zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > (X)HTML und CSS > Barrierefreiheit
Seite neu laden Barrierefreiheit in Zukunft

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 03:02
Benutzerbild von Dieter
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 12.09.2003
Beiträge: 3.640
Dieter sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDieter sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard Barrierefreiheit in Zukunft

Guten Morgen zusammen!

Diese beiden Beiträge hier:
http://xhtmlforum.de/49512-haslayout...tml#post368353
http://xhtmlforum.de/49943-titel-for...tml#post368362 werde ich mal zu einer Überlegung zusammenknoten!

Ob eine Eigenheit eines Programms (Bug oder Feature) nützlich, schädlich, unerheblich, lästig oder sonstwas ist - dies ist nie auf Dauer festgeschrieben, sondern abhängig zu bestimmter Zeit vom Blickwinkel des Betrachters. Das war immer so, das wird auch so bleiben.

Das, was wir in der Gegenwart tun, nämlich teilweise unangenehme Eigenheiten älterer Webzugangssoftware bei der Gestaltung von Seiten zu berücksichtigen, werden wir auch in der Zukunft tun müssen. Das, was uns momentan als zeitgemäß erscheint, wird irgendwann auch einmal veraltet, aber noch im Markt sein. Auch der IE 5 und NN 4 galten zu ihrer Zeit mal als modern und wurden von vielen sogar wegen dieser Eigenschaften, die uns heute soviel Mühe bereiten, gelobt. Es geht hier nicht darum, ob dieses Lob berechtigt war, es geht lediglich darum, dass sich Sichtweisen mit der Zeit ändern können.

In Zukunft ist über die heutige Webzugangssoftware (visuelle Browser plus assistive Technologien) hinaus durchaus eine Aufsplittung in spezialisierte Geräte denkbar, die jeweils nur einen ganz bestimmten Usertyp oder eine ganz bestimmte Technik ansprechen.

Zugangssoftware für unerfahrenere User, Geräte für lediglich eingeschränkte Funktionalität (Ticketing), zeitlich begrenzte Nutzungsdauern (Abo-Dienste gegen Entgelt) - alles mögliche in dieser Richtung ist denkbar.

Je mehr sich Warenverkauf und und das Anbieten von Dienstleistungen ins Web verlagern, umso wahrscheinlicher wird die Existenz spezialisierter Zugangssoftware. Selbst wenn die Spezialisierung darin bestehen sollte, dass ein Programmhersteller die eierlegende Wollmichsau kreieren möchte - ohne Unverträglichkieten zu aktuellen oder zukünftigen Standards wird wohl kein Programm erstellt werden können.

Die Herausforderungen an die Webautoren werden mit neuen Standards und Geräten nicht geringer - sie werden zahlreicher und komplexer.
__________________
Informationen aus Koblenz-Metternich
-----------------------------------
"Wissen heißt, Fragen zu erwerben."

Geändert von Dieter (23.01.2008 um 03:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 07:47
Benutzerbild von laborix
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 1.494
laborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Äh, dieser Artikel ist eine Barriere für mich, ich verstehe nur Bahnhof

Dieter, was willst du diskutieren?
__________________
Personal stuff
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 13:01
Benutzerbild von Dieter
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 12.09.2003
Beiträge: 3.640
Dieter sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDieter sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Moin!

Phantasie möchte ich anschieben!

Momentan laufen hier in verschiedenen Foren einige Diskussionen, die ich zu einem Thema zusammengefaßt habe. Um deutlicher zu machen, worauf ich hinauswill, gehe ich in der Geschichte des Webs mal ein wenig zurück:

- stell Dir vor, ich hätte 1997 behauptet, dass es eines Tages eine Suchmaschine geben wird, bei der man bedienbare Straßenkarten aufrufen kann, Luftaufnahmen der ganzen Welt findet und die einem sagt, wieviel Inch ein Meter hat. Damals hätten mich viele ausgelacht.

- stell Dir vor, ich hätte 1997 behauptet, dass es eines Tages usergenerierte Inhalte geben wird. Und darüber hinaus sogar usergenerierte Programme (Open Source). Hätten mir viele nicht geglaubt.

- stell Dir weiterhin vor, ich hätte damals darauf hingewiesen, dass die tolle Technik des Ankersetzens, so wie sie seinerzeit üblich war, eines Tages ein lästiges Relikt aus alten Zeiten sein wird, das man nur noch ungern unterstützt.

-- So, und jetzt kehren wir das mal um und wagen einen Blick nach vorne. Techniken, die heute angekündigt werden, stoßen häufig erst einmal auf Vorbehalte. Zumal dann, wenn sie aus einem Stall namens Microsoft kommen. Vielleicht aber werden wir eines tages darüber jammern, dass es immer noch Browser im Markt gibt, bei denen man das Verhalten (in der Darstellung einer Seite) nicht per Meta-Tag steuern kann.

-- Wenn wir uns Geräte der Zukunft jetzt schon vorstellen, können wir ganz klar erkennen, dass empfundene Vorteile einer Softwaregeneration mit zeitlichem Abstand zu Nachteilen mutieren können.

Es wird sich also an einem Zustand nie etwas ändern: wir werden uns immer aufregen müssen, dass wir auf eine sich in permanenter Bewegung befindende Entwicklung adäquat werden reagieren müsen. Na und?

Da sich das nach meiner Meinung eh nicht ändern lässt (wenn ich denn das Gestalten von Webseiten seriös, also auf den User ausgerichtet betreibe), mache ich mir doch viel lieber die freude und male mir aus, wie zukünftige Programme aussehen könnten. Was sie können, was nicht - und ob ich nicht jetzt gerade Zeuge einer Entwicklung in eine neuer Richtung werde.

Jetzt klarer?
__________________
Informationen aus Koblenz-Metternich
-----------------------------------
"Wissen heißt, Fragen zu erwerben."
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 13:20
Benutzerbild von laborix
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 1.494
laborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von Dieter Beitrag anzeigen
- stell Dir vor, ich hätte 1997 behauptet,
War ne schöne Zeit, 1997

Zitat:
Zitat von Dieter Beitrag anzeigen
eines Tages ein lästiges Relikt aus alten Zeiten sein wird, das man nur noch ungern unterstützt.
Bei Barrierefreiheit heißt das: Zugänglich für alle...

Zitat:
Zitat von Dieter Beitrag anzeigen
wir werden uns immer aufregen müssen, dass wir auf eine sich in permanenter Bewegung befindende Entwicklung adäquat werden reagieren müsen.
Mache ich jeden Tag im Job

Zitat:
Zitat von Dieter Beitrag anzeigen
Jetzt klarer?
Nö,

würde besser ins Offtopic passen als unter Barrierefreiheit...
__________________
Personal stuff
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 13:24
Benutzerbild von Geronimo
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 14.06.2004
Beiträge: 2.644
Geronimo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreGeronimo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Eine sehr düstere Zukunftsprognose. Mit Meta-Angaben das Verhalten einzelner Browser zu beeinflussen ist wegen der unüberschaubaren Anzahl unterschiedlichster Browser nicht praktikabel.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 13:28
Benutzerbild von mantiz
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 2.844
mantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz sein
Standard

An sich klar, dass sich viele Dinge evtl. als Nachteile entpuppen können, da stimme ich Dir zu, ich kenne die Zukunft halt nicht.

Und sorry, falls es evtl. hier nicht ganz reinpasst, aber eine Deiner Überlegungen bezieht den von MS geplanten meta-Tag mit ein, welchen ich aber ... naja, bescheiden finde.

Ich sehe das so, dass MS hier versucht in Zukunft nicht am Browsermarkt zu bestehen, da es nunmal zahlreiche Websites mit IE-Hacks gibt, die per CC natürlich auch den IE8 ansprechen, da sich dieser aber (hoffentlich) standardkonform verhalten wird werden diese Websites nicht wie gewünscht dargestellt.
Aber, da sich der Gedanke zur Einhaltung und Unterstützung von Webstandards immer mehr durchsetzt würde die User wohl eher auf einen alternativen Browser umsteigen, der Standards einhält und wo die Website korrekt angezeigt wird, als auf den IE6/7 zurück zu wechseln.

So zumindest meine Vermutung.

Was bringt es dem Browser explizit zu sagen, dass er sich falsch verhalten soll bzw. MS will es ja umgekehrt, der IE8 verhält sich per default falsch und bekommt per meta-Tag mitgeteilt, dass er sich korrekt verhalten soll.
Klingt in meinen Ohren irgendwie konfus.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 13:37
Benutzerbild von Dieter
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 12.09.2003
Beiträge: 3.640
Dieter sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDieter sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Mantiz,
schau mal hier in bitte den letzen Satz: http://xhtmlforum.de/49512-haslayout...tml#post368447


Zitat:
Zitat von Designfanatiker
Eine sehr düstere Zukunftsprognose.
Düster? Was soll an mehr Steuerungsmöglichkeiten für den Autor düster sein?
__________________
Informationen aus Koblenz-Metternich
-----------------------------------
"Wissen heißt, Fragen zu erwerben."
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 13:41
Benutzerbild von heiko_rs
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 18.09.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.854
heiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblickheiko_rs ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von mantiz Beitrag anzeigen
aber eine Deiner Überlegungen bezieht den von MS geplanten meta-Tag mit ein, welchen ich aber ... naja, bescheiden finde.
Die Idee mit dem meta-Tag wurde nur aus der Not geboren, weil man auch bei MS weiß, dass viele Webdesigner einfach zu blöd sind.

Wer sich schon jetzt auf einen (hoffentlich) standardkonformen IE 8 vorbereiten will, schreibt in seinen CC einfach [if lt IE 8], vergißt den meta-Tag und wartet entspannt auf den neuen IE.

Sollte dieser dann doch noch Sonder-Regeln brauchen, wird aus dem CC wieder [if IE] und man schaut, ob er *+html noch unterstützt bzw. was sonst so geht.

meta-Tags für einzelne Browser braucht niemand.

EDIT: Falls der neue Modus des IE 8 tatsächlich nur per meta-Tag "aktiviert" werden kann, muss man diesen natürlich notgedrungen doch noch einfügen, wenn man mit den CCs so verfährt wie ich beschrieben habe.

Geändert von heiko_rs (23.01.2008 um 14:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 13:44
Benutzerbild von Geronimo
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 14.06.2004
Beiträge: 2.644
Geronimo sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreGeronimo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Zitat:
Zitat von Dieter Beitrag anzeigen
Düster? Was soll an mehr Steuerungsmöglichkeiten für den Autor düster sein?
Die Notwendigkeit einer Steuerung.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #10 (permalink)  
Alt 23.01.2008, 13:46
Benutzerbild von mantiz
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 2.844
mantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz sein
Standard

Zitat:
Zitat von Dieter Beitrag anzeigen
Mantiz,
schau mal hier in bitte den letzen Satz: http://xhtmlforum.de/49512-haslayout...tml#post368447
Soweit klar, und dass es mir als reiner User eigentlich egal ist, ob irgendetwas einem Standard entspricht, so lange es so angezeigt wird, dass ich etwas damit anfangen kann ist auch klar.
Wenn ich mir aber vorstelle, dass ich nen Update auf den IE8 mache und dann feststellen muss, dass sämtliche Seiten plötzlich "komisch" dargestellt werden, dann fange ich an zu suchen, warum das so ist und ich finde dann die Erklärung dafür.
Dann habe ich die Wahl auf einen alten Browser zurück zu wechseln, der dann wahrscheinlich auch nicht mehr supported wird, oder aber ich schaue mich nach Alternativen um. Und ich denke, dass gerade das Umschauen nach Alternativen MS nicht schmeckt.

Dass man dem IE8 nicht per meta-Tag sagen soll, dass er sich falsch verhalten soll ist auch klar, weil viele bestehende Seiten nicht mehr gewartet werden und somit auch nicht per meta-Tag "korrigiert" werden können.

Mich stört nur die Extra-Wurst, die MS (mal wieder) haben möchte, ich sehe da keinen Nutzen drin.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was könnte ich in sachen Barrierefreiheit verbessern? cantor Barrierefreiheit 13 24.09.2006 13:09
Relevanz von Barrierefreiheit in einer Administration superbursche Barrierefreiheit 11 13.08.2006 09:52
pixelgenaues Design und Barrierefreiheit dirkounet Barrierefreiheit 21 24.01.2006 14:53
Rahmengrafiken und Barrierefreiheit jojo Barrierefreiheit 4 10.08.2005 19:17
barrierefrei2005.de - abseits der barrierefreiheit loci Site- und Layoutcheck 23 20.02.2005 08:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:01 Uhr.