XHTMLforum

XHTMLforum (http://xhtmlforum.de/index.php)
-   Serveradministration und serverseitige Scripte (http://xhtmlforum.de/forumdisplay.php?f=80)
-   -   Subdomains oder besser Pfadangaben? (http://xhtmlforum.de/showthread.php?t=52799)

netspy 20.07.2008 17:54

Subdomains oder besser Pfadangaben?
 
Mal ‘ne Grundsatzfrage an die Allgemeinheit: Würdet ihr für relativ stark abgetrennte Inhalte eher verschiedene Subdomains definieren oder eher alles unter eine Subdomain setzen und mit Pfadangaben abtrennen? Also eher thema.example.com oder www.example.com/thema?

Bei einigen Inhalten – bspw. Blogs oder Foren – dürfte die Subdomainvariante sicherlich besser und einfacher zu sein – also www.example.com, blog.example.com und forum.example.com

Bei anderen Inhalten, wie bspw. die verschiedene Sprachen auf unserer Webseite bin ich mir nicht so ganz sicher. Anfangs hatte ich es mit Pfaden abgetrennt, jetzt aber auf Subdomains umgestellt.

Mich würden mal Meinungen und Pro und Contras zu diesem Thema interessieren und evtl. Erfahrungen, die ihr schon damit gemacht habt.

Mario

PS: Die Frage passt zwar irgendwie nicht ganz hier rein aber ich wüsste jetzt auch nicht, in welches Unterforum sie besser passen würde.

kampfgnom 20.07.2008 18:46

Also ich muss sagen, wenn man z.b. zwei projekte auf einer domain laufen lässt dann subdomain.
Wenn du aber zum Beispiel ein Portal hast, das besteht aus forum,blog und startseite dann mit ordnern.

Also nochmal zusammenfassend:
Wenn sachen zu einem Projekt zusammenzufassend sind, dann Ordner. Sind es eigenständige sachen, dann subdomain

mantiz 21.07.2008 02:10

Ich denke sowas, wie forum und blog könnte man gut mit Subdomains machen, imho wird sowieso viel zu wenig mit Subdomains gearbeitet. Bei verschiedenen Sprachen bin ich mir nicht sicher, was ich bevorzugen würde, weil ich sowas auch noch nie gemacht habe.
Wenn ich darüber nachdenke, würde ich ein Sprachkürzel in der Datei bevorzugen, denke ich, also sowas wie index.de.html oder so.
Unterordner für eine Sprache würde ich evtl. deswegen nicht verwenden, weil es eine Ordnertiefe mehr bedeutet und ich mal irgendwo gelesen habe, dass SuMas Inhalte in tiefer liegenden Ordnern geringer bewerten, sicher bin ich mir hier aber nicht.

Mal sehen, was sonst noch so für Meinungen kommen. :)

joergius 21.07.2008 10:23

Hallo,

also bei Sprache würde ich Ordner empfehlen, da diese zur Sache dazu gehören.
Anders bei Blog, Forum ect:
Dort würde ich eine Subdomain empfehlen, da man diese dann auch getrennt von
der Hauptdomain besser bearbeiten kann/sollte.

inta 21.07.2008 10:24

Ich stehe auch demnächst bei einem Projekt vor der Entscheidung, ob die Sprachauswahl über Subdomains (de.example.net) oder Verzeichnis (example.net/de) erfolgen soll. Ich tendiere zu zweiterem, obwohl ich denke, dass es nicht den einen richtigen Weg gibt. Ich würde mich allerdings entscheiden, ob ich die Subdomains nur für die Sprachauswahl verwende, oder nur für die Trennung verschiedener Inhalte, mischen würde ich das nicht (de.forum.example.net sieht grauenvoll aus und trägt nicht gerade zu einer besseren Übersicht bei).

Bei netspy ist es ja eigentlich keine Sprachauswahl, sondern ein Bereich in dem man Informationen/Material zum erlernen einer bestimmten Sprache bekommt.

cybaer 21.07.2008 11:16

Zitat:

Zitat von netspy (Beitrag 394213)
Mal ‘ne Grundsatzfrage an die Allgemeinheit: Würdet ihr für relativ stark abgetrennte Inhalte eher verschiedene Subdomains definieren oder eher alles unter eine Subdomain setzen und mit Pfadangaben abtrennen?

Subdomains.

Wenn aber die Inhalte nicht so stark abgetrennt sind, und diese Seiten sich sogar austauschen müssen: Pfade.

Denn: Mit JS kann man nicht auf Daten fremder Domains zugreifen. Das gilt auch für Subdomains.

Auch wenn man HTTPS haben möchte, ist die Pfad-Variante natürlich deutlich etwas einfacher.

netspy 21.07.2008 11:35

Zitat:

Zitat von cybaer (Beitrag 394301)
Denn: Mit JS kann man nicht auf Daten fremder Domains zugreifen. Das gilt auch für Subdomains.

Du meinst jetzt bspw. beim Daten Übermitteln/Holen mit AJAX (also mit einem XMLHTTPRequest)?

Nun, dass sollte bei mir kein Problem sein. Alle Daten sind von allen Subdomains aus verfügbar.

Zitat:

Zitat von cybaer (Beitrag 394301)
Auch wenn man HTTPS haben möchte, ist die Pfad-Variante natürlich deutlich etwas einfacher.

Daran habe ich auch schon gedacht aber ich werde sowieso nicht darum rum kommen, ein Wildcard-Zertifikat zu holen und dann ist es ja wieder egal.

@All: Wie Inta schon schrieb, meine ich mit verschiedenen Sprachen nicht die Sprache der Webseite. Die mache ich selber mit /de/ , /en/ , etc. im Pfad und habe damit auch gute Erfahrungen gemacht. Allerdings ist auch das relativ. Wenn bei verschiedenen Sprachvarianten und Region auch sehr unterschiedliche Inhalte vorhanden sind – wie bspw. bei größeren Firmen – kann auch die Subdomain-Variante IMO sinnvoll sein.

Mario

toscho 21.07.2008 12:45

Im Zweifel nur eine Domain. Das können sich deine Besucher leichter merken, und du kannst es einfacher vermarkten. Ausnahme sind Inhalte, bei denen es überhaupt nicht auf Popularität ankommt, wie etwa »labs.« oder »clients.«.

Gruß
Thomas

netspy 21.07.2008 12:51

Zitat:

Zitat von toscho (Beitrag 394322)
Im Zweifel nur eine Domain. Das können sich deine Besucher leichter merken, und du kannst es einfacher vermarkten.

Da bin ich mir eben nicht wirklich sicher. Ist es für Besucher wirklich einfacher, sich www.lingo4u.de/francais zu merken oder ist francais.lingo4u.de nicht besser?

Mario

Timo 21.07.2008 12:53

Für "Only-Surfer" ist eine Subdomain glaube ich abstrakter als dieLösung mit dem Ordner.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:52 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.

© Dirk H. 2003 - 2020