zurück zur Startseite
  


Zurück XHTMLforum > (X)HTML und CSS > Knowledge Base
Seite neu laden DOCTYPE | Info => IE-BUG

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #21 (permalink)  
Alt 12.07.2004, 19:10
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 02.06.2003
Beiträge: 2.441
ulle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@come@death

Code:
<?xml version="1.0" encoding="iso-88589-1")> 
<!DOCTYPE html 
    PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Strict//EN" 
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-strict.dtd"> 
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de"> 
    <head> 
        <title>...</title> 
        <meta http-equiv="Content-Type" content="application/xhtml+xml; charset=iso-8859-1">
Hallo,

habe diesen Dateikopf aus einem anderen THREAD von Dir gesehen, da hätte ich mal ein paar Fragen.

XML-Prolog:
Code:
<?xml version="1.0" encoding="iso-88589-1")>
Die Klammer am Ende ist wohl ein Druckfehler

Das ein XML-Prolog den IE in den Quirks-Mode schickt ist klar - oder?
Man kann ja damit umgehen, aber es sollte schon jeder wissen.



Content-Type
Code:
.........application/xhtml+xml; charset=iso-8859-1">
Welchen Vorteil erhält man dadurch, bzw. welcher Browser versteht es

XML-Stylesheets
Code:
<?xml-stylesheet .......
Hast Du dazu evtl. eine Quelle

Ich würde das gesamte Thema mal gerne auf den Punkt bringen....und Du scheinst ja im Thema zu sein.
__________________
</ulle>
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #22 (permalink)  
Alt 12.07.2004, 23:55
Benutzerbild von toscho
Perplexifikator
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 22.05.2004
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 1.566
toscho sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretoscho sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Zitat:
Zitat von ulle
Content-Type
Code:
.........application/xhtml+xml; charset=iso-8859-1">
Welchen Vorteil erhält man dadurch, bzw. welcher Browser versteht es
Keiner. Das kommt viel zu spät, um noch irgendeine Wirkung zu entfalten. Der Mimetyp wird im Web mit dem HTTP-Header entschieden, unter Windos anhand der Dateiendung.
Zitat:
XML-Stylesheets
Hast Du dazu evtl. eine Quelle
Erster Treffer, wenn du danach googelst: http://www.w3.org/TR/xml-stylesheet/
Mit Zitat antworten
Sponsored Links
  #23 (permalink)  
Alt 13.07.2004, 09:10
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 02.06.2003
Beiträge: 2.441
ulle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Der Mimetyp wird im Web mit dem HTTP-Header entschieden, unter Windos anhand der Dateiendung.
Würde bedeuten, entweder im Apache schon mit der Auslieferung den entsprechenden Header bestimmen, oder mit PHP den entsprechenden Header bestimmen dann wäre es wohl nicht zu spät.

Windows anhand der Dateiendung , dann macht dieser ja was er will.......

Müßte aber wohl auch mit Header-Modifikation und ge"fake"ter Endung gehen.

Code:
index.html?ie=.xml
Ich habe mal so etwas gelesen, das man den IE so austricksen könnte, kann das jemand bestätigen.

Bleiben aber noch die Fragen offen - wozu [application/xhtml+xml]
__________________
</ulle>
Mit Zitat antworten
  #24 (permalink)  
Alt 13.07.2004, 13:29
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2004
Beiträge: 106
come@death befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

[application/xhtml+xml], weil es eben einen Unterschied zu HTML gibt (bei XHTML 1.0 kann man auch text/html nehmen, aus kompatibilitätsgründen). XHTML basiert auf XML, und erfordert daher einen strengeren Parser - woher sollte ein Browser wissen, wenn er ein dokument mit text/html bekommt, ob er es streng parsen sollte, nach XML regeln, oder wie HTML? das in XHTML und jedem anderem XML derivat die xml-deklaration nicht pflicht ist, macht die sache für browser umso schwieriger
Mit Zitat antworten
  #25 (permalink)  
Alt 13.07.2004, 13:33
Benutzerbild von toscho
Perplexifikator
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 22.05.2004
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 1.566
toscho sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretoscho sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Zitat:
Zitat von ulle
Zitat:
Der Mimetyp wird im Web mit dem HTTP-Header entschieden, unter Windos anhand der Dateiendung.
Windows anhand der Dateiendung , dann macht dieser ja was er will.......
Ja, aber nur außerhalb des Webkontextes, also wenn das Dokument nicht per HTTP geliefert. Ausnahme ist der IE Win, der leider manchmal wild herumrät.

Der von dir beschriebene Workaround wird angewandt, wenn man sicherstellen will, daß ein Dokument auch mit passender Dateiendung gespeichert wird.

Zitat:
Bleiben aber noch die Fragen offen - wozu [application/xhtml+xml]
Weil es der richtige Mimetyp ist. Lieferst du deine PNGs als image/jpeg aus?
Mit Zitat antworten
  #26 (permalink)  
Alt 20.07.2004, 14:23
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
Thread-Ersteller
 
Registriert seit: 02.06.2003
Beiträge: 2.441
ulle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Der von dir beschriebene Workaround wird angewandt, wenn man sicherstellen will, daß ein Dokument auch mit passender Dateiendung gespeichert wird.
Oder eine mit PHP generierte Datei entsprechend vom IE behandelt wird.

z.b. http://...../script.php?ie=.pdf

nur mal so.......



Zitat:
Weil es der richtige Mimetyp ist.
Mailingliste W3C http://lists.w3.org/Archives/Public/...lSep/0029.html

nur mal so.......
__________________
</ulle>
Mit Zitat antworten
  #27 (permalink)  
Alt 20.07.2004, 21:11
Benutzerbild von toscho
Perplexifikator
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 22.05.2004
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 1.566
toscho sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretoscho sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Björns Argument steht auf den bekannt schwachen Füßen: RFC 2854 behandelt XHTML 1.1 überhaupt nicht, ebenso wie die XHTML-1.0-Spezifikation. Und über den normativen Charakter einer »Note« haben wir auch schon genügend geschrieben.
Bloß weil es meistens »funktioniert«, muß es noch lange nicht richtig sein.

Du kannst auch ein Stylesheet als »text/html« ausliefern, und es wird fast immer funktionieren — dennoch ist das falsch.
Mit Zitat antworten
  #28 (permalink)  
Alt 29.08.2004, 12:12
Neuer Benutzer
neuer user
 
Registriert seit: 28.06.2004
Beiträge: 17
GodsBoss befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
(...) beratungsresistent (...)
Aber wo bitte liesst du aus folgendem Satz eine "Duldung " heraus?
Zitat:
application/xhtml+xml' SHOULD be used for XHTML Family documents, and the use of 'text/html' SHOULD be limited to HTML-compatible XHTML 1.0 documents.
Da steht glasklar: Wenn du text/html benutzen willst, bist du auf XHTML1.0 beschränkt.
Komisch, aus "SHOULD" kann man ganz deutlich eine Duldung herauslesen. Wenn es nicht gedulded würde, stünde dort "MUST".
__________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fehlerhafte Anzeige von DW oder bug bei flexible layer atero CSS 9 14.09.2011 23:12
CSS Boxmodell Bug und Doctype Probleme unter FF bad_blade CSS 3 07.09.2007 13:14
DOCTYPE -> horizontal & vertikal zentriert mikeIV (X)HTML 8 30.10.2005 21:21
XHTML Seite - Doctype Strict und transitional - Unterschiede feh (X)HTML 23 25.04.2005 15:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:56 Uhr.