Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4 (permalink)  
Alt 21.07.2009, 17:36
Benutzerbild von mantiz
mantiz mantiz ist offline
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 2.845
mantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz seinmantiz kann auf vieles stolz sein
Standard

Hehe, das ist ein wenig, wie das Huhn-oder-Ei-Problem.

Ich hab' mich bis vor einigen Wochen genau dasselbe gefragt, weil ich auf meine "Objekte" in der Datenbank endlich objektorientiert zugreifen wollte.

Die Lösung lautet Registry (zumindest bei mir).

Am Beispiel Kommentar:
Du hast eine DB-Tabelle, wo die Kommentare drin stehen, also schreibst Du dir eine Klasse Kommentar, welche einem Kommentar entspricht.
Zusätzlich schreibst Du Dir eine KommentarRegistry über welche Du Kommentare auflisten, hinzufügen, ändern, löschen kannst.

Der Klasse Kommentar spendierst Du einen Konstruktor mit 2 Parametern, 1. Parameter ist eine Referenz auf die KommentarRegistry (falls man da mal was mit machen möchte), 2. Parameter ist ein assoziatives Array mit Feldname => Wert.

Jetzt ist das Beispiel mit den Kommentaren recht simpel, angenommen, Du hast Artikel, welche kommentiert werden können, dann hast Du eine ArtikelRegistry, über welche die Artikel geladen, geändert, usw. werden.
Die Artikel-Klasse selbst kann aber als Registry für die Kommentare fungieren, wodurch Du eine Objekt-Hierarchie erhälst.

Ich weiß zwar nicht, ob das die beste, oder zumindest eine gute Lösung ist, aber das ist mein derzeitiger Ansatz, evtl. hilft's Dir ja etwas weiter.
Mit Zitat antworten