zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > (X)HTML und CSS > (X)HTML
Seite neu laden Eigene Doctypes nutzen? Sinnvoll? Was meint ihr?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 29.08.2008, 14:51
Benutzerbild von Unsk1ll3d
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 03.01.2006
Beiträge: 206
Unsk1ll3d befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Eigene Doctypes nutzen? Sinnvoll? Was meint ihr?

Hallo,

Ich nutze zwar selbst nicht die Methode, aber diese ist mir letztens aufgefallen.
Man kann schließlich anstelle der öffentlichen DTD auch eigene verwenden, indem man sie lokal auf dem Server referenziert, also den URL verändert.

Das könnte zum Beispiel so aussehen:
Code:
<!DOCTYPE html
     PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Strict//EN"
    "http://meinserver.de/xhtml_own.dtd">
Der Vorteil (naja, eher "Möglichkeit") wäre hier zum Beispiel, dass man schon vorher die einzelnen Elemente z.B. als Block-Element deklarieren kann, dementsprechend viel an CSS-Attributen spart. Ob es Sinn der Sache ist, sei mal dahin gestellt.

Auch könnte man eigene Attribute für Elemente "entwerfen", z.B. in einem strict-Dokument für den anchor auch die Möglichkeit eines target="..." geben, oder ggf. iframes voll ausnutzen (Ja, Frames sind doof...aber manchmal praktisch für Reloads in riesigen Scripten).

Beispielsweise könnte man dann das .dtd-Dokument wie folgt aussehen lassen, um nur die nötigsten Attribute zu definieren:
Code:
<!--================== The Anchor Element ================================-->

<!ELEMENT a %a.content;>
<!ATTLIST a
  %attrs;
  %focus;
  charset     %Charset;      #IMPLIED
  type        %ContentType;  #IMPLIED
  name        NMTOKEN        #IMPLIED
  href        %URI;          #IMPLIED
  rel         %LinkTypes;    #IMPLIED
  target      %FrameTarget;  #IMPLIED
  >
Ein weiterer Vorteil wäre auch, dass man so den Quirksmode auch manuell weiter eingrenzen könnte, da die "internen" Attribute für den IE (besser gesagt 5.5+ - IE6SP1) überschreibbar sind.

Leider habe ich keine Ahnung, ob die Browser-Engine bei jedem Site-Load dann schneller oder langsamer die DTD parsed. Das müsste mal getestet werden

Was meint ihr dazu? Sinnvoll oder nicht?
Ich bin über eure Kritik dazu gespannt

Grüße,
Unsk1ll3d
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 29.08.2008, 15:26
Benutzerbild von inta
free as in freedom
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 04.12.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 5.034
inta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz seininta kann auf vieles stolz sein
Standard

Ich sehe den Sinn nicht. (Besonders Elemente oder Attribute wieder zu definieren die bewusst aus dem Standard entfernt wurden, halte ich für sehr fragwürdig.)

Davon abgsehen stellt sich mir zuerst einmal die Frage, ob überhaupt jeder Browser die DTD interpretiert. Da bin ich mir absolut nicht sicher, ich würde erstmal vermuten, dass dem nicht so ist.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 29.08.2008, 16:00
Standardkatze
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 1.821
gato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nett
Standard

Zitat:
Zitat von Unsk1ll3d Beitrag anzeigen
Der Vorteil (naja, eher "Möglichkeit") wäre hier zum Beispiel, dass man schon vorher die einzelnen Elemente z.B. als Block-Element deklarieren kann, dementsprechend viel an CSS-Attributen spart. Ob es Sinn der Sache ist, sei mal dahin gestellt.
Die Browser entscheiden nicht anhand der DTD, ob ein Element ein Block- oder ein Inlineelement ist. Diese eigenschaft ist in der Spezifikation festgelegt und wird von den Browsern über CSS realisiert (intern bedeutet das z. B., dass das body-, h1-h6 und andere Elemente einfach display:block erhalten).

Zitat:
Zitat von Unsk1ll3d Beitrag anzeigen
Auch könnte man eigene Attribute für Elemente "entwerfen", z.B. in einem strict-Dokument für den anchor auch die Möglichkeit eines target="..." geben, oder ggf. iframes voll ausnutzen (Ja, Frames sind doof...aber manchmal praktisch für Reloads in riesigen Scripten).
Das geht jetzt schon, wenn XHTML als HTML verarbeitet wird, denn bei HTML unterscheidet der Brrowser nicht zwischen den DTDs.

Zitat:
Zitat von Unsk1ll3d Beitrag anzeigen
Ein weiterer Vorteil wäre auch, dass man so den Quirksmode auch manuell weiter eingrenzen könnte, da die "internen" Attribute für den IE (besser gesagt 5.5+ - IE6SP1) überschreibbar sind.
Die Einzige Auswirkung dürfte sein, dass diese Dokumenttypen jederzeit im Standardsmode verarbeitet werden, nichts weiter.

Zitat:
Zitat von Unsk1ll3d Beitrag anzeigen
Leider habe ich keine Ahnung, ob die Browser-Engine bei jedem Site-Load dann schneller oder langsamer die DTD parsed. Das müsste mal getestet werden
Nur der XML-Parser von Microsoft parst die DTD, der kann aber kein XHTML.

In den anderen Browsern wird das XHTML auf alles bis auf die DTD geprüft, deshalb kannst du z. B. target in XHTML Strict verwenden, auch wenn du das auf keinen Fall tun solltest (andere XML-Parser meckern dann nämlich trotzdem).

Zitat:
Zitat von Unsk1ll3d Beitrag anzeigen
Was meint ihr dazu? Sinnvoll oder nicht?
Nicht Sinnvoll, es dient höchstens als Talismann.
__________________
Über Internet Explorer 8:
Noch bis 8. April 2014 wird der Internet Explorer 6 mit Sicherheitsupdates versorgt.
Bereits jetzt kann dieser Browser aber vollständig durch den IE8 ersetzt werden. Ältere Betriebssysteme und Browserversionen werden von Microsoft nicht mehr unterstützt.
Auch Programme, die den IE7 benötigen, sind kein Argument gegen IE8, da dieser über entsprechende Kompatibilitätsschichten verfügt.
Ab sofort gilt daher der Internet Explorer 8 als vorausgesetzer Mindeststandard.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 29.08.2008, 23:19
#
neuer user
 
Registriert seit: 29.08.2008
Beiträge: 8
Chief befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Entschuldigt die dumme Frage, aber wenn der Browser sich nicht nach Doctypes richtet, für was ist der dann da?
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 29.08.2008, 23:40
Standardkatze
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 1.821
gato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nett
Standard

Zitat:
Zitat von Chief Beitrag anzeigen
Entschuldigt die dumme Frage, aber wenn der Browser sich nicht nach Doctypes richtet, für was ist der dann da?
Früher dachte man, damit HTML zu Versionieren, aber das hat nicht geklappt, Browser kennen nur HTML-Dokumente, keine HTML-Strict-oder-sonstwas-Dokumente.

Von den Browsern wird der Doctype aber für die Dokumenttypweiche verwendet.

Geändert von gato (29.08.2008 um 23:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 29.08.2008, 23:50
#
neuer user
 
Registriert seit: 29.08.2008
Beiträge: 8
Chief befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hab grad Den Google benutzt und weiß jetzt auch was das mit der D.typweiche auf sich hat.

Danke.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 30.08.2008, 20:50
Benutzerbild von webseite_freaky
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 29.08.2008
Beiträge: 198
webseite_freaky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Guten Abend,

ich halte es eher nicht für sinnvoll, da man es sonst nicht mehr validieren kann, da z.B. W3C nicht erkennt, was für ein Aufbau es ist! Lass liebe die Finger davon!

Liebe Grüße,
euer webseite_freaky
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 30.08.2008, 21:38
Benutzerbild von Manko10
Webstandardsevangelist
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 07.06.2008
Beiträge: 351
Manko10 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Doch, man kann es schon validieren. Ob der W3-Validator das kann, weiß ich allerdings nicht. Ein vernünftiger Validator sollte anhand der DTD validieren und nicht nur festgelegte Doctypes erkennen.
Das X in XHTML steht ja gerade für die Erweiterung. Allerdings sind die Browser wohl noch nicht so weit, dass alles reibungslos läuft.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 30.08.2008, 23:12
Standardkatze
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 1.821
gato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nettgato ist einfach richtig nett
Standard

Zitat:
Zitat von Manko10 Beitrag anzeigen
Das X in XHTML steht ja gerade für die Erweiterung. Allerdings sind die Browser wohl noch nicht so weit, dass alles reibungslos läuft.
An sich schon, so ist es beispielsweise schon möglich (X)HTML5 zu schreiben, welches neue Elemente wie section und article enthält. Aber man darf natürlich nicht erwarten, dass die browser das sofort wie gewünscht darstellen, vor allem der IE braucht hier noch ein bisschen Extrahilfe. Im grunde ist aber Vorwärtskompatibilität gegeben.
__________________
Über Internet Explorer 8:
Noch bis 8. April 2014 wird der Internet Explorer 6 mit Sicherheitsupdates versorgt.
Bereits jetzt kann dieser Browser aber vollständig durch den IE8 ersetzt werden. Ältere Betriebssysteme und Browserversionen werden von Microsoft nicht mehr unterstützt.
Auch Programme, die den IE7 benötigen, sind kein Argument gegen IE8, da dieser über entsprechende Kompatibilitätsschichten verfügt.
Ab sofort gilt daher der Internet Explorer 8 als vorausgesetzer Mindeststandard.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #10 (permalink)  
Alt 31.08.2008, 10:04
Benutzerbild von webseite_freaky
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 29.08.2008
Beiträge: 198
webseite_freaky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Manko10 Beitrag anzeigen
Doch, man kann es schon validieren. Ob der W3-Validator das kann, weiß ich allerdings nicht. Ein vernünftiger Validator sollte anhand der DTD validieren und nicht nur festgelegte Doctypes erkennen.
Das X in XHTML steht ja gerade für die Erweiterung. Allerdings sind die Browser wohl noch nicht so weit, dass alles reibungslos läuft.
Hallo,

soviel ich weiß, muss in dem Doctype stehen welches "Format"
er zum Validieren nutzt, also muss was mit Strict z.B. drin stehen!


Liebe Grüße,
euer webseite_freaky
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tabelle gerechtfertig, oder Liste oder DIVs nutzen? quarki69 CSS 4 14.06.2010 16:22
DTD für jQuery Anwendung sinnvoll? Unsk1ll3d (X)HTML 0 02.12.2009 15:59
HTML 5: Sinn und jetzt schon DTD und "Elemente" nutzen? Crizzo (X)HTML 6 12.09.2009 14:53
Wann neue Datenbank sinnvoll? spacegaier Serveradministration und serverseitige Scripte 7 16.10.2007 20:13
Umbau von Angaben in px zu em sinnvoll? Crizzo CSS 16 28.02.2007 13:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:57 Uhr.