zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > Sonstiges > Offtopic
Seite neu laden Der Webdesigner-Fred

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #41 (permalink)  
Alt 10.09.2008, 23:02
Benutzerbild von Curtains
(Schlafen||Programmieren)
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 206
Curtains befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich bin der gleichen Meinung wie hemfrie.

Das Hauptproblem besteht darin, dass viele Kunden überfordert sind, einen guten Webdesigner aus dem ganzen Pool von Möchtegern-Designern herauszuwählen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass der Kunde irgend einen Mittelmässigen engagiert. Was sind die Konsequenzen? Entweder begnügt er sich (aus Unwissenheit) mit der mittelmässigen Arbeit seines Mitarbeiters, wodurch ein besser Qualifizierter auf der Strecke bleibt.
Oder aber er entlässt ihn, was der Firma nicht nur finanzielle Verluste einbringt, sondern auch das Ansehen des 'Webdesigners' schadet.

Der Wunsch auf ein klares Berufsbild mit (iso-)Qualifikationen für den Webdesigner finde ich gerechtfertigt.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #42 (permalink)  
Alt 10.09.2008, 23:04
Benutzerbild von paracelsus
be simple
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Bruck an der Mur - Austria, einige meinen am "Anus Mundi"
Beiträge: 4.786
paracelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nett
Standard

DIeser Thread geht ab wie die Feuerwehr, da hat wohl einer ins Nest gegriffen? Einer zertifizierung des Berufes - also für jene die Geld damit verdienen, keinesfalls für Private - würde ich voll und ganz zustimmen.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #43 (permalink)  
Alt 10.09.2008, 23:05
EvT EvT ist offline
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 2.223
EvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekannt
Standard

Zitat:
Zitat von hemfrie Beitrag anzeigen
Aus diesem Grund bin ich der Meinung, dass es eine Qualitätskontrolle geben muss, [...]
Die gibt es doch schon, zumindest bei gewerbetreibenden Auftraggebern, nämlich fördert die Website spürbar das Geschäft, oder sagt der Auftraggeber nach einiger Zeit: "hat alles nur viel gekostet, bringt kaum etwas."
Mit Zitat antworten
  #44 (permalink)  
Alt 10.09.2008, 23:13
*pi *pi ist offline
Neuer Nutzer
neuer user
 
Registriert seit: 15.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 57
*pi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Also ich studiere ja nun Medienwirtschaft. Ist ein gesunder Mix aus BWL, Medienrecht, Marketing, PR, Videoschnitt, Photoshop, Php, Html, CSS und co. Wie es die Bachelorvorschriften so wollen, geht ein Modul zwischen 2 bis 4 Wochen. Es ist absolut utopisch, in 4 Wochen Html und CSS zu lernen, das wissen die Dozenten und jeder, der sich mit der Materie beschäftigt. Deswegen wird von den Studenten auch verlangt, dass sie sich nach der Uni im Selbststudium weiterbilden, was leider nur eine Hand voll Kommunionen aus meinem Kurs macht. Die anderen schummeln oder stolpern von einer Prüfung zur anderen oder lernen für Prüfungen auswendig, um es danach wieder zu vergessen. Fakt ist, diese Leute werden ebenfalls den Bachelor of Arts bekommen und Fakt ist auch, dass in diesem Fall der Bachelor absolut nichts über die Fähigkeiten der Absolventen aussagt und das, obwohl es ein staatlicher Abschluss ist. Ebenso, wie dieser staatliche Abschluss nichts über Softskills wie Pünktlichkeit, Ehrgeiz, Teamfähigkeit, Flexibilität etc. aussagen wird.

Ich hatte selbst schon zwei Mal das Glück mit großen Agenturen zusammen zu arbeiten. Das waren absolute Luschen. Bei der einen war der Artdirektor extrem Arrogant und hat unser Webdesign komplett verschandelt, nur um noch etwas an dem Webdesign geändert zu haben, hat er sich sogar gegen das CD gestellt. Und bei der zweiten Agentur hatte der Webmongo null Peilung von Html-Newslettern und wollte mir was davon erklären, woraufhin ich ihm erstmal sanft beibringen musste, dass Outlook 2007 Html-Newsletter hasst.

P.S.: Ich fühle mich in keinster Weise von euch angegriffen. Ich weiß, was meine Arbeit wert ist. Sie scheint immerhin gut genug zu sein, um mich von Montag bis Samstag fast 9 Stunden täglich im Büro sitzen zu lassen. Für mich ist Webdevelopment ein Hobby, was ich bereits vor drei Jahren zum Beruf gemacht habe. Und zwar Hauptberuflich. Das Studium habe ich eher gemacht, um was festes in Hand zu haben. Wobei ich inzwischen sicher bin, dass mich mein Bachelor im Leben nicht viel weiter bringen wird, als ich es mir am Anfang erhofft habe.
__________________
Über mich gibs nix zu sagen.
Mit Zitat antworten
  #45 (permalink)  
Alt 10.09.2008, 23:14
Benutzerbild von hemfrie
Administrator
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 18.12.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 2.776
hemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannt
Standard

Zitat:
Zitat von EvT Beitrag anzeigen
Die gibt es doch schon, zumindest bei gewerbetreibenden Auftraggebern, nämlich fördert die Website spürbar das Geschäft, oder sagt der Auftraggeber nach einiger Zeit: "hat alles nur viel gekostet, bringt kaum etwas."
Das was Du beschreibst trifft auf die aktuelle Situation zu. Diese Art von Qualitätskontrolle findet leider zu spät statt und schützt weder seriöse Dienstleister noch Auftraggeber vor wirtschaftlichen Schaden.
Mit Zitat antworten
  #46 (permalink)  
Alt 10.09.2008, 23:29
#
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.092
IChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Mann *pi, ich dachte, wenn ich mich im ersten Teilsatz schon auf deine Lebensgefährtin und dein Kind beziehe, von denen ich doch gar nichts wissen kann, würde sicher deutlich genug, dass ich nicht dich persönlich meine, nicht persönlich meinen kann.

Mann EvT, ich habe nicht geschrieben, der Sohn sei das Ärgernis. Bin auch Sohn eines Vaters, der einen Nachbarn hat.

Mann Schelm.isch, in welchen Thread, in welchem Posting hast du hier etwas über Tätigkeitsverbote gelesen?

Und andreas', hattest du nicht selbst drum gebeten, die Profis zu Worte kommen zu lassen? Warum redest du dann von Bezahlung der Erfahrung eines Tabellenprofis? Moment, ich habe über die Bestreitung eines Lebensunterhaltes für die Familie geschrieben. Das sind redliche Beweggründe, denen Zynik nichts anhaben kann.

Ich habe meinen Beitrag noch einmal gelesen, bevor ich ihn gepostet habe, daher ist dies erst mein zweiter hier im Thread. War gar nicht so schwer zu verstehen, fand ich. Wenn ihr euch über eine Zertifizierung so aufregt, dann wird es Zeit, dass es sie bald mal gibt. Dann geht man hin, weist Fortbildungszeit nach, legt eine Prüfung ab und hat es in der Hand, das Zertifikat, klebt es auf sein Geschäftspapier oder sonstwohin und das ganz normale marktwirtschaftliche Leben geht weiter. Unter Umständen wird der Wilde Westen etwas kleiner, aber ich würde ihm keine romantische Träne nachheulen.
__________________
Ingo Chao

Buch: Fortgeschrittene CSS-Techniken

Geändert von IChao (10.09.2008 um 23:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #47 (permalink)  
Alt 11.09.2008, 00:19
Benutzerbild von Crizzo
der mit dem Editor kämpft
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Ost-Hessen
Beiträge: 4.837
Crizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Liegt das Problem des "Webdesign" nicht eher darin, dass viele Kunden:
- den Aufwand nicht erkennen
- die Qualität von Pfusch nicht unterscheiden können

Mal angenommen es bestellt sich jemand einen Tisch bei einem Schreiner/Tischler. Dann sieht der Kunde, dass er schief ist, die Türen oder Schubladen nicht funktionieren oder er lässt einen Maler kommen, der im Tapete an die Wand hängt oder den Flur streicht. Man sieht den falschen Stoß oder die ungleichmäßige Farbe.

Nun erstellt man jemanden einen Website die Dies und Das können soll. Wenn der Kunde sie ansprechend findet, seine Wünsche erfüllt wurden und die Emails vom Formular bei ihm angekommen ist er wohl zufrieden.
Ihn interessiert bzw. erkennt nicht, ob der Ersteller die Tabellen als Layout benutzt, ob es sich an die Standards hält, ob der Code semantisch ist, ob ein Farbblinder es nutzen kann usw.

Jetzt mag Ingo oder Para seinen Kunden erklären müssen, warum ihre Arbeit wertvoller ist, als die der anderen die für 1/5 des Preises arbeiten, weil der Kunde es eher nicht selbst kann.

Kann man eine Website als Laie so testen wie einen Schreibtisch, eine Tapete, ein Visitenkarte und wenn nein, spielt es dann eine Rolle für den Kunden: wie wer was umgesetzt und gebaut hat?

Ich bezweifel, dass sie sich hinsetzen und die Seite durch den Validator jagen oder ähnliches.
__________________
Ohne Quelltext gibts selten Hilfe. Also: Onlinebeispiel hochladen und Link bereitstellen!
Foren-FAQ
Mit Zitat antworten
  #48 (permalink)  
Alt 11.09.2008, 00:31
Benutzerbild von Scheppertreiber
Chaot und Nonkonformist.
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Steinmark im Spessart
Beiträge: 7.457
Scheppertreiber ist ein LichtblickScheppertreiber ist ein LichtblickScheppertreiber ist ein LichtblickScheppertreiber ist ein LichtblickScheppertreiber ist ein Lichtblick
Standard

Hi Klaus, geht ja gut ab. Gut, daß wir da drüber telefoniert haben

Zum Thema: Wie in allen Berufen, Qualität spricht sich herum und wird sich auch
durchsetzen. Luschen bleiben auf der Strecke.

Da das Thema sehr viele Bereich von der Serveradministration über Datenbanken
und Designfragen, PR und CD umfaßt kann eine Zertifizierung (meist ein kläglicher
Mist von Leuten die keinen Plan haben und nur das Händchen aufhalten, s. KPMG)
auch nur ins Leere laufen.

Ein fest bestimmbares Berufsbild wird sich daraus nicht ergeben.

Es ist Kommunikation - basierend auf gutem Know-How in allen angrenenzenden
technischen Bereichen.

Das ist auch das was mir daran Spaß macht !
__________________
Grüße aus dem Spessart, Joe

{ table-layout: biertischistbesser; }
Der Mausinator
Mit Zitat antworten
  #49 (permalink)  
Alt 11.09.2008, 01:47
Benutzerbild von Geronimo
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 14.06.2004
Beiträge: 2.645
Geronimo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreGeronimo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Ein Tisch kann sowohl aus gepresstem Abfallholz mit Kunststoffoberfläche als auch in mühsamer Handarbeit aus hochwertigem Holz gefertigt werden. Beide Ausführungen haben ihre Vor- und Nachteile.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #50 (permalink)  
Alt 11.09.2008, 09:17
Benutzerbild von hubspe
Eisen 7 ole....
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Passau
Beiträge: 7.087
hubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblickhubspe ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von Scheppertreiber Beitrag anzeigen
Hi Klaus, geht ja gut ab. Gut, daß wir da drüber telefoniert haben
umpf, das hat ja eine ganz schöne Eigendynamik entwickelt.

An der Diskussion kann man sehen wo der Schuh drückt.

Die relative Ohnmacht die Qualität der Dienstleistung vermitteln zu können, wenn der "Neffe vom Pförtner" das für die Hälfte zusammenschustert, auch wenn seine Arbeit die Flexibilität einer Betonmauer hat, Farbenblinde Probleme haben und Screenreaderuser die HP genervt wieder verlassen.

Kunden können technischen Erklärungen i.d.R. nicht folgen, das einzige was sie sicher finden ist der "Zurück-Button" des Browsers.

Da erscheint mir der Ruf nach Zertifizierung und Berufsbild nachvollziehbar und wünschenswert.
Das schützt nicht vor Nieten, die gibt es überall, zeigt aber das der Dienstleister bestimmte Kriterien erfüllt.

Warum sind deutsche Handwerksmeister wohl im Ausland (USA z.B) so begehrt?
Weil sie eine längere Ausbildung absolviert haben, bei denen ihnen ein solides Basiswissen vermittelt wurde. Eine Ausbildung, die es so z.B. in den USA für Handwerker nicht gibt.

Okay, hier gibts kein Berufsbild und keine Prüfung, was also tun?

Ingo's Idee von dem Verein hat mir gefallen, tät ich sofort beitreten, obwohl mein Fachwissen (noch) nicht ausreicht, um bei "Zertifizierung" genügend mitreden zu können.

Es wäre aber ein Anfang sich auf irgendeine Art zu organisieren, ein Netzwerk zu bilden, wo man sich gegenseitig austauschen und helfen kann.

Deshalb hatten Joe und ich letztlich auch die Idee so einen Fred zu
eröffnen.
__________________
Ein mehrfacher Gruß aus dem Südosten
Klaus
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berufsbild Webdesigner beim aussterben? tomloeschnigg Offtopic 33 17.09.2009 12:32
Norwegische Webmaster gegen veraltete Browser Schelm.isch Offtopic 255 23.04.2009 22:27
Der erfolgreiche Webdesigner hubspe Ressourcen 11 26.12.2008 12:10
Freiberuflicher Webdesigner mit 16 trashhero Offtopic 6 17.11.2006 14:00
Benötige eine Webseite | Suche Webdesigner! Sorcio Offtopic 3 21.02.2006 22:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.