zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > (X)HTML und CSS > CSS
Seite neu laden Der Sinn der Wahrnungen von w3c

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 31.05.2006, 13:22
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 31.05.2006
Beiträge: 8
devel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Der Sinn der Wahrnungen von w3c

Hallo zusammen,

bin hier neu und wollte mal eine kleine Diskussion anfangen.
Ich weiß, dass dieses Thema hier schon oft angesprochen wurde. Aber beim lesen der Posts habe ich etwas vermisst und hoffe, dass wir vielleicht unsere Erfahrungen austauschen können.

Habe heute leider einen kleinen Schock erlitten als ich auf meine Seite den Link zum css Validator angeklickt hatte und ganz viele Wahrnungen fand. Sofort habe ich bei dem Link zu dem Validator die Warning=0 gesetzt. Ehrlich, damals als ich die Seite gebaut hatte waren da gar keine Wahrnungen drin.

Ok, aber jetzt zu meinen Fragen.
Versucht jemand von euch tatsächlich alle Wahrnungen auszumerzen? Ich bin eher ein perfektionist und möchte dort keine haben.
Ich habe angefangen die css zu überarbeiten damit alles i.O. ist und dann fand ich bald raus - Mensch, das hat doch überhaupt kein Sinn!!!

Angenommen:
Eine Site die aus z.B. 10 verschiedenen thematischen Bereichen besteht (das sind die Hauptpunkte in der Navigation). Damit der User sofort sieht, dass er in einem anderem Bereich ist sind die Seiten der jeweiligen Bereiche mit unterschiedlichen Hintergrundfarben versehen.

Und jetzt kommt das Unsinniege finde ich. Auch wenn bei jedem Bereich die Überschritzeile gleich ist und könnte mit einem h1 definiert werden, müsste ich nach w3c für jeden Bereich eine h1 definition bereitstellen, weil ich kann ja nicht das mit eine Hintergrundfarbe machen sondern mit 10 verschiedenen.

Ich weiß, dass bestimmt der eine oder andere sagt - das sind nur Wahrnungen, muss man nicht so ernst nehmen.
Aber erzähle das einem Kunden der davon überhaupt keine Ahnung hat. Er wird immer denken - phuu - Warnungen - die Seite ist nicht korrekt gebaut. Auch die Erklärung wird ihm nicht ausreichen. Er wird denken - entweder hast Du keine Lust alles korrekt zu bauen oder du weißt nicht wie.

Also, warum hat sich w3c sowas ausgedacht? Vielleicht sollten sie das gar nicht als Wahrnungen bezeichen sondern, was weiß ich, "Tipps" oder ähnlich.

Was denkt Ihr denn dazu?

------------------
Gruß Devel
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 31.05.2006, 14:02
Benutzerbild von Gumbo
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Trier
Beiträge: 2.735
Gumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekanntGumbo ist jedem bekannt
Standard

Dass die Standardfarben eines HTML-Dokuments Weiß für den Hintergrund und Schwarz für die Schrift sind, ist nicht Inhalt einer Spezifikation sondern nur die Standardeinstellungen der meisten Browser. Diese könnten aber auch genau umgekehrt sein. Und damit die Texte auf den unterschiedlichen Hintergründen immer gut lesbar ist, berechnet der Validator die Differenz beider Farben und gibt bei der Über-/Unterschreitung eines bestimmten Wertes eine Warnung aus. Dies geschieht auch, wenn eine beider Angaben (Schrift- oder Hintergrundfarbe) fehlt.
__________________
Markus Wulftange
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #3 (permalink)  
Alt 31.05.2006, 14:34
#
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.092
IChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Es gibt in der Mailingliste des W3C CSS validators lange Diskussionen darüber (Suchbegriff: warnings)

Zuletzt hat Jukka K. Korpela eine Antwort in einem langen Thread gegeben und einen Vorschlag für eine Abwandlung der Erklärung in der FAQ zu den Warnungen gemacht. Siehe "START PROPOSED TEXT" in seinem wie immer lesenswerten Beitrag.

Da es durch fatale Kombinationen von user-/browser/author Stylesheets theoretisch möglich ist, beim Ignorieren der Warnungen unlesbaren Text zu erzeugen, sollte man, so der Verfasser, auf die Warnungen reagieren.

Persönlich bin ich da sehr lax, manchmal schere ich mich drum, manchmal nicht. Eins sollte jedoch klar sein: Es sind nur deswegen keine Fehlermeldungen, weil dieses Risiko einzugehen nicht der CSS-Spezifikation widerspricht. Wäre in der Spezifikation irgendwo ein Satz, dass der Text immer lesbar bleiben muss, dann wären dies zurecht alles Fehler und deine/meine Seiten nicht valide.
__________________
Ingo Chao

Buch: Fortgeschrittene CSS-Techniken

Geändert von IChao (31.05.2006 um 14:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 31.05.2006, 15:49
Neuer Benutzer
neuer user
 
Registriert seit: 21.03.2006
Beiträge: 3
columbine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich bin da genauso "krüsch" wie du, devel; und optimiere mein css und xhtml so lange, bis keine Warnungen mehr auftauchen. Ob's immer Sinn macht, sei dahingestellt, mir macht jedenfalls nur quietschsauberer Code Spaß
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 31.05.2006, 17:10
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 31.05.2006
Beiträge: 8
devel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von IChao
...
Zuletzt hat Jukka K. Korpela eine Antwort in einem langen Thread gegeben und einen Vorschlag für eine Abwandlung der Erklärung in der FAQ zu den Warnungen gemacht. Siehe "START PROPOSED TEXT" in seinem wie immer lesenswerten Beitrag.
...
Danke für den Link zu dem Beitrag. Das ist schon mal ganz interessant gewesen.

Ich dachte nur wenn ich folgendes in css definiere:

#main{
...
background-color: #E3DBCE;
color: #000000;
...
}
und dann für h1 folgendes reinschreibe:

}
#main h1{
...
color: #4F1C20;
font-size:14px;
...
}
Dann alles andere was ich für h1 nicht definiert habe von #main geerbt wird. Aber anscheinend habe ich die Regeln doch noch nicht so ganz drauf. Ich werde glaube ich mir noch mal genauer die Sachen bei w3c durchlesen.

Faszinierend ist das ganze schon, und ich frue mich dass ich nicht die einzige bin die den Code auch Warnungsfrei haben möchte Gruß an columbine

----------------
Devel
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 31.05.2006, 18:15
#
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.092
IChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer MenschIChao ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Zitat:
... alles andere was ich für h1 nicht definiert habe von #main geerbt wird.
Nein. Die Spezifikation sagt z.B. zu background-color

Zitat:
Initial: transparent
...
Inherited: no
__________________
Ingo Chao

Buch: Fortgeschrittene CSS-Techniken
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 31.05.2006, 18:22
Neuer Benutzer
neuer user
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 31.05.2006
Beiträge: 8
devel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von IChao
Nein. Die Spezifikation sagt z.B. zu background-color

Upsss ich wußte man lernt leben lang. Wieso dachte ich bloß, dass es so wäre. Na aber jetzt kann ich auch verstehen warum da Warnungen kommen.

Ich glaube ich sollte meine css ordentlich nacharbeiten.

Besten Dank für alle!


----------------------
Devel
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 31.05.2006, 18:53
Benutzerbild von SilentWarrior
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 427
SilentWarrior befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Übrigens, nur damit du nicht die gleiche Farbe nochmal angibst: background-color:inherit wirkt Wunder. Dadurch musst du bei einem Redesign nicht die (HG-)Farbe des Elements und der Überschrift, sondern nur die des Elements ändern. (background-color:transparent gilt leider nicht.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
infobox w3c conform Luziefer (X)HTML 4 05.02.2011 22:20
W3C Validator Fehler SpecialFighter (X)HTML 11 06.12.2010 12:52
HTML 5: Sinn und jetzt schon DTD und "Elemente" nutzen? Crizzo (X)HTML 6 12.09.2009 15:53
W3C Validator Fehlermeldungen 5enses (X)HTML 5 05.06.2007 16:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.