Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6 (permalink)  
Alt 03.11.2012, 21:40
fricca fricca ist offline
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 28.01.2005
Beiträge: 11.778
fricca kann auf vieles stolz seinfricca kann auf vieles stolz seinfricca kann auf vieles stolz seinfricca kann auf vieles stolz seinfricca kann auf vieles stolz seinfricca kann auf vieles stolz seinfricca kann auf vieles stolz seinfricca kann auf vieles stolz sein
Standard

Wenn man nach Ethan Marcotte geht, dann definiert sich Responsive Design durch fluides Grid, flexible Bilder und Media Queries.
Oft wird der Begriff viel weiter gefasst, genau genommen müsste man es dann wohl Adaptive Design nennen, siehe z.B. Adaptive vs. Responsive, what’s the difference?

Wie auch immer man es nennen mag: Ich halte den Ansatz, den Inhalt über Einheiten entscheiden zu lassen auch bei einem wie auch immer gearteten adaptiven Layout für das sinnvollste. Es kann demnach Pixel, Prozente oder Ems geben -- und das auch noch gemischt. Zusammenpassen muss es und für den Besucher das bestmögliche Layout bieten, egal mit welchem Gerät er gerade unterwegs ist.

Noch ein paar Links:
Higher Ed Responsive Web Design Trail Blazers say 'Content-First' | Meet Content
» The EMs have it: Proportional Media Queries FTW! Cloud Four Blog
Stop designing for fixed viewports! | Opinion | .net magazine
Mit Zitat antworten