zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > (X)HTML und CSS > Barrierefreiheit
Seite neu laden Barrierefreie Websites mit Content Management System erstellen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 15.09.2006, 14:55
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 12
chrh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Barrierefreie Websites mit Content Management System erstellen

Ich befinde mich noch im Anfangsstadium was barrierefreie Websites betrifft, jedoch wird das ein immer wichtigeres Thema.

Ich würde hier gerne mal zu einem Meinungsaustausch bezüglich Content Management Systemen anregen. Ist es überhaupt möglich, aus einem Content Management System heraus barrierefreie Websites zu erzeugen? Ich habe selbst ein CMS entwickelt und meine, was dynamisierte Inhalte wie Downloadlisten oder Terminkalender betrifft, ja.

Ein ganz anderes Thema sind aber die "Inhaltsteile" bzw. Texte. Wir verwenden für unser CMS den Editor http://www.fckeditor.net. Unsere Kunden haben sich an den Editor gewöhnt und würden es nicht verstehen, könnten sie plötzlich nicht mehr selbst Bilder einfügen oder Schriftfarben wählen. Allerdings kann man beim erzeugten Code wohl nur entfernt von valide sprechen. Kennt jemand vielleicht etwas besseres?

Unser Code ist eine Codebasis für alle Systeme. Änderungen im Code bewirken Änderungen an inzwischen etwa 200 Websites verschiedenster Kunden.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 15.09.2006, 15:19
Benutzerbild von LineMan
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 09.08.2006
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 211
LineMan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

hi...

also ich habe doch einige erfahrung mit typo3 und habe damit auch schon größere seiten entwickelt. typo3 ist auch beim biene-award meist ganz gut vertreten. seit version 4 benutzt typo3 den html-area editor in einer speziell angepassten fassung und ich muss sagen, dass das wirklich wunderbar funktioniert. man muss halt einiges beachten, aber grundsätzlich ist es kein problem. klar, typo3 ist grundsätzlich nicht so ganz einfach, trotzdem kann man damit ohne weiteres wirklich barrierefrei seiten bauen, die auch von redakteuren kaum kaputt zu machen sind. unabhängig davon, habe ich schon an barierearmen seiten mit OpenCMS mitgearbeitet oder auch vignette oder reddot, als auch cocoon (xslt) mit html-area... sollte alles gehen... ein unterschied ist sicher, dass ich es eher selten zulasse bilder über einen WYSIWYG-Editor einzupflegen, da man dann ja wenig Möglichkeiten hat, den ausgegebenen Code ohne inlinestyles zu gestalten... deshalb haben die hier genannten systeme (allen voran Typo3) wirklich gute Bildfunktionen und Verwaltungen. DAnn gestaltet sich das sicher schon deutlich einfacher...
__________________
Mein Bug, Dein Bug, Bugs sind für uns alle da...

Geändert von LineMan (15.09.2006 um 15:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 15.09.2006, 15:23
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 07.02.2006
Beiträge: 359
ONeill befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Also typo3 habe ich auch für www.ihf.rwth-aachen.de benutzt.

Typo3 ist recht komplex, die Einarbeitung dauert ein Wenig. Die Umsetzung einer Barrierfreien Webseite erfordert dann nicht mehr allzu viel Arbeit.

Das klappt mit typo3 eigentlich sehr gut, besonders weil die meistens Extensions templatebasierd sind und sich daher super anpassen lassen.

Joomla zB ist dahingegen wieder schwieriger, sofern ich das beurteilen kann, da ich mich nur kurz damit ebschäftigt habe und danach direkt zu typo3 gewechselt bin.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 15.09.2006, 18:21
Benutzerbild von Lloyd Larkin
Don Quijote
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: Wien
Beiträge: 733
Lloyd Larkin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zum Editor: Habe schon oft von XStandard gehört.
__________________
The only thing to do with good advice is pass it on. It is never any use to oneself. - Oscar Wilde -
#me { position: absolute; }
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 18.09.2006, 12:42
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 12
chrh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Besten Dank für die interessante Diskussion. XStandard werde ich beim nächsten Update in meine Überlegungen mit einbeziehen.

Typo3 kommt nicht in Frage. Bestenfalls kann ich mir ein paar Anregungen holen. Aber für unsere Kunden viel zu kompliziert. Die wollen sich einloggen und eine neue Seite erstellen. Auf logische Art und Weise, ohne nachfragen zu müssen, ohne ein Nachschlagewerk zur Hand zu nehmen (Unser Handbuch wurde kaum gelesen).
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 18.09.2006, 13:14
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 07.02.2006
Beiträge: 359
ONeill befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das können sie doch mit typo3.

Sofern ich dich verstanden habe, hast du nach der Erstellung einer Seite mit einem CMS gefragt und nicht nach der Wartung des Inhalts.

Um Texte zu bearbeiten wird der Benutzer dann nur die Struktur der Seiten sehen und wenn er auf diese klickt wird er ein eingabefeld haben indem er die Texte bearbeiten kann.

Installier es dir doch mal mit einer Sample Seite und schau es dir an.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 18.09.2006, 14:05
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 12
chrh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Nein, ich habe schon eher die Wartung des Inhaltes zur Diskussion gestellt. Das CMS habe ich selbst entwickelt, die Ausgaben des CMS (z. B. Menü, Formulare usw.) habe ich schon "relativ" gut barrierefrei gemacht.

Den Seiteninhalt warten die Benutzer selbst. Hier haben wir den fckeditor.net eingebunden. Dieser lässt aber eher zu viel Freiheiten und erzeugt nicht gerade validen Code. Auf der anderen Seite wollen die Benutzer aber auch alle Freiheiten. Ein zweischneidiges Schwert ...
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 18.09.2006, 19:13
Benutzerbild von LineMan
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 09.08.2006
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 211
LineMan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

dann ist es eine gute wahl XStandard zu nehmen... anstatt fck... nichts desto trotz ist auch html area sehr gut, und man kann auch bestimmt den fck editor beschneiden.

p.s.: wenn es hier nicht um CMS Systeme gehen soll, ist der Titel dieses Beitrages aber schlecht gewählt
__________________
Mein Bug, Dein Bug, Bugs sind für uns alle da...
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 19.09.2006, 19:06
Benutzer
neuer user
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 55
webnet befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich verwende den FCK-Editor. Jedoch wir er massiv abgespeckt.
Nur die nötigsten Funktionen werden angezeigt.

Z.b Schrift-Grösse und Schriftart können NICHT verändert werden.
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tabellen als Div Container SpecialFighter (X)HTML 7 12.10.2010 18:40
Ungewöhnlicher abstand beim clearen von floats adrianno CSS 14 16.09.2009 15:20
Dynamische Höhe im Content und DIV immer unten keaton CSS 8 13.12.2006 19:19
DIV Länge automatisch anpassen judicious CSS 10 08.05.2006 17:30
Seitenaufbau mit DIVs und 100% Höhe vespasquire CSS 6 12.09.2004 16:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:20 Uhr.