XHTMLforum

XHTMLforum (http://xhtmlforum.de/index.php)
-   Offtopic (http://xhtmlforum.de/forumdisplay.php?f=75)
-   -   Norwegische Webmaster gegen veraltete Browser (http://xhtmlforum.de/showthread.php?t=55895)

mantiz 19.02.2009 19:48

Ich würde den IE6 (und kleiner) auch nicht aussperren, aber ein wenig präsenter würde ich einen Hinweis schon anbringen, als ganz unten im Footer. :)

Im Grunde ist es aber doch peng, wo soll das hinführen?

Wenn jmd. einen Browser verwendet, der kein CSS unterstützt, erstmal eine Meldung, dass CSS-Unterstützung schon was feines ist, wenn jmd. sein Flash-Plugin deaktiviert (oder gar nichtmal installiert hat), auf jeden Fall eine Meldung auswerfen, könnte ja sein, dass ein kleines Gimmick im Header nicht angezeigt werden könnte.
Hey, Javascript ist auch wichtig, sonst wird ein Bild einer Galerie evtl. für sich alleine angezeigt und nicht schick per AJAX nachgeladen, halbtransparent, die Seite verdeckend.

Ich finde es zwar auch nicht wahnsinnig toll, dass man zig Sachen berücksichtigen muss, aber hey, das gehört auch zu unserem Job. Wenn die ganzen Dinge nicht wären, würde es weit mehr "Möchtegern-Webworker" geben.

So what?!

paracelsus 19.02.2009 19:51

So right!

Scheppertreiber 19.02.2009 19:55

Blockierernreichtnicht,WebmastersollteneineSammelk lagegegenMSanstrengen | Webmaster-AufstandgegenalteInternetE... | heise Netze-Newsforen

Auch nicht von der Hand zu weisen. Ohne ein wenig (G)Eiferei wird das mit MS
nichts ...

David 19.02.2009 20:10

Ich kenne die genauen Hintergründe zum Thema nicht, aber das hier halte ich schon für eine ziemlich grobe Unterstellung:
Zitat:

getrieben durch das schäbige Motiv
der Marktausweitung und das Ziel der Behinderung anderer Systeme an
der Marktdurchdringung.
Das Internet wäre nicht das, was es heute ist, wenn nicht viele Ehrenamtlich ihre Dienste zur Verfügung gestellt hätten und Browser, Blogs etc. frei zugänglich gemacht hätten. Und ich denke diese Entwicklung wird so weiter gehen.
Wenn MS also in Zukunft weiter mitmischen will im Browsergeschäft, dann werden die von alleine nachziehen müssen was die umsetzung der Webstandards betrifft.

mantiz 19.02.2009 20:14

Naja, die Sache mit den IEs wird imo zu sehr hochgepushed. Es betrifft ja nicht nur den IE.
Ebenso gibt es Unterschiede bei FF, Opera, Netscape, Safari.

Der Eine kann dies, der Andere kann das noch nicht.

Es wird wahrscheinlich immer gewisse Unterschiede geben.

Wenn alle Browser alles gleich darstellen würden, dann würde wahrscheinlich als nächstes über 4:3 vs. widescreen diskutiert werden und die Forderung kommen, dass eins von beiden abgeschafft werden muss, weil die Anzeige entweder nicht breit genug, oder zu breit ist.

Wahrscheinlich kommen dann die Handy-Browser dran, die haben einen viel zu kleinen Viewport, die müssen weg. :mrgreen:

// Edit:
Habe den letzten verlinkten Artikel gerade erst gelesen, 30% halte ich doch für "etwas" übertrieben.

Scheppertreiber 19.02.2009 20:16

Hi Mariz,

Du wirst den Leuten doch nicht die bewährten Feindbilder wegnehmen wollen ...

paracelsus 19.02.2009 20:20

Ich frage mich gerader, was denn eigentlich das Geschäft sein soll. Womit haben MS und andere Browser Hersteller ihr Geld verdient? Durch die Verbreitung der IE Software? Der IE hat noch nie was gekostet, oder?
Ditto die anderen Browser. Ich glaube nicht das es um eine Geschäftsausweitung ging. Ich glaube ganz einfach, das MS es einmal richtig gemacht hat und deshalöb noch immer der Marktführer ist - auf dem Betriebssystemsektor. Und da wird der Browser ja mitgeliefert - sehr schlau!
Es spricht also für das Hauptprodukt(98,ME,2000,frühe XP) das heute noch immer IE 6 auf vielen Systemen läuft.

Alles andere ist pure Übertreiberei.
Gebt es Microsoft! Windoof. Kleinweich. usf.
Das Los des Riesen?

mantiz 19.02.2009 20:30

Zitat:

Zitat von paracelsus (Beitrag 423269)
Das Los des Riesen?

Ich denke schon.

Witzig an der ganzen Sache finde ich, dass (fast) jeder MS-Produkte nutzt, aber auch (fast) jeder auf MS schimpft. :)
Da wird aktiv dabei geholfen, dass MS die Monopol-Stellung halten kann und gleichzeitig mit dem Finger gezeigt, dass das ja wohl nicht in Ordnung sein kann. :roll:

Ich bin auch kein MS-Fan, aber ... naja, ich bin halt auch Windows-User, ist halt so schön einfach. :)

@Schepper: Wie kommst Du auf Mariz? Tippfehler lasse ich nicht gelten. :)

David 19.02.2009 20:37

Ich bin Windows"Fan".
Seit jahren nicht ein nennenswertes Problem mit XP gehabt.
Ich weis nicht, warum da immer so viele drüber meckern.
Office 2007 ist auch fetzig.

paracelsus 19.02.2009 20:47

Ich habe VISTA. Und nie ein Problem gehabt. Da kann ich ebenso die ganzen Meckereien nicht nachvollzihen, ditto all die Jahre mit XP.
Office nutze ich nach wie vor 2003 - das 2007er ist mir zu große Umstellung.

Mich wundert das niemand auf Adobe schimpft, da hat es genug Probleme - allein schon der ressourcen Bedarf.
Ja ich bin in vielen Punkten MS Fan.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.

© Dirk H. 2003 - 2019