Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1 (permalink)  
Alt 27.05.2010, 19:06
Friggis Friggis ist offline
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 26.05.2010
Beiträge: 6
Friggis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Längeren content als php-Variable ?

Hallo,

ich bin gerade dabei, mich in php einzufinden.
Nun möchte ich eine Seite in zwei Sprachen anbieten.
Die HTML-Struktur jeder page ist natürlich weitgehend unabhängig von der jeweiligen Sprache, nur der wirkliche content unterscheidet sich.
Um mehr Übersicht zu haben und nicht alles doppelt machen zu müssen, will ich jetzt alles mit Variablen gestalten.
Es soll also immer nur eine zentrale Seite (zB. "News") geben, die über Variablen mit content befüllt wird. So weit, so gut, das habe ich schon hingekriegt, allerdings hängt es jetzt daran, dass ich zB größere Textabschnitte, in denen auch mal der ein oder andere Link vorkommt, nicht als php-Variable deklarieren kann, wegen den Sonderzeichen (vor allem " ).
Wie kann ich das hinkriegen?

Strukturell mache ich das momentan so:
ZB: Die deutsche "News"-Seite definiert zunächst Variablen und weist ihnen content zu. Nach den ganzen Variablen wird mit include die HTML-Struktur aufgerufen, in der an den jeweiligen Stellen die entsprechenden Variablen angefordert werden.
Genauso gibt es die englische "News"-Seite, die die gleichen Variablen definiert, aber natürlich mit englischem content befüllt.

Kann mir jemand den entscheidenden Tipp geben?

Gruß,
Friggis
Mit Zitat antworten
Sponsored Links