zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > Sonstiges > Offtopic
Seite neu laden Google - Der eigene Browser

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #151 (permalink)  
Alt 06.09.2008, 18:09
Benutzerbild von laborix
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 1.497
laborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von EvT Beitrag anzeigen
Der Taskplaner startet Programme unabhängig von den Run-Einstellungen der Registry. Richtig?
Ja, zumindest was mein Wissensstand angeht.

Lade dir mal diese zwei Applikationen herunter (sind vertrauenswürdig!)

http://technet.microsoft.com/en-us/s.../bb963902.aspx
http://technet.microsoft.com/en-us/s.../bb896653.aspx

Damit siehst du etwas genauer, was in deinem Windows so alles "abgeht"

Mit dem Autoruns Tool kannst du durch "anhaken" Prozesse aus dem Startmodus nehmen (die Registry wird von Autoruns dadurch editiert), sehr hilfreich. Mit dem ProzessExplorer kannst du gezielt verwandte Prozesse und dem Speicherort analysieren.

PS: Für Trojaner/Spyware und Viren aber nur teilweise hilfreich!
__________________
Personal stuff

Geändert von laborix (06.09.2008 um 18:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #152 (permalink)  
Alt 07.09.2008, 13:12
EvT EvT ist offline
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 2.223
EvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekanntEvT ist jedem bekannt
Standard

Laborix, vielen Dank für die Verlinkung der beiden Microsoft-Tools. Insbesondere das Programm, das alle möglichen Stellen auflistet, die in Windows-Systemen zum Verstecken selbststartender Programme benutzt werden (können), finde ich sehr nützlich.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #153 (permalink)  
Alt 09.09.2008, 17:48
Neuer Benutzer
neuer user
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Schweiz; Luzern
Beiträge: 8
wonderfulfm befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen runter Google Chrome: Datenkrake will alle Rechte an Inhalten, die durch den Browser gehen

Erste negative Schlagzeilen gibt es über Googles neuen Browser Chrome zu vermelden. Es klingt wie ein schlechter Scherz, doch Google sieht in den Nutzungsbedingungen des Browsers tatsächlich vor, dass sie sämtliche, weltweite, unbefristete Nutzungsrechte erhalten an allen Informationen, die durch den Browser laufen.

Immerhin sollen diese Rechte nicht-exklusiv gewährt werden. Problematisch, eigentlich unmöglich aber, wird es für die Nutzer durch eine weitere Passage in den Klauseln der Nutzungsbedingung (Sektion 11.4). Dort nämlich soll man versichern, dass man über alle Rechte verfügt, um den Nutzungsbedingungen zustimmen zu können. Würde man sich daran halten wollen, dann könnte man ausschließlich Webseiten besuchen, die man als Urheber ausschließlich selbst gemacht hat, oder deren Nutzungsrechte man besitzt. Das ist nicht nur absurd, sondern in der Praxis völlig unmöglich.

Noch pikanter wird es dadurch, dass in der besagten Klausel 11.1, die das Nutzungsrecht gegenüber Google regelt, Google sich tatsächlich das Recht einräumt, die Inhalte, die durch den Browser laufen, zu übersetzen, zu ändern oder weiter zu verbreiten. Klingt größenwahnsinnig? Man darf gespannt sein, welche Proteste nun folgen. Laut Register gab es eine ähnlich unrealistisch klingende Nutzungsbedingung beim Microsoft Messenger und beim AOL AIM Messenger, bis jedoch die Revolte im Netz zu intensiv wurde und die Bedingungen dadurch geändert wurden. Etwas Ähnliches müsste jetzt auch bei Google Chrome passieren, es sei denn, man möchte wirklich ein Unternehmen haben, dass ein Monopol auf so gut wie alle Resourcen hat, die es im Internet gibt. Auch soll es bereits erste Administratoren geben, die den Zugriff von Chrome-Browser aus dem eigenen Netzwerk sperren.(020200)

Quelle: gulli: Google Chrome: Datenkrake will alle Rechte an Inhalten, die durch den Browser gehen
Copyright unterliegt dem Verfasser des Textes!

Pro und Contra:
+ Der Explorer ist schnell und absturzsicherer als andere. (Zitat von einem Kumpel, hat das Teil getestet)
- viele Registery Einträge und enorme Daten die alle an Google gehen!

Meine Meinung:
Ich denke das Contra sagt alles aus. Von dem her von mir ganz klar ein grosses -!
Mit Zitat antworten
  #154 (permalink)  
Alt 10.09.2008, 20:25
Neuer Benutzer
neuer user
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Schweiz; Luzern
Beiträge: 8
wonderfulfm befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ja? Muss ich doch gleich nachschauen. Dies kann gut sein.
Aber danke für den Hinweis!
Mit Zitat antworten
  #155 (permalink)  
Alt 21.09.2008, 14:13
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 26.03.2007
Beiträge: 179
Thorben befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das ist die Variante für die Kommandozeile. Die Beschreibung ist ganz unten auf der AutoRuns-Seite.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Google Chrome: Final online! Crizzo Ressourcen 45 19.12.2008 07:47
Google Analytics rechtswidrig? EvT Offtopic 41 23.07.2008 19:12
Google earth (maps): Abmahnwelle EvT Offtopic 1 04.03.2008 21:07
Problem mit Schriftgröße in Tabellen pospiech Knowledge Base 20 10.08.2005 23:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:24 Uhr.