zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > (X)HTML und CSS > (X)HTML
Seite neu laden html 4.01 > xhtml 1.0 strict / ie Problem

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 01.10.2008, 14:58
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 5
ringelwürmsche befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Frage html 4.01 > xhtml 1.0 strict / ie Problem

Hallöle,

ich versuche zur Zeit eine in HTML 4.01 programmierte Webseite in XHTML 1.0 strict umzuschreiben. Alle Validatoren die ich zur Überprüfung benutzt habe gaben mir an, dass die Seite valide XHTML 1.0 sei.
Die Seite wurde mir in der HTML 4.01 Version auf allen Browser gleich angezeigt. Jetzt in der XHTML 1.0 strict Version weigert sich der Browser IE (Version 7.0.5730.11) mir die Seite anzuzeigen und bietet die Seite gleich als Download an.
In meiner Verzweiflung habe ich schon alle möglichen Versionen des Doctype etc. ausprobiert und Sonderzeichen u.a. als Unicode direkt reingeschrieben, jedoch kam immer wieder dieselbe Reaktion des IE.
Meine Stylesheets habe ich auch hinsichtlich Leerzeichen kontrolliert.
Bei meiner intensiven Recherche bin ich nicht wirklich weiter gekommen.
Habe ich etwas übersehen? Oder mache ich etwas grundsätzlich falsch?
Vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
Den Quellcode meiner Webseite und die passenden Styles füge ich mit an.
Bitte nicht an die doppelte Schreibweise der Styles stören, die schreibe ich später etwas kompakter zusammen.


Ich danke schon mal im Voraus für die Bemühungen hinsichtlich meines Problems zu lösen.

Ringelwürmsche
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Webseite_ringelwurm.zip (4,4 KB, 1x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 01.10.2008, 15:04
Benutzerbild von Gumbo
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Trier
Beiträge: 2.737
Gumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekannt
Standard

Der Internet Explorer versteht kein richtige XHTML („application/xhtml+xml“) sondern nur HTML („text/html“).
__________________
Markus Wulftange
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 01.10.2008, 15:19
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 5
ringelwürmsche befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Gumbo ,

lieb von Dir, dass du so schnell geantwortest hast.

Wie schon vorher erwähnt hatte ich diverse Doctype und Schreibweisen getestet.
Falls Du diese Schreibweise "meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8" " meintest, die habe ich bereits getestet :/
Es gibt viele Seiten die ich mir betrachtet habe, welche in meinem IE mit der Kodierung laufen, jedoch nicht bei meiner Seite... irgendwie habe ich einen Knoten zur Zeit im Kopf und verfahre deswegen nur noch experimentell. Dies führt aber zu nichts wenn man nicht den Fehler gefunden hat.

Was muss ich an meinen Doctype und Content-Type hinzufügen oder weglassen?, damit das ganze endlich mal funzt. Ich könnte mir die >oo< Haare raufen.

Für Deine Hilfe wäre ich sehr dankbar

Grüsse

Ringelwürmsche
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 01.10.2008, 19:12
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 134
cybaer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ringelwürmsche Beitrag anzeigen
Was muss ich an meinen Doctype und Content-Type hinzufügen oder weglassen?
Nichts. Die Angaben dort sind recht irrelevant für den IE.

XHTML versteht er eh nicht, und der Content-Type wird vom Server gesendet (installier halt mal einen "HTTP_Sniffer"; PlugIns gibt's für IE, FF, Opera, ...). Was dann abweichend im Dokument steht, spielt für keinen Browser eine Rolle.

Sende halt das valide XHTML-Dokument als invalides HTML-Dokument, und der IE (die kommende Version 8 inkl.) ist glücklich ...

Wenn Du magst, kannst Du das XHTML-Dokument ja den Browsern, die XHTML beherrschen, auch als XHTML senden. Im Request-Access-Header steht diese Info. Du kannst darauf reagieren mittels z.B. PHP oder Content Negotiation ...

Ich persönlich bevorzuge generell Kodierung in HTML, und zu Testzwecken (wg. der JavaScript-Unterschiede zw. HTML & XHTML) XHTML mit Umwandlung via PHP (Beispiel - in der untersten Zeile der "W3C-Notiz" steht, wie der Browser das Dokument gerade verarbeitet).
__________________
Gruß, Cybaer
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 01.10.2008, 23:26
Benutzerbild von protonenbeschleuniger
Verbesserer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.09.2007
Beiträge: 4.930
protonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Da stellt sich die Frage was man sich von XHTML in so einem Fall verspricht?
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 02.10.2008, 08:21
Benutzerbild von hubspe
Eisen 7 ole....
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Passau
Beiträge: 7.087
hubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Moin,

sollte das:
Code:
<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
in der ersten Zeile deines Dokumentes stehen, streich das erstmal ersatzlos, damit der IE<7 nicht im Quirksmodus läuft.
__________________
Ein mehrfacher Gruß aus dem Südosten
Klaus
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 02.10.2008, 17:36
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 134
cybaer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von protonenbeschleuniger Beitrag anzeigen
Da stellt sich die Frage was man sich von XHTML in so einem Fall verspricht?
Meinst Du mich?

Bei mir ist es einfach: Da "XHTML-JavaScript" und "HTML-JavaScript" ein wenig inkompatibel sind, teste ich meine Scripts mit nur einem XHTML-Test-Dokument sowohl in XHTML, als auch in HTML. Ein Test-Dokument in XHTML zu coden und als HTML auszuliefern, nützt ja nichts (weil es dann vom Browser nicht als XHTML behandelt wird), und mit diesem Automatismus kann ich per Klick in jedem Browser alle Kombinationen mal eben durchprobieren, mit nur einer Datei, und ohne immer die Dateiendung ändern zu müssen. Deswegen ein kleines PHP-Helferscript, das universell ist, und unsichtbar im Hintergrund werkeln kann ...

Wenn ich "normale" Webseiten code, oder aus einer XML-Datenbasis heraus Webseiten erzeugen lasse, verwende ich HTML, sofern nicht im Ausnahmefall zwingend eine Notwendigkeit für XHTML gegeben ist.

Ich glaube auch nicht, daß sich die Mehrheit der XHTML-Coder von XHTML irgendetwas verspricht, außer, einem Hype gefolgt zu sein ...
__________________
Gruß, Cybaer
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 02.10.2008, 18:10
Benutzerbild von protonenbeschleuniger
Verbesserer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.09.2007
Beiträge: 4.930
protonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblickprotonenbeschleuniger ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von cybaer Beitrag anzeigen
Meinst Du mich?
Nö, den OP.

Zitat:
Zitat von cybaer Beitrag anzeigen
Ich glaube auch nicht, daß sich die Mehrheit der XHTML-Coder von XHTML irgendetwas verspricht, außer, einem Hype gefolgt zu sein ...
Daher meine Frage.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 09.10.2008, 19:38
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 5
ringelwürmsche befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallöle,

Ich habe mich gegen die folgende Vorgehensweise entschieden:

"kannst Du das XHTML-Dokument ja den Browsern, die XHTML beherrschen, auch als XHTML senden. Im Request-Access-Header steht diese Info. Du kannst darauf reagieren mittels z.B. PHP oder Content Negotiation ..."

, da laut Schneegans diese nicht ganz unproblemtisch ist

Ich habe mich dafür entschieden, der eigentlich in XHTML codierten Seite , anstatt ihr Datei-Endung 'xhtml' ... die Endung 'html' zu geben. Dies ist zwar auch gefummelt, aber immerhin zeigt mir der IE wenigstens die Seite und bietet diese nicht zum download an. Die kleinen Fehler bei der Positionierung eines Div-Bereichs kann ich über die, speziell für den IE agelegten, CSS-Datei korrigieren. Die Seite wird trotz der HTML-Endung von den verschiedenen xhtml-Validatoren als XHTML-Datei akzeptiert und weiterhin als fehlerfrei deklariert.

Aber vielleicht hat jemand noch eine bessere Lösung die ohne viel Aufwand zum gewünschten Ergebnis führt?

Grüsse

Ringelwürmsche gräbt das Web nach besserem Futter um

Geändert von ringelwürmsche (10.10.2008 um 13:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Stichwörter
ie problem, xhtml1.0, xhtmlforum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Barrierefreiheit: html 4.01 strict vs. xhtml WebFreeway Barrierefreiheit 10 12.05.2009 20:14
Include Befehl bei XHTML 1.0 Strict Oliwood Serveradministration und serverseitige Scripte 20 27.02.2009 00:40
border um die w3 valid buttons wegbekommen unter xhtml strict 1.0 ??? bastien CSS 4 09.09.2006 02:19
problem mit validierung und xhtml strict 1.0 arne (X)HTML 4 23.03.2006 20:14
XHTML 1.0 strict und input in formular Heavenfighter (X)HTML 5 10.08.2004 11:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:24 Uhr.