Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9 (permalink)  
Alt 17.03.2018, 10:07
Benutzerbild von protonenbeschleuniger
protonenbeschleuniger protonenbeschleuniger ist offline
Verbesserer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.09.2007
Beiträge: 4.907
protonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Das sind alles Sachen die ich in den letzten 20 Jahren erfahren habe und das zum Teil auch schmerzlich. Wie gesagt, das was du gerade willst war vor einem Jahrzehnt verbreitet und auch ich habe x-mal angefangen HTML Seiten irgendwie zu strukturieren. Seit ich wordpress entdeckt habe (ca. 2009) würde ich nie mehr auf die Idee kommen es noch mal so zu machen.

Aber jetzt jeden Punkt erklären zu wollen, wäre zu viel, nur kurz:

Zitat:
Die Website besteht ja ansonsten nur noch aus einer Handvoll wiederkehrenden Bestandteilen, die sich mühelos als Includes einfügen lassen.

Die Mehrsprachigkeit ist hier übrigens erstmal außen vor.

In diesem Thread soll es nur eine einsprachige Site gehen.
Damit begibst du dich geradewegs in die Sackgasse. Wenn du schon eine Bedingung, die du eigentlich im Hinterkopf hast, aussen vor läßt zeigt das, dass dir nicht klar ist was Erweiterbarkeit bedeutet und welche Hürden du dir aufbaust. Du musst von vorneherein immer alles für möglich halten und berücksichtigen, ansonsten landest du in der erwähnten Sackgasse.

Deine Ausführungen bezüglich HTML vs. PHP Editor sind falsch. Der (heutige) "HTML Editor" arbeitet mit Template und Frameworks, wird aber niemals einfach nur eine HTML Seite erstellen. Aus genau den Gründen die hier genannt wurden. Die Hauptpunkte sind: du verbaust dir die Erweiterbarkeit und Flexibilität die dir ein dynamische Seite bietet.

Zitat:
Ich verstehe nicht, worin mein Denkfehler liegt.

Ein PHP-Skript kann doch auf den DOM zugreifen und Inhalt herausschneiden oder hinzufügen. Also kann man diese Technik doch nutzen. Das Quelldokument liegt auf dem Server. PHP verändert es und liefert es so verändert aus.
Das ist dein Denkfehler. PHP kennt kein DOM und arbeitet auch nicht damit.

Das Quelldokument ist PHP Code, in dem bestenfalls HTML eingebettet ist, aber das wiederspricht dem https://de.wikipedia.org/wiki/EVA-Prinzip

Es gibt eine DOM Bibliothek, die ... (tut mir leid, ich möchte das nicht noch mal erklären, da ich dass schon ausführlich in dem anderen Thread gemacht habe)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links