Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4 (permalink)  
Alt 12.08.2004, 10:28
terrikay terrikay ist offline
Erfahrener Benutzer
XHTMLforum-Kenner
 
Registriert seit: 24.05.2004
Beiträge: 1.176
terrikay befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Hawklan

Die erste html>body #main { height: auto; min-height: 100%; } dient natürlich dazu, die Mindesthöhe sowohl im IE wie auch in allen anderen Browsern zu realisieren. Den Tipp hab ich auch hier im Forum gefunden und damit kann ich grundsätzlich durchaus leben.
Allerdings erscheint mir so eine Weiche irgendwie nicht sonderlich guter Stil (wurde ja hier im Forum auch öfters schon Bemängelt).
Daher meine Frage dazu: kennt jemand da eine elegantere Methode, das mit der Mindesthöhe in allen Browsern umzusetzen?
Solange Du auf einer Mindesthöhe für alle Browser bestehst und den IE da nicht ausschließen willst, gibt es keine wirklich andere Methode. Es gibt noch ein paar andere "Browserweichen" für den IE, die man einsetzen könnte, aber die oben genannte ist valide.

Zitat:
Die zweite Weiche html>body #content { margin: 0px 0px 0px 130px; } ist eigentlich die seltsamere.
Wenn ich die nämlich nicht drin hab Zeigen sowohl Firefox wie auch Opera den Content Layer nicht rechts neben dem Menu Layer an, sondern ganz links am Rand, so daß der Menu Layer den Content Layer überlagert obwohl der Menu Layer doch eigentlich "floating: left" ist (wobei aber witzigerweise der Inhalt des Content Layers dort, wo der Menu Layer ist sehr wohl rechts vorbeifloatet und erst unterhalb des Menu Layers ganz nach Links rutscht).
Im Gegensatz zur ersten Weiche stört mich die hier ganz gewaltig, da mir das ziemlich schlampig getrickst vorkommt und ich auch keine logische Erklärung für das Verhalten von Firefox und Opera habe.
Kann mir da jemand sagen, woran das liegt und ob man das auch anders beheben kann?
*g*
- Die ist überhaupt nicht seltsam. Mozilla und Opera verhalten sich W3C- konform, der IE mal wieder nicht.
Bei float bleibt der nachfolgende Container an sich unberührt und liegt unter dem floatenden, nur der Text wird zur Seite gedrängt. Also muss man ein margin angeben, um den ganzen Container zur Seite zu rücken. Geht auch im IE - der allerdings läßt dann eine 3px breite Lücke.....
Andere Möglichkeit: beide Container floaten. Dann legen sie sich in allen Browsern nebeneinander (sogar im IE). Dabei kann der rechte sowohl mit float:right als auch mit float:left versehen werden (die stecken ja in einem übergeordneten Container. Hinterher nochmal clearen - sonst kommt der äußere Container nicht mit.
Mit Zitat antworten