zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > Sonstiges > Offtopic
Seite neu laden Killerspiele - Ja oder Nein?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 19:49
Benutzerbild von Crizzo
der mit dem Editor kämpft
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Ost-Hessen
Beiträge: 4.837
Crizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von hubspe Beitrag anzeigen
Computerspiele- und Arbeit können einen schon sehr gefangennehmen, imho muss man eine Strategie entwickeln, das sich die Gefangennahme in Grenzen hält.
Obwohl das irgendwie auf alles zutrifft, was man irgendwie gerne macht.
Wie oft versackt man abends noch weitere 2h beim Fernsehen, am Rechner, beim Zocken, mit Freunden, beim basteln (z.B.: Modellbau), Malen, Lesen usw. (wehe hier leitet einer eine Reihefolge ab...)
__________________
Ohne Quelltext gibts selten Hilfe. Also: Onlinebeispiel hochladen und Link bereitstellen!
Foren-FAQ
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #12 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 19:58
CSS Gamer
neuer user
 
Registriert seit: 30.12.2006
Ort: C-Town
Beiträge: 46
chilla befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Entschuldigt falls ich jetzt etwas abweiche, aber mit Killerspielen hängt folgendes durchaus zusammen.

Und zwar war vor 1,5 Jahren oder es war sogar schon länger her, eine Studentin hier an Board, welche alle Boardmitglieder gebeten hatte an einer Umfrage zum Thema "Computerspiele machen süchtig", so in der Art halt, mitzuwirken, inder wir unserer Erfahrungen zu dem Thema preisgeben sollten.
Meines Wissens nach wollte sie diese die Ergebnisse im Mai 2007 bekanntgeben. Da ich an der Umfrage teilgenommen habe würde ich schon gerne die Ergebnisse sehen.
Und weiß jemand von dem Leuten, die wissen was ich meine, wo der Thread dazu hin ist und wie dieser überhaupt hieß?

Danke,
chilla

Geändert von chilla (07.01.2008 um 19:59 Uhr) Grund: 2005 und 2006 war ich noch gar nich an Board xD
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #13 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 20:11
Benutzerbild von mantiz
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 2.845
mantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz sein
Standard

Ich habe mir vorher auch überlegt, ob ich dieses Thema wirklich eröffnen sollte, aber zumindest von den Stammbesuchern hier habe ich bisher nur einen positiven Eindruck, so dass das von Dir geschilderte Verhalten hoffentlich aus bleibt.
Auch ich kann mich in etwas reinreden und evtl. beleidigt sein, wenn mich oder meine Einstellung kritisiert wird, ich denke das ist normal, aber ich entschuldige mich sofort, wenn ich mich mal im Ton vergreife, oder ich etwas evtl. falsch verstanden habe. Problematisch bei solchen Diskussionen in Foren ist ja auch immer, dass man sein Gegenüber nicht sieht, wer kann schon ahnen, welche Gestiken/Mimiken oder Betonungen bei jedem Wortlaut tatsächlich dahinterstecken.
Also, falls ich ausfallend werde, schonmal Entschuldigung, ist bestimmt nicht so gemeint, wie es sich liest.

So, weiter:
Jetzt musste ich doch tatsächlich erstmal nachlesen was "säkularisierte/laizistische" bedeutet.
Aber egal, wie sehr sich evtl. manche Moral-Vorstellungen unterscheiden, so sollte es, denke ich bei jeder so sein, dass man seinen Mitmenschen nicht aus Vergnügen oder zum persöhnlichen Vorteil Gewalt antut.
Zur Selbstverteidigung oder Verteidigung meiner Liebsten würde ich dennoch dazu greifen, falls nötig, ich denke das würde jeder.
Ansonsten stimmt das schon mit der Konsumgesellschaft, etc., aber nur weil wir zu einer Konsumgesellschaft mutiert sind heißt das ja nicht, dass wir blind einfach alles verbieten was uns gerade nicht in den Kram passt, sollten, ohne dessen Ursachen zu erkennen/beseitigen.

Ich kann durchaus damit leben, dass wir immer mehr konsumieren, allerdings muss man dann schon darauf achten, dass andere Dinge nicht zu kurz kommen.

Was soziale Kontakte betrifft, so habe ich sehr viele Leute kennengelernt, als ich noch aktiv im Internet gespielt habe. Wir haben uns auf LAN-Parties persöhnlich getroffen und uns auch ohne Computer beschäftigen können. Wir veranstalten z.B. mit ein paar Leuten immer noch regelmäßig 3-4 mal im Jahr eine LAN-Party, um uns nicht aus den Augen zu verlieren, aber im Mittelpunkt steht die Geselligkeit. Erst wird ein wenig gespielt, dann gegrillt, ein Bierchen getrunken, Kicker gespielt, dann wieder am PC gespielt, usw.
Ich denke das kommt immer auf einen selbst drauf an, was man daraus macht.

Auch ich sitze (wie die meisten hier wahrscheinlich) recht viel am PC, leider versäume ich auch oft für entsprechenden Ausgleich zu sorgen, das ist in der Tat ein Problem, was aber, wie schon gesagt wurde auch auf viele andere Dinge zutrifft. Ich könnte mich auch stundenlang mit Puzzeln beschäftigen und würde erst Abends merken, dass der ganze Tag vorbei ist.

@chilla: Leider keine Ahnung.
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 20:24
Benutzerbild von hemfrie
Administrator
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 18.12.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 2.776
hemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannthemfrie ist jedem bekannt
Standard

Zitat:
Zitat von chilla Beitrag anzeigen
Entschuldigt falls ich jetzt etwas abweiche, aber mit Killerspielen hängt folgendes durchaus zusammen.

Und zwar war vor 1,5 Jahren oder es war sogar schon länger her, eine Studentin hier an Board, welche alle Boardmitglieder gebeten hatte an einer Umfrage zum Thema "Computerspiele machen süchtig", so in der Art halt, mitzuwirken, inder wir unserer Erfahrungen zu dem Thema preisgeben sollten.
Meines Wissens nach wollte sie diese die Ergebnisse im Mai 2007 bekanntgeben. Da ich an der Umfrage teilgenommen habe würde ich schon gerne die Ergebnisse sehen.
Und weiß jemand von dem Leuten, die wissen was ich meine, wo der Thread dazu hin ist und wie dieser überhaupt hieß?

Danke,
chilla
Meinst Du evtl. dieses Thema hier?

http://xhtmlforum.de/43966-maturaarb...zialleben.html
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 20:41
Benutzerbild von laborix
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 1.497
laborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von mantiz Beitrag anzeigen
Ich habe mir vorher auch überlegt, ob ich dieses Thema wirklich eröffnen sollte,
Eine gute Entscheidung, auch der Vorschlag von Hemfrie, das zu tun

Kurzer Themawechsel zu Realität (Stichworte WK/Vietnam):

- Stalingrad 1944, mehr als 400.000 Tote
- Vietnam 1969, 1.000 Schuss auf einen Toten

Zurück zum Thema Kriegsspiele:

- virtuelles Töten ist erlaubt und macht Spass?

Das Ergebnis einer Studie der BBC habe ich ja schon mal geschrieben, auch was ich von diesen Spielen halte, aber eine Frage möchte ich mir doch erlauben um zum Nachdenken anzuregen:

Wenn ein Schießbefehl kommt, mit realer Waffe, wieviele würden abdrücken?

Wieviele sehen hier einen Bezug zu Killerspielen, also Töten macht Sp...? Vermischt sich hierbei nicht die virtuelle Welt mit der realen Welt? Hat sich das mal einer überlegt?

Klar, Killerspiele treiben die Wirtschaft an, auch der Krieg treibt die Wirtschaft an. Virtuell oder real, wo liegt der Unterschied beim Töten?

Nur mal so zum Nachdenken...
__________________
Personal stuff
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 21:06
Benutzerbild von Crizzo
der mit dem Editor kämpft
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Ost-Hessen
Beiträge: 4.837
Crizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von laborix Beitrag anzeigen
Kurzer Themawechsel zu Realität (Stichworte WK/Vietnam):

- Stalingrad 1944, mehr als 400.000 Tote
- Vietnam 1969, 1.000 Schuss auf einen Toten
Ich bin mir dessen Grausamkeit bewusst.
Zitat:
Zurück zum Thema Kriegsspiele:

- virtuelles Töten ist erlaubt und macht Spass?
Scheinbar und reales auch! (Jagd)
Zitat:
Wenn ein Schießbefehl kommt, mit realer Waffe, wieviele würden abdrücken?
Was passiert wenn nicht?
Zitat:
Wieviele sehen hier einen Bezug zu Killerspielen, also Töten macht Sp...? Vermischt sich hierbei nicht die virtuelle Welt mit der realen Welt? Hat sich das mal einer überlegt?
Eine reale Situation, in der womöglich dein Leben am Abzug hängt, vermischt du mit nichts auf dieser Welt! Und deine Reaktion kannst du auch nicht planen oder einschätzen. Entweder bist du schneller, tötest und überlebst oder du bist erstarrt und stirbst.
Zitat:
Klar, Killerspiele treiben die Wirtschaft an, auch der Krieg treibt die Wirtschaft an. Virtuell oder real, wo liegt der Unterschied beim Töten?
Ich töte beim Spielen niemand. Füge kein Leid zu. Lösche nichts aus! Bekomme keine Albträume, Angstattacken usw. die dich beim realen Töten wohl für ewig in meinen Gehirn brennen würden.

Diese Kolumne passt vielleicht hier rein: "Ideologie & Kritik". Kolumne bei 4Players.de: Die Spielewelt kommentiert
__________________
Ohne Quelltext gibts selten Hilfe. Also: Onlinebeispiel hochladen und Link bereitstellen!
Foren-FAQ
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 21:13
Benutzerbild von laborix
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 1.497
laborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Menschlaborix ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von BlackHawk Beitrag anzeigen
Entweder bist du schneller, tötest und überlebst oder du bist erstarrt und stirbst.
Oder verhandeln? Diplomatie? Ergeben? Schon mal daran gedacht?

Zitat:
Zitat von BlackHawk Beitrag anzeigen
Ich töte beim Spielen niemand.
Und im Spiel?

Nochmalig die Frage, diesmal etwas präziser formuliert:

Wo liegt der Unterschied in der "Handlung Töten" zwischen der virtuellen und der realen Welt?
__________________
Personal stuff

Geändert von laborix (07.01.2008 um 21:18 Uhr) Grund: Ergänzungen.
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 21:14
Benutzerbild von Crizzo
der mit dem Editor kämpft
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Ost-Hessen
Beiträge: 4.837
Crizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer MenschCrizzo ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
Zitat von laborix Beitrag anzeigen
Wo liegt der Unterschied in der "Handlung Töten" zwischen der virtuellen und der realen Welt?
Ausführung, Auswirkung, Empfinden!

Zitat:
Zitat von laborix Beitrag anzeigen
Oder verhandeln? Diplomatie? Ergeben? Schon mal daran gedacht?
Gut, bau das hier ein:
Zitat:
Du stehst mit einer schussbereiten Waffe vor Person B, die will dich genau jetzt umlegen! Reagier!
__________________
Ohne Quelltext gibts selten Hilfe. Also: Onlinebeispiel hochladen und Link bereitstellen!
Foren-FAQ

Geändert von Crizzo (07.01.2008 um 21:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 21:25
Benutzerbild von paracelsus
be simple
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Bruck an der Mur - Austria, einige meinen am "Anus Mundi"
Beiträge: 4.786
paracelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nett
Standard

In irgendeinem Ami Board hab ich gelesen das die Spiele-Entwickler von "Medal of Honor" sich darin versteigen, dies als Geschichts-Unterricht zu proklamieren.
Das reale Tote fotografiert und digitalisiert in Kampf-Simulationen der Armeen der Welt ihren Tot noch tausendmal sterben müssen, hab ich schon mal gepostet.
Aber es ist auch zu erfahren das eine Psychologie der Gewöhnung dahinter steckt: Kriege, die man spielen kann, werden in der Realität weniger kritisiert.

Danke Loïs, auf den Punkt gebracht.
Danke laborix.

Ich habe bis 1994 jedes Konsolenspiel für Megadrive und Nintendo gespielt, ich hab das gesammelt wie blöd.
Pixelblut ist Eimerweise geflossen (mit Vorliebe habe ich gecheatet um mit noch aufgemotzteren Heli harmlose Zivis zu killen) - obwohl die Darstellung von Blut und Schreie noch eher selten waren.

Der Krieg in Kroatien - der Heimat meiner jetzigen Frau - hat mich eines besseren belehrt.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #20 (permalink)  
Alt 07.01.2008, 21:29
Benutzerbild von paracelsus
be simple
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Bruck an der Mur - Austria, einige meinen am "Anus Mundi"
Beiträge: 4.786
paracelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nettparacelsus ist einfach richtig nett
Standard

Zitat:
Zitat von BlackHawk Beitrag anzeigen
Ausführung, Auswirkung, Empfinden!
Es wird viele geben die sich so sehr reinleben, das sie den Unterschied nicht richtig bemerken werden...
Zitat:
Zitat von BlackHawk Beitrag anzeigen
Gut, bau das hier ein:
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:44 Uhr.