XHTMLforum

XHTMLforum (http://xhtmlforum.de/index.php)
-   Barrierefreiheit (http://xhtmlforum.de/forumdisplay.php?f=78)
-   -   Ergonomische Listen (http://xhtmlforum.de/showthread.php?t=54520)

Bata 13.11.2008 09:06

Ergonomische Listen
 
Moin!
Ich bin mir nicht so sicher, ob das Thema hier passt, aber es geht um Ergonomie und das ist hier wohl nicht sooo fehl am Platz!

Es geht um die Verarbeitung von Daten mit Listen. Gutes Beispiel ist die aktuelle Version von Magento, die das schon ganz schick löst. Also tabellarische Darstellung der Daten und für jede Spalte eine Sortierung und ein Eingabefeld für eine Suchoption.

Das Problem folgt nun:
Datumsfelder sollen mit 'von/bis' durchsucht werden können.
Stringfelder sollen mit 'enthält', 'beginnt mit', 'endet mit' durchsucht werden können.
Integerfelder mit 'gleich', 'größer', 'kleiner'.

Jetzt ist die Frage, ob jemand eine Idee hat, wie man das optisch ordentlich umsetzen kann, oder eine Beispielanwendung kennt, wo sowas umgesetzt wurde.
Zusätze zum Suchparameter wie '_' oder '%' stoßen bei den Kunden eher auf Ablehnung. Jedes Suchfeld mit einem weiteren Select zu erweitern wäre auch nicht gerade zuträglich für die Übersichtlichkeit.

Bin für Vorschläge dankbar!

Scheppertreiber 13.11.2008 10:43

Ich nehme mal an, das wird dann mit SQL gemacht.

Ich habe diese feinen Unterscheidungen nicht gemacht, gerade beim Datum
ist das recht unständlich.

Als default suche ich mit "ABC" nach allen Einträgen wo's mit "ABC" beginnt,
optional mit "*ABC" nach einem Bestandteil. Mehr halte ich für nicht notwendig.
Beim Datum kann man das so eingeben:

"10.11.2008" sucht nach dem konkreten Datum
"11.2008" den Monat
"2008" das komplette Jahr

Das ist für die Anwender leicht zu merken und funktioniert recht gut. Die User
tasten sich dann an das Gesuchte heran, es ist daher auch nicht notwendig,
mehr als 100-1000 Treffer anzuzeigen.

(Nach dem Muster funktioniert das in der Praxis seit Jahren recht gut, so gut
wie keine Rückfragen)

Bata 13.11.2008 10:48

Der rein technische Aspekt ist mir im Grunde erstmal egal, es geht nur darum es benutzbar und übersichtlich zu gestalten.

Ich gratuliere Dir zu so anspruchslosen Kunden :D

Man kann leider nicht immer davon ausgehen, dass neue Benutzer erstmal lernen wollen wie das ein oder andere benutzt wird. Wir haben schon sehr viele Projekte abgefrühstückt wo es im Grunde ähnlich gemacht wird, wie Du beschrieben hast!

Scheppertreiber 13.11.2008 10:58

Ich denke mal, man sollte es so einfach und anschaulich wie möglich machen.
Andernfalls hagelt es Rückfragen und müllt unsere "Hotline" zu. So viele sind wir
ja nicht in der Firma :)

Wir machen Datenarchivierung als Dienstleister, die Endkunden können dann
ihren Kram im Web oder auf CDs anschauen ... das sind mehere 10.000. Bei
nicht so umfangreichen Archiven setze ich jetzt mal SQL ein, mußte ich einfach
mal austesten ...

mantiz 13.11.2008 13:19

Bei Textfeldern suche ich immer nach %<Suchwort>%, was eigentlich bisher ausreichend war.
Bei Datumsfeldern halte ich es so, wie Scheppertreiber.

Was hälst Du von folgender Variante?

Textfelder (Suchwort: ABC):
- Eingabe: ABC, Suche nach: %ABC%
- Eingabe: |ABC, Suche nach: ABC%
- Eingabe: ABC|, Suche nach: %ABC
- Eingabe: |ABC|, Suche nach: ABC

"|" bestimmt, dass nichts danach bzw. davor kommen darf, ich denke das wäre recht anschaulich

Datumfelder:
- Eingabe: XX.XX.XXXX, Suche nach direktem Datum
- Eingabe: XX.XXXX, Suche nach Monat
- Eingabe: XXXX, Suche nach Jahr
- Eingabe: XX.XX, Suche nach Tag.Monat des aktuellen Jahres
- Eingabe: datum1 - datum2, Suche in diesem Zeitraum, wobei datum1 bzw. datum2 eine der oberen Formen haben kann
- Eingabe: datum -, Suche von datum bis heute
- Eingabe: - datum, Suche von Beginn bis datum

Zahlenfelder (Suchwort: 11):
- Eingabe: 11, Suche nach 11
- Eingabe: >11, >=11, <11, <=11, <>11 bzw. !=11, Suche ist denke ich klar
- Eingabe: 3 - 11, Suche nach Werten zwischen 3 und 11

Ich denke so wäre das für den Anwender ziemlich einfach nachvollziehbar und zu merken. Außerdem dürfte das "|" als Begrenzer einfacher nachvollziehbar sein, als das "%" als Platzhalter, zumal das "%" wohl häufiger Verwendung findet als das "|".

Scheppertreiber 13.11.2008 13:55

Hi Matiz,

wir haben einen "echten Dipl-Kaufmann" mit in der Firma (er bezeichnet sich
selbst etwas beschönigend als DAU). Mit dem '*' kommt er zurecht, um ihm das
'%' klarzumachen braucht's 'ne Schulung :)

Im Prinzip ist Deine Eingabedefinition ok, der Anwender muß das halt dann
konkret angegeben WIE er suchen will.

Suche ich als default nach dem Bestandteil, muß die Datenbank sich komplett
abklappern, bei linksbündig nur den Index. Bei großen Datenbanken wird das uU
auch mal recht lange dauern (bei SQL habe ich das aber noch nicht gemessen).

Ich habe das bei Volltextsuchen (Buchhaltungslisten, Journale etc.) so gemacht,
da kann ich einen Index bzw die Schlagworte komplett im Speicher halten
(dh EIN I/O-Zugriff) und im Speicher suchen. Geht natürlich ratz-fatz.
SQLite ist da auch recht flott, es waren aber nur kleine Datenbanken mit
um die 500.000 Records, ca 50 Byte / Record. Bei größeren könnte sich
das danna uch beißen.

Curtains 13.11.2008 20:09

Die Datengitter von magento finde ich auch recht gut gelungen. Vielleicht könnte man bei jeder Spalte noch eine Art 'erweiterte Suche'-Button hinzufügen.
Abhängig vom Spaltentyp (Datum, Textfeld, Zahl, ...) würden die Buttons entsprechende (Ajax-)Formulare öffnen.
Für die Datumssuche wäre zum Beispiel ein Kalender geeignet, bei dem der User die Zeitpunkte 'von' und 'bis' markieren könnte.

Scheppertreiber 13.11.2008 20:14

Das ist Featuritis ... setz Du Dich in die Hotline und erkläre das dem durchschnittlichen Anwender ...

mantiz 13.11.2008 20:54

Dort, wo ich das bzw. sowas in der Art bisher angewendet habe, haben die Datenbanken wenn überhaupt maximal 500.000 Datensätze, daher weiß ich leider auch nicht, wie es sich verhält, wenn die DB größer wird. :-/

Bei mir war's halt bisher immer so, dass im Textfeld immer nach %Suchwort% gesucht werden sollte, daher habe ich die "%" standardmäßig eingefügt, damit diese nicht immer mit angegeben werden mussten. Im Umkehrschluss heißt das allerdings, dass man nicht mehr auf 'Suchwort' begrenzen kann, imo würde sich dort "|" anbieten.

Jetzt muss ich mir aber erstmal dieses magneto ansehen. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:56 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.

© Dirk H. 2003 - 2020