XHTMLforum

XHTMLforum (http://xhtmlforum.de/index.php)
-   http://csskueche.xhtmlforum.de/ (http://xhtmlforum.de/forumdisplay.php?f=81)
-   -   http://csskueche.xhtmlforum.de/index.php?css=1 -Steffen- (http://xhtmlforum.de/showthread.php?t=35475)

Philippp 17.05.2005 19:35

http://csskueche.xhtmlforum.de/index.php?css=1 -Steffen-
 
http://csskueche.xhtmlforum.de/index.php?css=1

- Die halbtransparentz gefällt mir. Nur hätte ich sie mit png realisiert. Der IE ist eh draußen :D .
- CSS Code gefällt mir. Alles schön klein gehalten. Shortcuts benutzt etc. .
- @charset "utf-8"; laut Terry guter Stil. Von daher gut :) .
- Lauter Angaben die ich noch nie verwendet habe (direction: rtl;, content : "Koch: "; etc.)

Alles in allem eine Interesannte CSS.
Gruß, Philippp

steffen 17.05.2005 20:13

huch, philippp hat schon mit meinem angefangen :)

Aufgrund von Zeitmangel habe ich gar keine Rücksicht auf die unterschiedlichen Absätze genommen.

Ausgangspunkt war die Assoziation von Küche mit Gemütlichkeit, und da habe ich sofort an Kamin gedacht.
Glücklicherweise habe ich ein sehr schönes Foto mit Kamin gefunden.
Damit war die Farbgebung da. Als Hintergrund habe ich die typischen Kacheln ebenfalls in Braun/Rottönen genommen.
Die Transparenz habe ich gewählt, um die Kacheln besser zu integrieren. Ich hätte auch lieber mit transparenten Bildern gearbeitet, aber durch den Verlaufshintergrund und dem Zeitmangel hab ich mich da schwer getan.

Anonymous 17.05.2005 22:25

mir gefällt das layout nicht so gut.

die grafiken zwischen den absätzen finde ich kitschig.
auch die anderen grafiken gefallen mir nicht sonderlich.
die hintergrundgrafik. :shock:

von der opacity habe ich als oper-user ooch nischt.

@charset "utf-8"; warum ist das gut?

dein style ist gut verständlich.

derHund 18.05.2005 06:21

Zitat:

Zitat von legman
@charset "utf-8"; warum ist das gut?

das braucht man, um ... ich habe es verwendet, weil ... habs vergessen :( es war aber definitiv notwenig, um ... tja.

laut toscho ists doch vorallem für offline-versionen interessant?

toscho 18.05.2005 07:58

Zitat:

Zitat von legman
@charset "utf-8"; warum ist das gut?

Damit Browser und potentielle Betrachter unabhängig vom Transportprotokoll wissen, wie das Stylesheet kodiert wurde.
In diesem Fall ist es sogar angebracht, denn der Server verrät die Kodierung leider nicht (wer muß sich jetzt schämen?).

steffen 18.05.2005 11:08

genau aus dem von Toscho genannten Grund habe ich diese Anweisung aufgenommen.
Da die Quelldatei auch utf-8 kodiert war, habe ich es als konsequent angesehen, das auch mit der zugehörigen CSS zu machen.
Daher ist die Angabe zwingend, damit die CSS auch richtig interpretiert wird.

Ein Bug habe ich im Menü festgestellt und der ist mir nicht ganz erklärlich.
Ich habe im hover ein :before und :after eingesetzt. before ist ein gelbes Sternchen und after ein weisses (die Farbunterschiede gehören eher in die kategorie "überflüssige Spielerei").
Nun erscheint dieser Content nur sporadisch. Bei meiner auf meinem Server getesteten Version (incl. php-Script für die Header) funktionierte das einwandfrei, auf diesem Server nicht. Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen.

Anonymous 18.05.2005 21:40

Zitat:

Zitat von toscho
Zitat:

Zitat von legman
@charset "utf-8"; warum ist das gut?

Damit Browser und potentielle Betrachter unabhängig vom Transportprotokoll wissen, wie das Stylesheet kodiert wurde.
In diesem Fall ist es sogar angebracht, denn der Server verrät die Kodierung leider nicht (wer muß sich jetzt schämen?).

demnach dürfte es ja zu problemen mit den styles geben, die keine utf-8 codierung haben?
niemand muß sich schämen!

wieso hast du eigentlich nicht mitgemacht?

toscho 18.05.2005 21:56

Zitat:

Zitat von legman
demnach dürfte es ja zu problemen mit den styles geben, die keine utf-8 codierung haben?

Zumindest mit solchen, bei denen die Kodierung geheim bleibt. Und das tut es ja auch: Sieh dir Terrys Stylesheet mal im Browser an, oder den Generated Content des Hundes (am Seitenende bei :hover): Da zeigt ein richtiger Browser nur das Ersatzzeichen für invalide Zeichen, aber nicht das, was sich die Autoren vorgestellt haben.
Solange das Stylesheet vollständig ACSII-kompatibel bleibt, wie bei Steffen, spielt es keine Rolle, aber wenn später mal jemand etwas bearbeitet, kann – und wird es vermutlich – schief gehen. Deshalb beginnt man ein Stylesheet am besten immer mit der @charset-Regel.
Zitat:

wieso hast du eigentlich nicht mitgemacht?
Weil ich a) keine Zeit habe und mir b) der Quellcode und c) der Text nicht zusagen.

Anonymous 18.05.2005 23:07

ich sehe nur das das ü nicht dargestellt wird. dies liegt am fehlenden utf-8? ich habe mein zeichnekodierung im browser (opera) auf automatisch gestellt.

was soll mir an terrys css auffallen? ich sehe das sie kein utf-8 verwendet?

steffen 19.05.2005 00:48

das das ü nicht richtig dargestellt wird, liegt aber daran, das die Datei nicht utf-8 gespeichert wurde, sonst wäre das korrekt. Das ist auch etwas, wo man immer drauf achten muss, wenn man utf-8 schreibt.

toscho 19.05.2005 02:49

Zitat:

Zitat von legman
ich sehe nur das das ü nicht dargestellt wird. dies liegt am fehlenden utf-8? ich habe mein zeichnekodierung im browser (opera) auf automatisch gestellt.

Es liegt daran, daß zwar die HTML-Datei in UTF-8 ausgeliefert wird, das eingefügte Zeichen aber mangels anderer Information als Singlebyte-Zeichen (Windows-1252) kodiert wird. Und das ist in UTF-8 unzulässig.

Zitat:

was soll mir an terrys css auffallen? ich sehe das sie kein utf-8 verwendet?
Doch das tut sie, aber der Browser weiß nichts davon und versucht, das Stylesheet als Windows-1252 zu interpretieren. Was schief geht.

Anonymous 19.05.2005 13:14

Zitat:

Zitat von toscho
Es liegt daran, daß zwar die HTML-Datei in UTF-8 ausgeliefert wird, das eingefügte Zeichen aber mangels anderer Information als Singlebyte-Zeichen (Windows-1252) kodiert wird. Und das ist in UTF-8 unzulässig.

Doch das tut sie, aber der Browser weiß nichts davon und versucht, das Stylesheet als Windows-1252 zu interpretieren. Was schief geht.

hm.. gebe mir mühe das zu verstehen aber so richtig hat es noch nicht klick gemacht.

ich habe ein wenig im netz über utf-8 gelesen, steige aber nicht echt durch mit dem ganzen bytegedöhns.

ich finde kein @charset utf-8; in terrys css?

steffen 19.05.2005 14:16

@legman - ich bin auch nicht der Fachmann, aber die utf-8 Kodierung als auch andere (utf-16, utf-32) nutzen bytefolgen, damit man weiss, wieviele Bytes ein Zeichen hat. Dies passiert immer vor den Nicht-Ascii-Zeichen.
Wenn Du Dir mal eine als utf-8 Datei in einem Browser ansiehst ohne die Charset-Anweisung, dann siehst Du z.B. statt einem für ein für. Daran erkennst Du schon, das er das ü als 2 zeichen vermutet, ist aber das erste Byte das Steuerbyte.
Wenn man utf-8 kodiert gespeichert hat, so wie Terry, aber keine Browser-Anweisung für utf-8 gesetzt hat, kommt es bei Umlauten zu Problemen.

Toscho könnte das bestimmt noch fachlicher ausdrücken, aber ich hoffe der Ansatz hilft.

Anonymous 19.05.2005 14:29

Zitat:

Zitat von steffen
@legman - ich bin auch nicht der Fachmann, aber die utf-8 Kodierung als auch andere (utf-16, utf-32) nutzen bytefolgen, damit man weiss, wieviele Bytes ein Zeichen hat. Dies passiert immer vor den Nicht-Ascii-Zeichen.
Wenn Du Dir mal eine als utf-8 Datei in einem Browser ansiehst ohne die Charset-Anweisung, dann siehst Du z.B. statt einem für ein für. Daran erkennst Du schon, das er das ü als 2 zeichen vermutet, ist aber das erste Byte das Steuerbyte.
Wenn man utf-8 kodiert gespeichert hat, so wie Terry, aber keine Browser-Anweisung für utf-8 gesetzt hat, kommt es bei Umlauten zu Problemen.

Toscho könnte das bestimmt noch fachlicher ausdrücken, aber ich hoffe der Ansatz hilft.

ja, das hilft schon weiter, ein bischen zumindest.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:56 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.

© Dirk H. 2003 - 2022