaten und den FF2 nicht. Der 2008 als Browser mit den meißten Sicherheitslücken gekrönt wurde.

Das die alle schnell geschlossen wurden ist mir bekannt

DieterWelzel 27.03.2009 15:38

Re: Empfehlung Browser auf neue Version zu aktualisieren
 
Zitat:

Zitat von David (Beitrag 427856)
Gerade das grenzt an Anmaßung wie ich finde. Wieso sind die der Meinung mir empfehlen zu müssen, ich solle doch bitte den FF3 verwenden, nur weil der neuer ist.

Ergänzend zur zutreffenden Antwort von Andreas hier noch einmal der Link zur Seite für den Firefox 2: Mozilla | Firefox wurde aktualisiert


Zitat:

Zitat von David (Beitrag 427856)
Mit dem IE6 versteh ich das ja noch, aber FF3 ist nicht automatisch besser als der 2er, den ich bewusst der neueren Version vorziehe. Ich find das unsinnig.

Ebenfalls ergänzend: Sicherheitslücken: Internet Explorer besonders gefährdet | Webseiten-Infos.de

Gruß
Dieter

David 27.03.2009 15:42

Ich denke nicht, dass man die Leute sensibilisiert, sondern eher verunsichert.
Und das sage ich aus meiner bescheidenen Erfahrung mit Computernutzern meines Umfeldes heraus. Sicher kein repräsentativer Querschnitt aber immer noch besser als zu vermuten, den Leuten was gutes zu tun. Egal welches Alter, die Nutzer sind entweder so Technikaffin das sie von selbst nachfragen und suchen, oder sie nutzen den PC als Werkzeug ohne sich wirklich dafür zu interessieren. Und denen wäre so eine Meldung entweder egal, oder sie würde für Verunsicherung sorgen, auch wenn da 10mal eine Anleitung zum Update folgt.

Geronimo 27.03.2009 15:48

Das ist das schöne an dieser Meldung: Man kann sie auch einfach ignorieren oder schließen.

DieterWelzel 27.03.2009 15:58

Re: Verunsicherung durch Aktualisierungshinweis
 
Zitat:

Zitat von David (Beitrag 427882)
Ich denke nicht, dass man die Leute sensibilisiert, sondern eher verunsichert.
Und das sage ich aus meiner bescheidenen Erfahrung mit Computernutzern meines Umfeldes heraus. Sicher kein repräsentativer Querschnitt aber immer noch besser als zu vermuten, den Leuten was gutes zu tun. Egal welches Alter, die Nutzer sind entweder so Technikaffin das sie von selbst nachfragen und suchen, oder sie nutzen den PC als Werkzeug ohne sich wirklich dafür zu interessieren. Und denen wäre so eine Meldung entweder egal, oder sie würde für Verunsicherung sorgen, auch wenn da 10mal eine Anleitung zum Update folgt.

Und wenn die DAUs aus meinem Freundes-, Bekannten- oder Familienkreis verunsichert sind, dann fragen die bei mir nach und ich helfe Ihnen gerne!

So sollte es doch sein. Oder?

Im Übrigen hat es Designfanatiker wunderbar auf den Punkt gebracht: Diese Aktualisierungsmeldung kann der Nutzer auch ignorieren oder schließen.

Gruß
Dieter

protonenbeschleuniger 27.03.2009 16:19

Zitat:

Zitat von David (Beitrag 427882)
Und denen wäre so eine Meldung entweder egal, oder sie würde für Verunsicherung sorgen, auch wenn da 10mal eine Anleitung zum Update folgt.

Diese Rechner sehe ich auch immer wieder. Z.T. jahrelang keine updates - Windows updates, vom Browser gar nicht zu sprechen. Oft kommt das aus der Verunsicherung, weil irgendwelche "Fachleute" empfehlen, bloss alles was im Hintergrund läuft abzustellen - Natürlich kann ich Sicherheitsbedenken verstehen, das ist auch ein Grund für mich Javascript erstmal zu verbieten, ich will selbst entscheiden wenn ich etwas an eine Seite sende - nebenbei lasse ich mir auch alle Versuche Cookies zu setzen anzeigen, was auch viele Merkwürdig finden, aber mich nerven "Verbraucherumfragen" - aber der Software die man nutzt sollte man - Nein, muss man - Vertrauen, jeder Rechner im Internet ist gefährdet! Wer die nicht halbwegs auf dem aktuellen Stand hält, sollte sich zumindest mit seiner Schutzsoftware auskennen. Wo dann das nächste Problem anfängt, ich hab schon mehrere Rechner gesehen mit drei Antivirenprogrammen, die alle nicht mehr aktualisiert wurden, wegen abgelaufen.

Wer aber so fahrlässig mit seinem Werkzeug umgeht und dabei nebenbei u.U. als Spamschleuder oder als Bot mißbraucht wird, also Anderen schadet, sollte es verkraftet, auf manchen Seiten einen Hinweis zu bekommen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:56 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.

© Dirk H. 2003 - 2020